SAP stellt neue Version von mySAP Supply Chain Management vor

March 9, 2006 by SAP News 0

Erhöhte Anpassungsfähigkeit für vernetzte Wertschöpfungsketten

Hannover/WalldorfSAP stellte heute auf der CeBIT eine neue Version ihrer Lösung für das Lieferkettenmanagement vor. mySAP Supply Chain Management (mySAP SCM) ermöglicht die Transformation herkömmlicher, linearer Lieferketten zu flexiblen und dynamischen Logistiknetzwerken zwischen allen Partnern. In der aktuellen Version bietet mySAP SCM zudem neue branchenspezifische Funktionen, ermöglicht den Aufbau von bedarfsgesteuerten Lieferantennetzwerken und verbindet Service- und Produktwertschöpfungsketten miteinander. So sind selbst kurzfristige Änderungen von Angebot und Nachfrage sofort identifizierbar: Unternehmen können umgehend reagieren und mit den neuen Funktionen die Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit ihrer Lieferkettenprozesse signifikant verbessern.

Mehr als 13.600 Kunden jeglicher Größe und Branche nutzen bereits mySAP SCM, und über 1.800 setzen SAP-Werkzeuge zur Planung, Optimierung und Zusammenarbeit in Verbindung mit ihren eigenen Logistiksystemen ein. SAP hat ihre marktführende Position vor allem deshalb erreicht, weil sie Unternehmen unterstützt, zwei bislang gegenläufige Ziele zu vereinbaren: Stabile, gut funktionierende Geschäftsprozesse zu etablieren und gleichzeitig diese Prozesse schnell an veränderte Geschäftsbedingungen anzupassen.

Service- und Produktlieferketten synchronisieren
Mehr und mehr Unternehmen stellen fest, dass das Folgegeschäft mit Dienstleistungen, also der After-Sales-Markt, vielfältige Umsatzchancen bietet, die noch zu wenig genutzt werden. Um diese Märkte besser zu bedienen, muss vor allem die Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern optimiert werden, um Service- mit Produktwertschöpfungsketten zu synchronisieren und zu integrieren. Dies wird durch erweiterte Funktionen für die Ersatzteillogistik (Service Parts Planning and Execution) ermöglicht.

mySAP SCM basiert auf SAP NetWeaver, die Integrationsfähigkeit der Logistiklösungen ist somit bereits in der Architektur angelegt. Die neuen Leistungsmerkmale erlauben eine durchgehende Integration der Geschäftsprozesse auch in komplexen und dezentralen Umgebungen. Dies führt zu höherer Flexibilität, Transparenz und Anpassungsfähigkeit. Unternehmen profitieren von präziseren Planungs- und Prognosemöglichkeiten sowie verbesserter Leistung für alle Bereiche der Lieferkette, einschließlich solcher mit schwankender Nachfrage. Damit können Material-Sicherheitsbestände reduziert werden, was sich positiv auf das Umlaufvermögen und die Qualität des Kundenservice auswirkt sowie die Betriebskosten senkt.

Caterpillar Logistics Services erhöht Anpassungsfähigkeit der Lieferkette
Caterpillar Logistics Services, ein US-amerikanischer Dienstleister für Logistiklösungen, arbeitet kontinuierlich gemeinsam mit SAP an der Umsetzung adaptiver Lieferketten. Das Serviceunternehmen führt derzeit die aktuelle Version von mySAP SCM ein, um die Anpassungsfähigkeit seiner Service-Lieferketten zu erhöhen. Zudem wird das gesamte Logistiknetzwerk auf eine intelligente, nachfrageorientierte Lagerhaltung und Produktion umgestellt. „Gemeinsam mit SAP haben wir mySAP SCM so ausgebaut, dass wir unseren Kunden ein umfassendes System für wettbewerbsfähige Lösungen anbieten können“, erläutert Mary Bell, Chairman and President von Caterpillar Logistics Services. „Damit lässt sich die Logistik unserer Kunden nachhaltig optimieren. Die Prozess- und Logistikexperten von Caterpillar Logistics werden dank mySAP SCM auch in Zukunft weltweit hervorragende Leistungen im Logistikbereich bieten können.“

Lora Cecere, Research Director bei AMR Research, ergänzt: „SAP ist führend bei der Einbindung von Kunden in ihre Softwareentwicklung. Unternehmen, die sich dies zunutze machen und sich beteiligen, können eng mit dem SAP-Entwicklungsteam zusammenarbeiten und Lösungen einsetzen, die einen klaren Wettbewerbsvorsprung bieten.“1)

Branchenspezifische Funktionen für Fertigung und Service
Die aktuelle Version von mySAP SCM bietet auch eine Reihe neuer branchenspezifischer Funktionen, beispielsweise zur Absatzprognose und Nachschubplanung im Einzelhandel (Forecasting and Replenishment for Retail Operations). Damit kann der Handel einen besseren Kundendienst bei gleichzeitig niedrigerem Lagerbestand erreichen. Die erweiterten Funktionen unterstützen Händler insbesondere bei der Nachschubplanung für Produkte mit langer Vorlaufzeit, bei Saisonware sowie bei der Einführung von Produkten mit kurzem Lebenszyklus. Nachfrage und Absatz werden dabei auf der Basis historischer Erfahrungswerte mit ähnlichen Artikeln prognostiziert.

