mobilkom austria, CSC und SAP realisieren gemeinsam mobile SAP-Lösung

January 26, 2006 by SAP News 0

Wienmobilkom austria, CSC und SAP haben gemeinsam ein Projekt realisiert, bei dem erstmals in Österreich eine mobile SAP Integration für BlackBerry umgesetzt wurde. Auf Grundlage des flächendeckenden Highspeed-Netzes von mobilkom austria ermöglichen die drei Branchenführer ab sofort den externen Zugriff auf Unternehmensdaten und -prozesse – mittels BlackBerry®, überall und jederzeit.

mobilkom austria, Marktführer im Mobilfunkbereich, CSC, langjähriger SAP-Integrator, und SAP Österreich, der Marktführer bei Unternehmenssoftware stellten heute bei einer Pressekonferenz im Millennium Tower eine mobile SAP-Integration für Laptop und BlackBerry® vor.

Hochmobil und sicher arbeiten
„Unser Motto ist: ,Wir verbinden, was Sie verbindet’, und das gilt bei mobilkom austria selbstverständlich auch im Business-Bereich“, sagt Dr. Hannes Ametsreiter, Vorstand Marketing, Vertrieb und Customer Services, mobilkom austria. „Nur wir als Marktführer im Mobilfunkbereich verfügen über ein Netz, das sowohl die nötige Geschwindigkeit als auch Flächendeckung bietet, um unseren Kunden wirklich effizientes, mobiles Arbeiten zu ermöglichen. In Kooperation mit CSC und SAP haben wir eine mobile SAP-Lösung für den Zugriff mit BlackBerry® realisiert. So können alle Mitarbeiter eines Unternehmens überall und jederzeit auf Unternehmensdaten und -prozesse zugreifen – und das mit größtmöglicher Sicherheit.“

Mit A1 UMTS+EDGE – und jetzt auch A1 HSDPA® – bietet mobilkom austria die hoch-qualitative Netz-Infrastruktur, auf deren Basis die mobile SAP-Lösung reibungslos und in Österreich flächendeckend funktioniert. „Im Handheld-Bereich stellen wir unseren Kunden die bedienungsfreundliche und sichere BlackBerry®-Plattform zur Verfügung. Nur diese bietet die notwendigen Funktionen, um Mitarbeiter mit ihren Unternehmensanwendungen zu verbinden.“
Erste Erfolge zeichnen sich bereits ab: So setzt der Stempelhersteller Trodat, ein langjähriger A1 Kunde, nun erstmals in Österreich eine Lösung ein, die den externen Zugriff auf Firmendaten und Prozesse per BlackBerry® erlaubt.

SAP-Lösungen für Mobile Business bringen Bewegung in Geschäftsprozesse
SAP-Lösungen für Mobile Business unterstützen Unternehmen bei der mobilen Geschäftsabwicklung mit gebrauchsfertigen Anwendungen. Der Zugriff auf Informationen und Prozesse wird damit jederzeit, überall und über verschiedene mobile Endgeräte möglich.
Mobile Mitarbeiter sind so in alle Abläufe eingebunden und immer auf dem Laufenden. Sie können Daten erfassen, Entscheidungen treffen und unterschiedlichste Aufgaben sowohl online als auch offline ausführen. SAP bietet derzeit standardisierte mobile Lösungen unter anderem für Vertrieb, Servicetechnik, Instandhaltung, Beschaffung und Zeiterfassung. Diese Lösungen beinhalten bereits alle notwendigen Komponenten für den mobilen Betrieb, wie zum Beispiel Synchronisationsmechanismen.
SAP NetWeaver Mobile ist innerhalb von SAP NetWeaver die technische Grundlage für mobile Anwendungen und damit auch Basis der SAP-Lösungen für Mobile Business. Mit der offenen Entwicklungsumgebung von SAP NetWeaver Mobile können Unternehmen einfach ihre individuellen mobilen Lösungen gestalten oder die standardisierten SAP Lösungen für Mobile Business um unternehmensspezifische Funktionen ergänzen.
„Das gemeinsame Projekt zeigt einmal mehr die Leistungsfähigkeit von SAP NetWeaver. Mit dieser offenen Technologie- und Integrationsplattform können Unternehmen sehr einfach mobile SAP-Lösungen nach ihren Bedürfnissen gestalten“, sagt Wolfgang Schuckert, Managing Director von SAP Österreich.
SAP NetWeaver Mobile bietet eine zukunftssichere Entwicklungs-Umgebung, die auf offenen und flexiblen Technologiestandards basiert, wie z. B. Java, XML und SOAP (Simple Object Access Protocol). Damit können integrierte mobile Lösungen erstellt werden, die eine systemeigene oder eine browserbasierte Benutzungsoberfläche unterstützen. Die Daten werden zwischen Backend-Systemen und mobilen Geräten synchronisiert. Über eine Konsole können diese mobilen Lösungen zentral verwaltet werden.

