Visa und SAP ebnen neue Wege für Geschäftskunden

March 18, 2004 by SAP News 0

Automatischer Transfer von Kreditkartenabrechnungen senkt Kosten

Hannover/WienGemeinsame Geschäftskunden von SAP und Visa International können in Zukunft die Abrechnung von Reisekosten und -spesen sowie anderer firmenbezogener Ausgaben automatisch abwickeln. Dies kündigten Visa und SAP heute anlässlich der CeBIT an. Auf Basis der Integrations- und Applikations-plattform SAP NetWeaver fließen Abrechnungsdaten von Visa-Firmenkarten automatisch direkt in die unternehmensinterne SAP ERP-Software. Dies reduziert den Verwaltungsaufwand, erhöht die Transparenz und senkt Kosten.

SAP und Visa integrieren derzeit die Technologieplattform SAP NetWeaver mit dem Visa Commercial Format (VCF), einem standardisierten Datenformat, in dem sämtliche Informationen zu Firmenkarten gespeichert werden. So können Visa-Kunden, die ihr Finanzmanagement über ERP-Systeme der SAP abwickeln, alle relevanten Transaktionsdaten lückenlos und automatisch übernehmen. Für Kunden bedeutet dies geringere Integrations-kosten. Außerdem erhöht sich die Bearbeitungsgeschwindigkeit und die Abwicklungskosten werden reduziert. Die transparenten Prozesse sowie die offene Architektur von SAP NetWeaver ermöglichen eine bessere, da zeitnahe Überwachung sowie Bewertung der Kosten und Ausgaben.

„In der Zusammenarbeit mit SAP bieten wir unseren gemeinsamen Kunden rund um den Globus innovative und kosteneffiziente Lösungen“, erläutert Aliza Knox, Senior Vice President bei Visa International. „Durch die Kombination der Technologie- und Produkt-portfolios von SAP und Visa können Kunden sämtliche Abrechnungsdaten vollständig in ihre Unternehmenssoftware integrieren. Der Kostenaufwand reduziert sich auf ein Minimum, da die bestehende IT-Infrastruktur genutzt wird. So lassen sich IT-Investitionen bestmöglich ausschöpfen.“

Effiziente Abrechnungsprozesse
Die Verwaltung von Reisekosten und Spesen gilt in Firmen als zweitgrößter Kostenblock, gleich nach Lohn und Gehalt. Die Verknüpfung von SAP NetWeaver mit Visa VCF erschließt Firmenkunden deutliche Zeitgewinne, garantiert die Einhaltung entsprechender Richtlinien und Vorgaben, und verbessert die Ausgabenkontrolle. Zusätzliche Analyse-Tools geben Aufschluss über Ausgabenströme und ermöglichen eine detaillierte Auswertung von Kostenstrukturen. Zusätzlich liefert die Lösung Funktionen für die Betriebsprüfung.

Gleichzeitig wird für den kontrollierten Datenverkehr zwischen Fluglinien, Hotels, Banken und anderen Akzeptanzstellen einerseits und den Kunden von Visa und SAP andererseits gesorgt. SAP NetWeaver gewährleistet die sichere und automatische Übertragung dieser Daten in die jeweiligen unternehmensinternen Systeme.

Auch Geschäftsreisende profitieren von signifikanten Einsparungen: Dank automatischer, online-basierter Abrechnungsverfahren entfällt der administrative Aufwand, was sich unmittelbar in höherer Produktivität niederschlägt.

„Unsere Kooperation mit Visa bietet Kunden die Möglichkeit, ihre IT-Budgets künftig stärker für innovative Projekte zu nutzen und den Wandel voranzutreiben, statt diese ins operative Geschäft investieren zu müssen“, kommentiert Shai Agassi, Vorstandsmitglied der SAP. „Dieses Lösungskonzept sorgt für mehr Transparenz und geringere Kosten. Das sind Technologiekosten, die sich in kürzester Zeit amortisieren.“

Informationen zu SAP NetWeaver
Die offene Integrations- und Applikationsplattform SAP NetWeaver eröffnet Unternehmen die Möglichkeit, Anwender, Informationen und Geschäftsprozesse technologie- und unternehmensübergreifend zusammen zu führen. SAP NetWeaver ist auf die vollständige Integration und Erweiterbarkeit mit Microsoft.NET und IBM WebSphere ausgelegt. Damit sind Unternehmen in der Lage, heterogene Infrastrukturen flexibel zu managen, deren Komplexität zu verringern und so die Betriebskosten (Total Cost of Ownership) signifikant zu senken. SAP NetWeaver bildet die technologische Grundlage aller Lösungen der mySAP Business Suite sowie der SAP xApps und gewährleistet höchste Zuverlässigkeit, Sicherheit und Skalierbarkeit, um unternehmenskritische Geschäftsprozesse an ständig wechselnde Anforderungen anzupassen.

Informationen zu Visa Commercial Solutions und VCF
Visa Commercial Solutions eröffnet Firmen und Behörden einen einfachen und bequemen Weg für den Einkauf von Büromaterial, das Reisekostenmanagement, die Überwachung von Mitarbeiterspesenkonten sowie die Kontrolle der Finanzmittel und Betriebsausgaben. Visa bietet anpassungsfähige Produktplattformen für Unternehmen jeder Größe – von der kleinen Firma bis hin zu Electronic Commerce Transaktionen von 10 Mio US-Dollar – unterstützt durch Visa’s herausragende Akzeptanz und den außergewöhnlichen Nutzen. Visa ist auch in der Lage, umfassende Transaktionsdaten zu sammeln – beispielsweise über Flugreisen, Hotelbuchungen oder Fuhrparknutzung -, um diese für die Integration in Spesenabrechnungs-, Buchhaltungs- und andere Finanzsoftware bereit zu stellen. Visa übermittelt diese Daten in dem Visa Commercial Format (VCF) sowie weiteren gängigen Formaten, je nach Anforderungen des Unternehmens. VCF ist eine Erweiterung von Visas bewährtem Abrechnungssystem, das es erlaubt, Visa-Daten direkt in ERP-Systeme einzubinden. Weitere Informationen: www.visacommercialsolutions.com.

Leave a Reply