Kunden wechseln verstärkt zu mySAP ERP

May 30, 2006 by SAP News 0

Branchenfunktionen und hohe Flexibilität überzeugen

Paris/WalldorfAuf der internationalen Kundenkonferenz SAPPHIRE ´06 in Paris berichten Kunden aus unterschiedlichen Branchen über einen schnellen, erfolgreichen und reibungslosen Wechsel von SAP R/3 zu mySAP ERP. Dabei bestätigen Unternehmen insbesondere die Vorteile einer leichteren Bedienung, integrierter Branchenfunktionen sowie der Serviceorientierung und damit höherer Flexibilität der neuen ERP-Anwendungen. Zu der steigenden Zahl von Firmen, die auf die betriebswirtschaftliche SAP-Standardsoftware für die Unternehmenssteuerung setzen, zählen die französische Fluggesellschaft Air France, der Schweizer Gebäudemanager Edelweiss, der US-Logistikdienstleister CHEP International, die niederländische Provinzverwaltung Noord-Holland und das Schweizer Versorgungsunternehmen Erdgas Zürich AG.

Etliche Kunden heben insbesondere die kurzen Projektlaufzeiten des Wechsels von SAP R/3 auf mySAP ERP hervor: Selbst größeren Unternehmen ist es gelungen, binnen 45 Tagen ein komplettes Upgrade durchzuführen. Die hohe Kundenakzeptanz unterstreicht die weltweit führende Position von SAP bei ERP-Anwendungen für Unternehmen aller Größen. Erst vergangene Woche wurde die allgemeine Verfügbarkeit der neuesten Version von mySAP ERP auf der SAPPHIRE ´06 Orlando angekündigt (1).

Die neue Version von mySAP ERP bietet unter anderem:

  • Mehr als 300 Funktionserweiterungen für verbesserten Informationszugriff und erweiterte Unterstützung betrieblicher Entscheidungsprozesse
  • Branchenspezifische Funktionen, die direkt in die ERP-Kernanwendung eingebettet sind
  • Alternative Benutzeroberflächen wie die von SAP und Microsoft gemeinsam entwickelte Software Duet oder “Project Muse”, eine innovative SAP-Bedienerführung, die ab Ende 2006 für mySAP ERP angeboten wird. Duet verbindet die Geschäftsprozesse und -daten aus mySAP ERP mit Microsoft Office und schafft so eine nahtlos integrierte Arbeitsumgebung
  • Offenheit und Flexibilität durch Unterstützung von Enterprise SOA, der serviceorientierte Architektur für Unternehmen. Geschäftsprozesse können damit vom Kunden selbst oder durch Einsatz von SAP- oder Partneranwendungen erweitert werden

    “Unternehmen müssen sich heute den Herausforderungen der Globalisierung und einer zunehmenden ´Co-opetition´ stellen. Dafür benötigen sie ERP-Lösungen, die Transaktionen über Unternehmensgrenzen hinweg ebenso unterstützen wie Web Services, die helfen, Geschäftsabläufe zu flexibilisieren”, erklärt Albert Pang, Research Director Enterprise Applications bei IDC. „SAP adressiert diese Anforderungen mit der neuen Version von mySAP ERP und überzeugt nachhaltig: Viele Kunden stellen fest, dass der Wechsel auf die neue Version einfacher ist, als erwartet.”

    Air France KLM: Exzellente Geschäftsprozesse

    Gemessen am internationalen Passagier- und Frachtverkehr gehört die Air France KLM Group zu den weltweit führenden Fluggesellschaften. Zudem ist der Carrier einer der führenden Anbieter von Wartungsdienstleistungen. Mit einer Flotte von 551 Maschinen wurden im Fiskaljahr 2004/2005 fast 64 Millionen Passagiere an 234 Zielorte geflogen. Das Unternehmen führte das Upgrade auf mySAP ERP im Dezember 2005 durch, um seine Strategie des profitablen Wachstums sowie die hohen Leistungsanforderungen in allen Geschäftsbereichen besser unterstützen zu können.
    “Hervorragendes zu leisten, ist für uns eine Verpflichtung. Dafür benötigen wir die bestmögliche IT-Infrastruktur als Rückgrat für unsere Geschäftsprozesse”, erklärt Antoine Bihler, ERP Competence Center Manager bei Air France. “So war der Wechsel auf mySAP ERP nur folgerichtig. Das Projekt verlief kurzfristig und kostengünstig, und das Upgrade ist ein starkes Fundament für die Zukunft: Die Software hilft uns, unsere Ressourcen zu optimieren, Redundanzen zu vermeiden und die Notwendigkeit individueller Anpassungen zu reduzieren.”

    Edelweiss Facility Management: Neue ERP-Umgebung
    In Zusammenarbeit mit dem SAP-Partner und IT-Komplettdienstleister itelligence installierte die Schweizer Edelweiss Facility Management AG binnen sechs Monaten eine völlig neue, integrierte Softwarelösung für die Immobilienverwaltung. Der Dienstleister für Gebäudemanagement betreut ein Volumen von 1,3 Millionen Quadratmeter Fläche in 800 Gebäuden und führt darüber hinaus jährlich 9.000 Unternehmensumzüge durch.
    “Mit mySAP ERP können wir unsere Geschäftsprozesse flexibel an Kundenanforderungen anpassen”, betont Georg Walliser, CEO von Edelweiss. “Als Startup-Unternehmen mussten wir unsere IT-Infrastruktur komplett neu planen und installieren, und das innerhalb von kürzester Zeit. Trotz des enormen Zeitdrucks klappte die Zusammenarbeit mit SAP und itelligence hervorragend. Das Projekt wurde schnell realisiert und sowohl die Termine wie die Budgetvorgaben eingehalten.”