CSC – kompetentes „Bindeglied“ zwischen Netzprovider und Softwareanbieter
CSC unterstützt Kunden dabei, vom Einsatz moderner Informationstechnologie zu profitieren und adressiert mit dem CSC-Dienstleistungsportfolio die Top500-Unternehmen und den gehobene Mittelstand in Österreich. Als global und national führender IT-Dienstleister bietet CSC seit mehr als 45 Jahren IT-Consulting, Projektmanagement, Anwendungsentwicklung, Systemintegration und Outsourcing. „In unserer Partnerschaft mit mobilkom austria und SAP sehen wir uns als Bindeglied zwischen dem Telekomprovider und dem Business Softwareanbieter und unterstützen so unsere Kunden in der Implementierung innovativer Lösungen und Prozesse im Unternehmen“, sagt Mag. Manfred Prinz, Vorstandsvorsitzender CSC Austria. „Diese Partnerschaft zeigt auch, wie durch hochwertige Dienstleistungen, ausgezeichnetes Know-how und innovative Produkte die Attraktivität des Standorts Österreich gestärkt und Arbeitsplätze gesichert werden.“

Über mobilkom austria
mobilkom austria ist mit knapp 3,4 Mio. Kunden und einem Marktanteil von 39,1% führender Mobilfunkbetreiber Österreichs. Das Unternehmen mit Sitz in Wien erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2004 einen Umsatz von EUR 1.678,7 Mio. Das Unternehmen steht zu 100 % im Besitz der Telekom Austria, die an den Börsen Wien und New York notiert ist. Die Innovationsführerschaft von mobilkom austria wird durch den weltweit ersten GPRS-Start im August 2000 und das erste nationale UMTS-Netz Europas in Österreich im September 2002 unterstrichen. Mit der mobilkom austria group geht der Erfolg von mobilkom austria über Österreichs Grenzen hinaus. Zur mobilkom austria group gehören mobilkom austria, VIPnet in Kroatien, Si.mobil in Slowenien, Mobiltel in Bulgarien und mobilkom liechtenstein.

Über CSC
Die 1959 gegründete Computer Sciences Corporation mit Sitz in El Segundo, Kalifornien zählt zu den weltweit führenden IT-Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen. Durch die Entwicklung maßgeschneiderter Lösungen unterstützt CSC Kunden in Wirtschaft und Verwaltung, ihre spezifischen Geschäftsziele zu erreichen und vom Einsatz moderner Informationstechnologie zu profitieren.

Mit dem hoch entwickelten Know-how von rund 78.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und dem Einsatz führender Technologien schafft CSC für ihre Kunden weltweit innovative Lösungen in den Bereichen Systemdesign und -integration, IT- und Geschäftsprozessoutsourcing, Entwicklung von Anwendungssoftware, Web und Application Hosting sowie Managementberatung. CSC erwirtschaftete in den zwölf Monaten bis zum 30. September 2005 einen Umsatz von 14,5 Milliarden US-$.

In Zentraleuropa erwirtschaftete CSC einen Jahresumsatz von 571 Millionen € und bietet ihren Kunden mit rund 4.700 fest angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Deutschland, Österreich, der Schweiz, der Tschechischen Republik, der Slowakei, Polen und Ungarn Best-of-Class-Lösungen und -Services.

CSC Austria AG verbindet mit ca. 400 MitarbeiterInnen an den Standorten Wien, Linz, Graz und Klagenfurt globale Kompetenz mit lokaler Kundennähe.

Leave a Reply