Unternehmen der Bekleidungs- und Schuhindustrie profitieren in dreifacher Hinsicht von den neuen Möglichkeiten zur Planung und Zusammenarbeit innerhalb der Lieferkette: Periodenbezogene Übersichten helfen bei der Disposition von Saisonware. Die Produkte können zudem über ein globales Netzwerk von Fabriken oder Anbietern bezogen und die Warenbestände nach spezifischen Kriterien ergänzt werden – bezogen etwa auf eine Filiale, oder auf Stil, Größe oder Farbe des Produkts.

Funktionen für weitere Branchen umfassen:

  • Erweiterungen für nachfragegesteuerte Lieferketten für die Konsumgüter- und Chemieindustrie
  • Erweitertes Projektmanagement in SAP Advanced Planning and Optimization (SAP APO) für Industrieanlagen- und Teilefertigung sowie für Luftfahrt- und Verteidigungsindustrie; die Funktionen unterstützen mehrstufige Planungsprozesse und erhöhen die Flexibilität bei Lieferengpässen.
  • Verbesserungen für adaptive Produktions- und Planungsprozesse in der Fertigungsindustrie, die für höhere Produktivität sorgen und die Einsatzmöglichkeit der Liefer- und Produktionsplanung erweitern. mySAP SCM bietet umfassende Terminierungsfunktionen, unterstützt Planungssysteme und ermöglicht eine integrierte Geschäftsplanung.
  • Neue Funktionen für die Zusammenarbeit in Liefernetzwerken unterstützen auf den Verbrauch ausgerichtete Versorgungssysteme (Kanban), dezentralisierte und ausgelagerte Fertigung sowie die lieferantengesteuerte Lagerhaltung.
  • Erhöhte Transparenz über den aktuellen Status von Lieferketten. Wichtige Kennzahlen werden verfolgt, im Falle von Unregelmäßigkeiten werden automatisch Benachrichtigungen verschickt (Exception Management). Dies unterstützt die effektive Steuerung von Liefernetzwerken.

Dienstleistungsorientierter Ansatz für maximale Flexibilität
Auf Basis der SAP NetWeaver-Plattform kann mySAP SCM in die existierende technologische Infrastruktur einer Firma integriert werden und sorgt für Transparenz über alle Wertschöpfungsketten hinweg. Des weiteren ist die Integration mit anderen Geschäftsanwendungen von SAP oder Fremdherstellern möglich. So können die unternehmensspezifischen Geschäftsprozesse ausgebaut und ihre Leistung maximiert werden.

„Logistiknetzwerke müssen flexibel und dynamisch sein. Nur so können Firmen schnell auf veränderte Nachfragestrukturen, neue Marktchancen oder unerwartete Änderungen reagieren“, betont Harald Stuckert, Senior Vice President und General Manager für Extended Supply Chain Solutions bei SAP. „Die aktuelle Version von mySAP SCM verwirklicht die Vision von anpassungsfähigen Logistiknetzwerken. Veränderungen bei Marktbedingungen sowie der Status der internen Service- und Produktlieferketten werden erkannt und sofort bearbeitet. So können Unternehmen schneller, effizienter und gewinnbringender agieren.“

Weitere Informationen zu mySAP SCM im Internet: www.sap.de/scm

1) AMR Research, 8. Dezember 2005, „General Mills: Five Lessons in Successful SAP APO Implementation“

SAP auf der CeBIT 2006
Hauptstand: Halle 4, Stand D12, D28
Lösungen für die öffentliche Verwaltung: Public Sector Parc, Halle 9, Stand E37

Informationen zu mySAP SCM
mySAP Supply Chain Management (mySAP SCM) ist eine von vielen branchenübergreifenden Lösungen innerhalb der mySAP Business Suite. Die marktführende Supply Chain Management Lösung ermöglicht die Transformation herkömmlicher, linearer Lieferketten zu flexiblen und dynamischen Logistiknetzwerken. Diese adaptive Supply Chain ermöglicht es allen Partnern, Zulieferern und Logistikdienstleistern, auch auf kurzfristige Anfragen, sowie Änderungen von Angebot und Nachfrage schnell zu reagieren. Basierend auf Echtzeit-Informationen erfolgt eine dynamische Synchronisation der mySAP SCM der nachfragegesteuerten Planungs-, Logistik- und Netzwerkprozesse. Veränderte Marktbedingungen werden gleich erkannt und fließen sofort in die Geschäftsprozesse ein. mySAP SCM ermöglicht Transparenz, Kollaboration und Analyse über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg.

Leave a Reply