SAP NetWeaver gewinnt an Fahrt

March 18, 2004 by SAP News 0

Steigende Zahlen bei Kunden und Entwicklungspartner

Hannover/WienEin Jahr nach der Einführung zieht SAP heute auf der CeBIT eine positive Zwischenbilanz über die Akzeptanz der offenen Integrations- und Anwendungsplattform SAP NetWeaver. Mit über 14.000 Kunden-Installationen von SAP NetWeaver-Komponenten, einer Gemeinde von rund 40.000 Entwicklern sowie weit über 300 zertifizierten Partnern hat sich SAP NetWeaver in kürzester Zeit als Technologieplattform für Lösungen etabliert, die Produktivität steigern und Betriebs-kosten senken. SAP NetWeaver ebnet den Weg zu einer services-orientierten Architektur und bildet die Basis für alle SAP-Lösungen.

Zwei Jahre nachdem SAP erstmals ihre Vision einer Enterprise Services Architektur skizziert hat, zeigt SAP NetWeaver, zentrale Infrastruktur-Plattform für diese neue, services-orientierte Architektur, überzeugenden Markterfolg. Für SAP ist SAP NetWeaver das Herzstück der größten technologischen Veränderung seit Einführung der dreistufigen Client/Server-Architektur. Die offene Plattform führt Anwender, Informationen und Geschäftsprozesse technologie- und unternehmensübergreifend zusammen und wird damit zur treibenden Kraft für Business-Innovationen. Sie integriert anwendungs-orientierte Komponenten wie SAP Enterprise Portal und SAP Business Intelligence mit Plattform-Komponenten wie SAP Web Application Server und SAP Exchange Infrastructure, die den umfassenden Datenaustausch zwischen heterogenen Systemen ermöglichen.

Aktuell sind über 14.000 SAP NetWeaver-Komponenten bei Kunden installiert, Tendenz steigend. Besonders schnelle Verbreitung findet die Technologieplattform in den Branchen Chemie, Konsumgüterindustrie, Hightech sowie Luft- und Raumfahrttechnik.

Whirlpool: Effizienter und innovativer
Als Weltmarktführer für Haushaltsgeräte ist Whirlpool in über 170 Ländern aktiv. 68.000 Mitarbeiter weltweit erwirtschaften einen Jahresumsatz von über 11 Mrd. US-Dollar. Unter Markennamen wie Bauknecht, KitchenAid oder Consul liefert Whirlpool Wasch- und Trockenautomaten, Kühlschränke und Klimaanlagen. Der Konzern unterhält weltweit knapp 50 Produktions- und Forschungsstandorte.

Whirlpool plant, seine IT-Infrastruktur fundamental zu restrukturieren, um eine globale, integrierte IT-Plattform und innovative Prozesse für eine höhere Kundenorientierung zu schaffen. SAP NetWeaver soll helfen, Systemumgebungen auf globaler Ebene zu konsolidieren, zu vereinfachen und Altsysteme außer Betrieb zu nehmen. Whirlpool erwartet, dass sich das Restrukturierungsprojekt durch Kosteneinsparungen selbst tragen wird. Durch die Integration, Aggregation und Analyse interner und externer Daten versorgt SAP NetWeaver Whirlpool außerdem mit einer umfassenden Sicht auf Kunden, Partner und Geschäftsprozesse. Auf Grund dieser umfassenden Integration von Geschäftsprozessen sowie dem besseren Informationsaustausch rechnet Whirlpool mit einem jährlichen Produktivitätsanstieg von fünf Prozent.

Des Weiteren hat Whirlpool eine unternehmensweite Innovationsoffensive ins Leben gerufen. Mit Hilfe der neuen Informationsinfrastruktur soll die Entwicklung von der ersten Idee bis zur Produktauslieferung beschleunigt werden. Ziel ist es, Prozessbrüche zu eliminieren und unter Einsatz von SAP xApps Resource and Program Management (xRPM) sämtliche Mitarbeiter des Konzerns in die Innovationskette einzubinden. „Mit der neuen Version von SAP NetWeaver wollen wir die Grundlage für eine Enterprise Services Architecture schaffen“, erläutert Esat Sezer, CIO von Whirlpool. „SAP NetWeaver liefert uns die Flexibilität, mit der wir dem globalen Wettbewerb innovativer und anpassungsfähiger begegnen können. Und SAP unterstützt uns auch dabei, unser Innovationspotenzial besser zu nutzen. Jetzt sind alle Mitarbeiter in den Prozess eingebunden, sie wurden geschult und verfügen über die Technologien, um Wissen und Ideen auszutauschen und zum Erfolg zu bringen. xRPM unterstützt diesen Prozess.“

SAP NetWeaver auch im Mittelstand
Eclipse Aviation, ein amerikanisches Start-up Unternehmen und Hersteller kleinerer Passagierflugzeuge, tritt mit dem ambitionierten Ziel an, Düsenjets wesentlich kostengünstiger herzustellen als der Wettbewerb. Eclipse Aviation nutzt SAP NetWeaver, um einen durchgängigen Workflow über verschiedene Geschäftsanwendungen und Abteilungen hinweg her zu stellen. Daten und Informationen müssen zudem nicht nur intern, sondern auch Partnern, Kunden und der amerikanischen Flug-Aufsichtsbehörde FAA zugänglich gemacht werden. Das Unternehmen mit 250 Mitarbeitern verwaltet und verbreitet jetzt sämtliche Informationen elektronisch, vermeidet zeitraubende Papierarbeit und erfüllt sämtliche Auflagen der FAA im Bezug auf Spezifikationen und Inspektionen. So wurden Effizienz und Geschwindigkeit deutlich erhöht sowie gleichzeitig Kosten gesenkt. „Wir haben festgestellt, dass SAP die Bedürfnisse eines jungen mittelständischen Unternehmens versteht“, kommentiert Michael Brown, CIO von Eclipse Aviation. „SAP-Experten haben mit uns gemeinsam eine Lösung entworfen, mit der wir klein starten konnten, die uns aber einen klaren Expansionspfad eröffnet. SAP NetWeaver unterstützt unsere aktuellen Prozesse und lässt uns Raum für Wachstum.“

