SHT Gruppe aus Wien installiert mySAP All-in-One

May 2, 2005 by SAP News 0

Haustechnik-Großhandel setzt auf Branchenkenntnis von SAP Partner FIS

Grafenrheinfeld/WienDie SHT Gruppe mit Sitz in Wien, Österreichs zweitgrößter Großhändler für Sanitär- und Heizungstechnik konsolidiert ihre heterogene Systemlandschaft zum Jahresanfang 2006 mit der auf mySAP All-in-One basierten Lösung FIS/wws. FIS/wws ist die Branchenlösung für den Haustechnik-Großhandel des deutschen IT-Dienstleisters FIS GmbH in Grafenrheinfeld bei Schweinfurt in Bayern. Die SHT Gruppe erzielte mit ihren 650 Mitarbeitern 2004 einen Umsatz von rund 200 Mio. Euro. Somit kann die FIS in diesem Jahr einen weiteren bedeutenden Beratungskunden gegen zahlreiche Mitbewerber gewinnen.

„Die Entscheidung von SHT für eine SAP Mittelstandslösung ist ein weiterer Beweis dafür, dass wir mit unserer Strategie richtig liegen. Die vorkonfigurierten Branchenlösungen auf Basis von mySAP All-in-One decken die Anforderungen unserer Kunden sehr gut ab. Besonders freut mich, dass mit der FIS Gmbh ein etablierter Partner aus Süddeutschland nach Österreich gekommen ist, der mit seinen Lösungen unser bisheriges Branchenportfolio sehr gut ergänzt“, so Robert Leitner, Mittelstandsverantwortlicher bei SAP Österreich.

Nach einem umfangreichen Ausschreibungsverfahren im 2. Halbjahr 2004 und mehreren Besuchen bei FIS/wws-Referenzkunden, hat sich SHT bereits zu Beginn diesen Jahres für die Erstellung eines Prototyps auf Basis von SAP for Retail und der Branchenlösung FIS/wws entschieden. Ziel war es, innerhalb kürzester Zeit – in diesem Fall verblieben ca. 7 Wochen – alle Kerngeschäftsprozesse mit den firmenspezifischen Ausprägungen der SHT Gruppe aufzuzeigen und eventuelle Unterdeckungen darzustellen. Termingerecht konnte diese Projektphase Ende März abgeschlossen werden.
Dabei zeigte sich deutlich, dass der Abdeckungsgrad der Branchenlösung in Verbindung mit SAP Retail nahezu bei 100% der geforderten Prozesse und Funktionalitäten lag. Damit fiel die endgültige Entscheidung, das Projekt mit der FIS als Beratungspartner fortzuführen.

Die SHT-Gruppe stellt zum Jahresbeginn 2006 an allen ihren österreichischen Standorten ihre gesamten Logistikbereiche und das Rechnungswesen auf die SAP basierte Software der FIS GmbH um. Zusätzlich hat sich SHT auch für die Internet-Web-Shop-Lösung FIS/eSales entschieden und will außerdem den elektronischen Datenaustausch mit Lieferanten und Kunden durch FIS/xee abwickeln. Die SHT Gruppe wird mit der Neueinführung somit ein ganzes Bündel von Altsystemen ablösen und ihre internen Prozesse damit auf eine neue, einheitliche Datenplattform stellen.

Die Umsetzung des ehrgeizigen Plans der Produktivsetzung von ca. 500 Anwendern innerhalb von 11 Monaten wird insbesondere durch den Einsatz des vorkonfigurierten Branchentemplates der FIS für den Bereich Sanitär- und Heizungstechnik ermöglicht.

Mag. Wolfgang Knezek, Geschäftsführer der Sanitär- und Heizungstechnik Handels GmbH, erläutert: „Ausschlaggebend für unsere Entscheidung war sowohl die durch SAP gebotene Investitionssicherheit, als auch die im FIS/wws Template verarbeitetete Branchenkenntnis des Implementierungspartners. Wir sehen ein beträchtliches Optimierungspotential durch die mySAPAll-in-One Lösung von FIS und rechnen mit einem Pay-Back von weniger als drei Jahren“.

Andreas Kepplinger, SHT-Projektleiter, ergänzt: „Zu Beginn des Projektes hat niemand ernsthaft mit einer SAP-Lösung spekuliert. FIS hat aber bereits im Auswahlverfahren durch Branchen-Know-How gepunktet und uns in der Prototyping-Phase durch Lösungskompetenz überzeugt.“

Über FIS Informationssysteme und Consulting GmbH:
Die FIS GmbH ist ein unabhängiges Full-Service Haus für betriebliche Anwendungssysteme und Informationstechnologien, beginnend mit der Planung der Lösungen und Infrastruktur über die Implementierung der Systeme und deren produktiven Betrieb. Als SAP Systemhaus realisiert FIS für zahlreiche Kunden komplexe Projekte im SAP-Umfeld.
Das Leistungsspektrum umfasst SAP-Beratung, SAP-Lizenzierung, Kunden-Support, Outsourcing-Leistungen und selbstentwickelte und praxisbewährte Lösungen. Die FIS GmbH beschäftigt zusammen mit ihrer Outsourcing-Tochter FIS-ASP GmbH ca. 150 hochqualifizierte Mitarbeiter.

Leave a Reply