SAP Business School Vienna startet mit erweitertem modularem Programm ins neue Studienjahr und zieht positive Bilanz 2004

February 12, 2005 by SAP News 0

KlosterneuburgDie SAP Business School Vienna (BSV) bietet im neuen Jahr wieder ein umfangreiches Kurs-Programm und legt ein besonderes Augenmerk auf die Kernthemen Business Information Management und Business Process Management. Gleichzeitig wird die Modularität des BSV-Programms weiter ausgebaut: Das ermöglicht eine noch bedarfsorientiertere und rollenspezifischere Ausbildung. Die Teilnehmerzahlen sollen – wie auch 2004 – weiter wachsen.

2005 liegt der Fokus der SAP Business School Vienna auf den Kernthemen Business Information Management und Business Process Management. Um das bewährte Lehrangebot der SAP Business School noch mehr zu optimieren, wurde auch die Modularität des Programms ausgebaut. Das macht eine noch bedarfsorientiertere und rollenspezifischere Ausbildung möglich. So können zum Beispiel die Module des SAP Business Process Manager-Programms „BPM Complete“ auch einzeln belegt werden.

„Unternehmen stehen heute vor der Herausforderung, ihre Geschäftsprozesse ständig verändern zu müssen. Das hat Auswirkungen auf die Menschen, die in der Organisation tätig sind und auf die IT-Systeme, mit denen die Prozesse abgebildet werden. Wir lehren an der SAP BSV, wie Unternehmen Geschäftsprozesse erfolgreich managen und dadurch einen echten Wettbewerbsvorteil erlangen“, so DI Wolfgang Mathera, Direktor der SAP Business School Vienna.

Teilnehmerzahlen steigen
Die Business School Vienna konnte auch 2004 ein Wachstum verzeichnen. Im Vergleich zum Jahr 2003 hat sich die Zahl der MBA-Studenten weiter erhöht. Insgesamt absolvierten rund 600 Teilnehmer Lehrgänge und Managementseminare an der SAP Business School Vienna, sieben Studenten haben das postgraduale Studium „Master of Business Administration“ abgeschlossen.

Neues bei den BSV-Lehrgängen
Die Ausbildung zum SAP Business Process Manager bietet eine umfassende, prozessorientierte, zertifizierte SAP-Einsteigerausbildung. Ab sofort können die Module des SAP Business Process Manager-Programms „BPM Complete“ – je nach Bedarf – auch einzeln belegt werden. Die Inhalte sind Prozesse und Projekte, Prozessvisualisierung und -reengineering, SAP ERP-Geschäftsprozesse (Basic und Advanced), Prozessmodellierung, Tools und Methoden für Prozessdesign, SAP NetWeaver, mySAP CRM und mySAP SCM. Ein weiteres Plus dieses Lehrgangs: 12 Tage sind für den MBA anrechenbar.

Einen Relaunch gab es auch beim Lehrgang für den öffentlichen Sektor (BPM Public). Ab sofort sind die Inhalte noch stärker auf die Bedürfnisse der Länder ausgerichtet, wobei der Kern des Lehrgangs eine neu ausgerichtete „Integrations-Case-Study“ ist, die speziell die Prozesse zwischen Bund, Ländern und Gemeinden bis hin zum Bürger behandelt.

SAP für Jugendliche
Ein interessantes Angebot für Jugendliche gibt es heuer wieder während der Sommermonate. Im Rahmen des BPM Junior werden Jugendlichen ab 17 Jahren bis zu drei Wochen lang Grundlagen betriebswirtschaftlichen Denkens und Wissen über Geschäftsprozesse und deren Modellierung und Implementierung in SAP-Lösungen vermittelt. Die jungen Talente schließen dann mit dem Titel SAP Junior Business Process Manager ab. Dieses Programm wird vom Bundesministerium für Wirtschaft gefördert.

SAP BSV setzt verstärkt auf Entwicklung von Corporate Universities
„Wir haben uns auch für die zukünftigen Jahre eine kontinuierliche Steigerung der Teilnehmerzahlen zum Ziel gesetzt. Weiters wollen wir uns noch stärker als Anbieter und Entwickler von Corporate Universities positionieren, denn das modulare Konzept des MBA hat sich dafür als ideale Basis erwiesen “, so Wolfgang Mathera. Xerox Austria, SUN Microsystems und SAP Österreich selbst wickelten 2004 ihre Corporate Universities und auch das Executive Programm an der SAP Business School Vienna ab.
Erfolgreich angeboten wurden 2004 auch Top-Seminare aus dem MBA wie Leadership oder Strategic Management mit Prof. Hans Hinterhuber (Uni Innsbruck), Strategic Controlling (Prof. Dr. Ekkehard Kappler, Uni Innsbruck), oder Change Management, das durch Vortragende der renommierten Beratergruppe Neuwaldegg abgehalten wurde.

Nähere Informationen zur SAP Business School finden Sie unter http://www.business-school-vienna.com

Leave a Reply