Linde Gas integriert IT-Lösung mit SAP
Der Unternehmensbereich Gase der Linde AG ist ein weltweit führender Lieferant von Industrie- und Medizingasen. Hier wird SAP NetWeaver eingesetzt, um die gesamte IT-Infrastruktur zu vereinfachen, die Geschäftsprozesse besser abzustimmen sowie die Zusammenarbeit zu erleichtern. Im Netzverbund mit weit über 1000 Vertriebspartnern integriert SAP NetWeaver Prozesse für die firmenübergreifende Zusammenarbeit sowie die schnelle Informationsbeschaffung, von der Bestellung bis zur Abrechnung.

Systemintegratoren und Softwarepartner unterstützen SAP NetWeaver
Mittlerweile bieten mehrere hundert Partner Unterstützung bei der Implementierung von SAP NetWeaver oder entwickeln eigene Software auf dieser Technologieplattform. Mehr als 300 Partnerangebote tragen das Gütesiegel „SAP NetWeaver Certified“ für mindestens eine SAP-NetWeaver-Komponente. Mehr als 30 „Powered by NetWeaver“-Lösungen werden derzeit von unabhängigen Softwareherstellern und Systemintegratoren angeboten.

Die “Powered by SAP NetWeaver”-Initiative eröffnet Software- und Systemhäusern die Entwicklung neuer Geschäftsanwendungen auf Basis von SAP NetWeaver. Im Rahmen eines Softwarepartner-Programms liefert SAP spezielle Unterstützung, damit Firmen ihre Lösungen nach SAP-Qualitätsstandards entwickeln. So erhalten Partner Zugang zu Vertriebs- und Marketing-Ressourcen der SAP sowie die Chance, dass SAP die Vermarktung der Partnerlösung übernimmt.

Merant bietet Web Content Management mit SAP NetWeaver
Merant, Anbieter von Software und Dienstleistungen für das unternehmensweite Code- und Content-Management, bietet mit dem Web Content Management Merant Collage ebenfalls eine “Powered by SAP NetWeaver”-Lösung. „Dass wir unsere Lösung für SAP NetWeaver entwickelt haben, hat uns gerade im Neukundengeschäft sehr geholfen“, erläutert James Rogers, Vice President für Produktmarketing bei Merant. „Ein großer US-Papierhersteller beispielsweise implementiert unsere Lösung, weil Merant College sich optimal mit dem SAP Web Application Server und dem SAP Enterprise Portal integrieren lässt. Wir haben dieses Projekt auch deshalb gewonnen, weil die Lösung so schnell in die SAP NetWeaver-Umgebung eingebunden werden konnte. Aus unserer Sicht entwickelt sich hier ein neuer Markt, den wir gemeinsam mit SAP bedienen werden.“

Schnell wachsende Community für Entwickler Um den Wissens- und Informationstransfer unter Softwareentwicklern inner- und außerhalb von SAP zu fördern, wurde im Herbst 2003 das SAP Developer Network (SDN) ins Leben gerufen. Seitdem wurden 40.000 Experten Mitglied dieser Developer Community, die selbst auch auf SAP NetWeaver basiert. Mehr als 2.000 Entwickler nutzen täglich die Community Website, die technische Informationen rund um die Entwicklung für SAP NetWeaver und SAP xApps Composite Applications bietet. Die Site liefert Programmierbeispiele, Experten-Weblogs, Test-Tools und technische Dokumente. Weitere Informationen zu SDN finden Entwickler unter www.sdn.sap.com.

„Der überzeugende Erfolg von SAP NetWeaver belegt die große Bedeutung, die diese Plattform für unsere Kunden darstellt. Sie bietet ein großes Anwendungsspektrum gepaart mit ausgereifter Integrationstechnologie“, erklärt Henning Kagermann, Vorstandssprecher der SAP. „Aus unserer Sicht beginnt eine neue Ära in der Software-Architektur mit einem services-orientierten Entwicklungsansatz. Nachdem Client-/Server-basierte ERP-Lösungen erfolgreich dazu beigetragen haben, Geschäftsprozesse zu verändern, eröffnet die Enterprise Services Architektur die Chance für neue Anwendungen, mit denen Kunden gleichzeitig ihre bestehenden Ressourcen besser einsetzen und IT als Motor für Veränderung und Innovation nutzen können. SAP NetWeaver ebnet diesen Weg zu einer flexiblen, integrierten Enterprise Services Architektur. Dabei ermöglichen wir Kunden, diese Veränderungen schrittweise und ihren Anforderungen entsprechend umzusetzen. SAP NetWeaver integriert bestehende Systeme und schützt getätigte Investitionen und öffnet den Weg in die Zukunft und für Wachstum.“

Leave a Reply