SAP-Partner liefern neue Lösungen für den Mittelstand

October 25, 2006 by SAP News 0

ISV-Zertifizierungsprogramm für SAP Business One signifikant verbessert

WalldorfSAP hat heute wesentliche Erweiterungen ihres ISV-Zertifizierungsprogramms für SAP Business One angekündigt. Unabhängige Softwarehersteller (Independent Software Vendors, ISV) können ihre Lösungen dank neuer Werkzeuge nun einfacher zertifizieren lassen und erhalten im Rahmen des Programms zusätzliche Leistungen. Das soll das Innovationspotenzial mittelständischer Kunden erhöhen und die Zusammenarbeit mit den SAP-Partnern weiter intensivieren. Zudem gibt SAP die Zertifizierung von über 20 neuen Partnerlösungen bekannt. Etliche deutsche und internationale ISV haben bereits Zusatzlösungen für SAP Business One entwickelt und im Rahmen des Programms zertifiziert, darunter Maringo, Novaline, epages und be.as.

Mittelständische Unternehmen überall auf der Welt benötigen eine Vielzahl branchenübergreifender sowie branchenspezifischer, integrierter Funktionen, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Über das SAP PartnerEdge P2P Netzwerk können ISV und VAR (Value Added Reseller) gezielt zusammen arbeiten, um spezifische Kundenanforderungen zu erfüllen und ihr jeweiliges Geschäftsfeld weltweit auszudehnen. ISV bieten aktuell über 300 innovative, branchenspezifische Zusatzlösungen für SAP Business One an.

Das ISV-Zertifizierungsprogramm verlangt eine enge Integration der ISV-Lösung mit SAP Business One nach einheitlichen SAP-Standards. Gleichzeitig reduziert das Programm die Entwicklungskosten und bietet ein etabliertes Partnernetzwerk, das weltweite Geschäftsoptionen eröffnet. ISV-Partner erhalten die SAP-Zertifizierung, wenn sie mit Lösungsarchitekten von SAP die Zuverlässigkeit und Integration ihrer Software sicherstellen. Damit können sie Kunden und anderen Partnern gegenüber auf den ersten Blick nachweisen, dass ihre Lösungen den weltweiten Standards der SAP entsprechen.

„ISV-Zertifizierungsprogramme helfen den Partnern, ihren potentiellen Kundenkreis nachhaltig zu erweitern. Die entsprechende Infrastruktur und das Image einer großen Marke unterstützen sie, ihre Lösungen überall auf der Welt zu vermarkten“, erläutert Cindy Jutras, Vice President und Research Director der Aberdeen Group. „Vor allem die Entwicklungsmöglichkeit für eine Lösungsplattform mit guten Integrationsfähigkeiten macht ein ISV-Programm attraktiv und fördert die Zusammenarbeit. Dadurch wird eine Partnerorganisation zum Innovationsmotor, der bessere Lösungen hervorbringt und für zufriedenere Kunden sorgt.“

Über 20 neue Partnerlösungen für verschiedenste Branchen
SAP-Softwarepartner haben über 20 neue, einfach zu implementierende und zu bedienende Zusatzlösungen entwickelt, die vollständig mit SAP Business One integriert sind. Dadurch wird die Branchen- und Prozess-Kompetenz der Partner optimal mit den Funktionen von SAP Business One kombiniert. „Die SAP-Zertifizierung bestätigt unseren Kunden, dass sie eine komplett mit SAP Business One integrierte Lösung erhalten“, kommentiert Peter Sauermann, Geschäftsführer der Kölner Maringo Computers, die seit 2003 SAP Business Partner und seit 2004 SAP Solution Partner sind. „Gleichzeitig ermöglicht uns das ISV-Programm eine bessere Zusammenarbeit mit dem weltweiten SAP-Partnernetzwerk, so dass wir unsere Lösung international vermarkten können.“

Erweiterte Leistungen des SAP PartnerEdge-Programms

SAP hat die Leistungen für das Entwicklernetzwerk rund um SAP Business One erweitert und eng mit dem SAP-PartnerEdge-Programm verknüpft. Zu den verbesserten Leistungen zählen ein neues Partner-Bewertungssystem, abhängig vom Erfolg und der Profitabilität der Partner, ein Punktesystem für optimale Vergütung, Verträge für den weltweiten Vertrieb von ISV-Lösungen sowie neue Werkzeuge für die schnellere Integration, Zertifizierung und Tests der Lösungen.