    CHEP: Upgrade mit minimaler Ausfallzeit
    Das US-Unternehmen CHEP ist weltweit führend im Paletten- und Behälter Pooling und betreut mit 7.700 Mitarbeitern mehr als 300.000 Kunden in 42 Ländern. Ein wesentliches Projektziel beim Wechsel auf mySAP ERP war die Minimierung von typischen Ausfallzeiten und Risiken. Mit der Unterstützung von SAP wurde das Upgrade an einem einzigen Wochenende durchgeführt.
    “Insgesamt lief das Upgrade reibungslos und ich war von der Zusammenarbeit sehr beeindruckt”, berichtet Sherfudeen Hassan, Projektmanager bei CHEP. “Die Berater vor Ort und das CHEP-Team haben einige kleinere Probleme schnell gelöst und alles gründlich getestet, so dass wir sofort nach dem Upgrade mit allen Geschäftsprozessen ´live´ gehen konnten.”

    Provinz Noord-Holland: Höhere Prozesseffizienz
    Die Verwaltung der niederländischen Provinz Noord-Holland, zuständig für 2,5 Millionen Bürger, wechselte auf die neue Version von mySAP ERP mit dem Ziel, die Vergabeprozesse für Sozialbeihilfen zu optimieren. Mit SAP arbeitet die Lokalbehörde, da sie überzeugt ist von den Vorzügen einer Komplettlösung, die den gesamten Vergabeprozess abdeckt, einschließlich der Integration der Finanzabteilung sowie einem umfassenden Dokumentenmanagement.
    “Mit dem Wechsel auf die neue Version von mySAP ERP stehen uns nun Funktionen zur Verfügung, die unsere Geschäftsprozesse besser abbilden, vor allem unseren Hauptprozess – die Verwaltung der Beihilfevergabe”, erläutert Derk Riesthuis, Programmmanager der Provinz Noord-Holland. “Beim Upgrade konnten wir unsere Zeit- und Budgetvorgaben präzise einhalten und betreiben nun solide, zuverlässige Anwendungen und Technologie. Sie helfen uns, unsere Geschäftsprozesse zu verbessern und die Transparenz der Prozesse für unsere Mitarbeiter zu erhöhen. Die neue Architektur von mySAP ERP sorgt für eine effektivere Zusammenarbeit und höhere Flexibilität bei niedrigeren Gesamtkosten.”

    Erdgas Zürich AG: Für die Zukunft gerüstet
    Das Schweizer Versorgungsunternehmen Erdgas Zürich AG suchte eine ERP-Lösung mit branchenspezifischen Funktionen wie Energiedatenmanagement, um flexibel auf Veränderungen resultierend aus der Liberalisierung der Märkte reagieren zu können. Das Energieunternehmen versorgt die Stadt Zürich sowie 30 weitere Gemeinden mit Erdgas.
    Durch den Einsatz der erweiterten Funktionen von mySAP ERP verzeichnet das Unternehmen jetzt eine signifikant höhere Effizienz.
    “Der Releasewechsel auf die neueste Version von mySAP ERP bietet uns die Flexibilität, zukünftige Marktanforderungen in der Gasindustrie umzusetzen“, erklärt Bernhard Hegmann, Projektleiter Informatik und Organisation bei Erdgas Zürich AG. “Das Ramp-Up-Programm wurde termingerecht und gemäß unseren Budgetvorgaben abgeschlossen und läuft seither konstant. Die direkte Kommunikation mit SAP während des Ramp-Up trug wesentlich zum Erfolg bei.”

    “Mit dem Wechsel auf mySAP ERP erhalten Unternehmen ein solides Fundament für effiziente betriebliche Kernprozesse”, kommentiert Shai Agassi, SAP-Vorstandsmitglied und Präsident der Product and Technology Group. “Die serviceorientierte Architektur von mySAP ERP hilft Unternehmen bei der Innovation ihrer Geschäftsprozesse. So können sie schneller und kostengünstiger als bisher auf Branchen- und Marktveränderungen reagieren. Die neue ERP-Version bietet Kunden einen Entwicklungspfad zu einer Enterprise SOA und legt den Grundstein für alle zukünftigen SAP-Anwendungen. Zudem setzt sie neue Maßstäbe in punkto Bedienerfreundlichkeit und Interaktivität, ob durch den Einsatz der neuen, alternativen Benutzeroberfläche, die wir im Project Muse entwickeln, oder mit der Duet-Software.”

    (1) S. a SAP-Pressemitteilung vom 17. Mai 2006: “mySAP ERP bietet zusätzliche Funktionen und höhere Bedienerfreundlichkeit”, www.sap.com/germany/company/press/archive/press_show.epx?ID=3566

  • Leave a Reply