SAP plant Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln

November 3, 2005 by SAP News 0

Aktionäre sollen ohne Gegenleistung für eine bestehende Aktie zusätzlich 3 neue Aktien erhalten

Walldorf/WienDie SAP plant im nächsten Jahr eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln. Dabei soll durch die Umwandlung von Rücklagen das Grundkapital erhöhen. Im Zuge dieser Maßnahme soll jeder Aktionär für eine bestehende Aktie zusätzlich 3 neue Aktien („Gratisaktien“) erhalten. Eine Einlage der Aktionäre muss dabei nicht geleistet werden. Der Aufsichtsrat der SAP AG hat in seiner heutigen Sitzung dem Beschluss des Vorstands zugestimmt, der nächsten ordentlichen Hauptversammlung der SAP AG diese Maßnahme zur Beschlussfassung vorzulegen.

„Mit dieser Maßnahme können wir den Preis der SAP-Aktie rechnerisch verringern und machen damit unsere Aktie insbesondere für Privatanleger attraktiver“, sagte Werner Brandt, Finanzvorstand der SAP AG.

Sollte die Hauptversammlung der SAP AG im nächsten Jahr der Kapitalerhöhung zustimmen, werden sich nach Durchführung dieser Maßnahme die Bestände an SAP-Aktien bei allen Aktionären in den Depots automatisch vervierfachen. Durch diese Maßnahme verändert sich das Eigenkapital der SAP AG nicht, es kommt lediglich zu einer Verschiebung innerhalb der Komponenten des Eigenkapitals. Insgesamt soll sich das Grundkapital von derzeit rund 316 Mio. € auf ca. 1.266 Mio. € erhöhen. Dies entspräche der Zahl der SAP-Aktien (auf der Basis eines rechnerischen Nennwerts von 1 €).

Leave a Reply