SAP eröffnet neue Forschungsstätte in Shanghai

March 27, 2006 by SAP News 0

Präsenz auf dem chinesischen Markt wird ausgebaut

Shanghai/WalldorfMit dem Umzug des SAP Lab China in neue,
erweiterte Räumlichkeiten vergrößert SAP ihr Forschungs- und
Entwicklungszentrum in Shanghai signifikant und baut ihre Präsenz auf dem
rapide wachsenden chinesischen Markt deutlich aus. Vor allem die Anzahl der
heute über 400 Entwickler soll in den kommenden zwei Jahren deutlich erhöht
werden. Die Entwicklungen des SAP Lab China fokussieren auf
Softwareprodukte für den Mittelstand und adressieren Kunden im asiatischen
Raum ebenso wie Unternehmen in Europa und USA. Im Vorfeld der Eröffnung
diskutierte SAP-Vorstandsmitglied Claus E. Heinrich in Peking mit
Vertretern aus Wirtschaft und Politik über das Potenzial der
RFID-Technologie für China.

Ein außerordentliches Umsatzwachstum auf dem chinesischen Markt hat SAP zu
der Entscheidung bewogen, ihre dortigen Investitionen in Forschung und
Entwicklung signifikant zu erhöhen. In den letzten neun Jahren verbuchte
SAP eine durchschnittliche Wachstumsrate von 70 Prozent und ist – bezogen
auf die Umsatzrendite – eines der profitabelsten ausländischen Unternehmen
in China. Ähnlich rasant verlief die Entwicklung des regionalen SAP Labs,
das heute das weltweit fünftgrößte Entwicklungszentrum – nach Deutschland,
Indien, USA und Israel – des Softwareherstellers ist.

Die Entwicklungen des SAP Lab China fokussieren auf Softwareprodukte für
kleinere und mittelständische Unternehmen (KMUs). Sie adressieren den
gesamten Lebenszyklus der SAP-Software, von Anforderungsanalysen und ersten
Prototypen über die Entwicklung bis hin zu Produkteinführung und
Kundensupport. Als Teil des weltweiten SAP-Forschungs- und
Entwicklungsnetzwerks arbeiten das SAP Lab China eng mit den anderen
Forschungseinrichtungen, der weltweiten SAP-Serviceorganisation sowie mit
Partnern und Kunden zusammen. Konzepte und Werkzeuge wie etwa das SAP Best
Practice Baseline Package zur Vereinfachung von Implementierungsroutinen
und der Entwicklung vorkonfigurierter Einstellungen oder das erst kürzlich
entwickelte Toolset für das SAP Safe Passage Programm sind fester
Bestandteil des SAP-Portfolios und werden von Kunden auf der ganzen Welt
eingesetzt.

“Das SAP Lab in Shanghai profitiert seit nunmehr elf Jahren von der in der
Region rapide wachsenden Zahl erstklassiger IT- und Entwicklungsingenieure,
sowie von Kooperationen mit Chinas anerkanntesten Universitäten und
akademischen Institutionen”, erklärt Claus E. Heinrich, Vorstandsmitglied
der SAP AG. “Dieser Verbund ermöglichte den Sprung von einer lokalen
Niederlassung für Kunden in China zu einem führenden
SAP-Entwicklungszentrum von Weltrang.”

SAP veranstaltet Panel-Diskussion zu RFID in Peking
Im Vorfeld der Eröffnung des SAP Lab China war Claus E. Heinrich Gastgeber
eines Experten-Panels in Peking zum Thema RFID (Radio Frequency
Identification). Vertreter der chinesischen Industrie, der Politik sowie
Teilnehmer aus Forschung und Lehre erörterten das Potenzial der
RFID-Technologie für diesen Wachstumsmarkt, ihren industriellen Einsatz und
die Optimierung von Geschäftsprozessen in Schlüsselbranchen wie der Pharma-
und Nahrungsmittelindustrie, dem Automobilsektor oder dem Handel.

Aufgrund des schnellen Binnenwachstums und der Bedeutung Chinas für den
Weltmarkt kann die chinesische Industrie von der RFID-Technologie stark
profitieren. “Der Einsatz und die Weiterentwicklung von RFID in China wird
nicht nur die lokale Wirtschaft beeinflussen, sondern weltweit die
Transparenz und Anpassungsfähigkeit von Lieferketten bei Unternehmen aller
Größen und Branchen verbessern”, kommentiert Claus E. Heinrich die
Veranstaltung.

Das RFID-Panel in Peking war die fünfte Veranstaltung der weltweiten
RFID-Initiative von SAP, die den öffentlichen Diskurs über die Vorteile und
Auswirkungen der RFID-Technologie fördern sollen. Ähnliche Diskussionen
fanden in Berlin (September 2004), Brüssel (Dezember 2004 sowie September
2005) und Washington DC (Juni 2005) statt. SAP forscht seit 1998 zu RFID
und spielt eine führende Rolle bei der Entwicklung industriegerechter
RFID-Anwendungen.

Informationen zu SAP Labs
SAP Labs als das Herzstück der SAP-Entwicklung forschen, entwerfen und
produzieren innovative Softwareanwendungen, die SAP-Lösungen kontinuierlich
erweitern und optimieren. SAP Labs beherbergen zudem mit SAP Custom
Development eine SAP-Organisation, die weltweit maßgeschneiderte
Kundenlösungen anbietet. SAP Labs entwickeln Wissen, fördern Innovationen
und investieren in Technologien für Lösungen, die Flexibilität und Agilität
von Unternehmen erhöhen, ihre Geschäftsprozesse optimieren und die
Profitabilität steigern. Sie sind damit von zentraler Bedeutung für den
Gesamterfolg von SAP. SAP Labs bilden eine dynamische Gemeinschaft
innerhalb der globalen Forschungs- und Entwicklungssparte von SAP, die
international kooperiert, Wissen und Knowhow austauscht und Kreativität
fördert. Mit Niederlassungen in Bulgarien, China, Deutschland, Indien,
Israel, Kanada, Ungarn und den USA bringen SAP Labs Ideen und
Spitzentechnologie zusammen, um die Anforderungen spezifischer Branchen und
Regionen zu adressieren.

Leave a Reply