Mit dem Partner-Rating-System können VARs die Zusammenarbeit mit Softwarepartnern sowie die Leistungsfähigkeit ihrer Lösungen bewerten. So lassen sich die gemeinsamen Services verbessern und neue Geschäftsoptionen erschließen. Über SAP PartnerEdge erhalten ISVs Punkte für die Integrationstiefe ihrer Lösungen. In das Punktesystem fließen also nicht nur Verkaufszahlen ein, sondern auch die Überseinstimmung mit den weltweiten Technologie- und Qualitätsstandards von SAP.

Ein globaler ISV-Vertrag erschließt den Softwarepartner neue Absatzmärkte, bietet ihnen Zugang zum umfassenden SAP PartnerEdge P2P Network und einheitlichen Schnittstellen für SAP Business One. So können sie weltweit mit Resellern zusammenarbeiten und ihre Kundenbasis vergrößern. Zusätzlich haben sie Zugang zu einem Online-Portal, auf dem der Zertifizierungsprozess dokumentiert ist und das Möglichkeiten für Remote-Tests sowie den Austausch mit Channel-Managern von SAP bietet.

„Wir haben unsere Lösungen ‚Personalabrechnung’ sowie ‚Dokumentenmanagement und Archivierung’ im Rahmen des ISV-Programms für SAP Business One zertifiziert“, erklärt Horst Ramnitz, Geschäftsführer von Novaline, einem SAP-Business-One-Partner seit 2003. „Mit diesen Zertifizierungen werden unsere Lösungen heute über das SAP-Partnernetzwerk weltweit vertrieben.“

„Unsere Softwarepartner verstehen die aktuellen Herausforderungen kleinerer und mittelständischer Unternehmen. Sie kennen die entscheidenden Problemstellungen und entwickeln die richtigen Werkzeuge, um diese Geschäftsanforderungen zu adressieren“, kommentiert Glen Doody, Vice President, Channel Enablement bei SAP. „Das ISV-Zertifizierungsprogramm SAP Business One ermöglicht es den Partnern, ihre Entwicklungskosten zu reduzieren und auf der stabilen SAP-Technologie aufzubauen.“

Folgende Softwarehersteller bieten neue ISV-zertifizerte Zusatzlösungen für SAP Business One an:

  • Personalabrechnung: Das Softwarehaus Novaline aus Rheine bietet Funktionen für Gehaltsabrechnung, Sozialversicherung und Einkommenssteuer sowie Ergänzungen für Personalinformationen. Über Schnittstellen können Personalstammdaten aus SAP Business One übernommen werden.
  • Archivierung: Zusatzfunktionen von Novaline erlauben die Archivierung aller Ausgangsbelege aus der Warenwirtschaft von SAP Business One, etwa Angebote, Lieferscheine oder Rechnungen. Zudem sind die Zusatzmodule „Mobiles Archiv“ und „Datenarchivierung“ erhältlich.
  • Kreditkartenabrechnung: Ein Add-on von CitiXsys Technologies liefert umfassende Funktionen für die Kreditkartenautorisierung und beschleunigt die Transaktionszeiten
  • Portalfunktionen: OneEnterprise Portals von CitiXsys bietet Self-Service-Funktionen für den Zugang zu geschäftskritischen Daten
  • Produktion: Microshop von Computer Decisions bietet Funktionen für die Einzel- und Serienfertigung sowie für die Produktionsplanung und -kalkulation
  • Baugewerbe: CoreconLink von Corecon Technologies unterstützt Unternehmen aus dem Baugewerbe mit branchenspezifischen Funktionen zur Kalkulation von Arbeitsvolumina, zur Projektsteuerung und Kostenkontrolle
  • Lagerverwaltung: RFIDs von IronWare Technologies bietet eine vollständig integrierte Lagerverwaltung und die Verwendung von RFID mit SAP Business One
  • Lagermanagement: VALOGIX Planner von Valogix erstellt automatisch Bedarfsprognosen, optimiert die Lagerhaltung und erstellt Lagerauffüllungspläne für einzelne oder mehrere Standorte
  • Bedarfsplanung: Demand Solutions von Demand Management bietet Funktionen für die Bedarfs- und Lagerplanung für die Optimierung von Lieferketten und verbesserten Service
  • Distributoren: ChargeBack Processing von Third Wave Business Systems ermöglicht Distributoren, Ausgleichsbuchungen ihrer Händler nachzuverfolgen und abzuwickeln
  • Finanzmanagement: CF Line von AGR Financial Management Solutions bietet Best Practices für die Finanzmittelpositionen und Cashflow-Prognosen
  • Lohnbuchhaltung: Time Bank General Ledger Link von Integrated Design transferiert Gehaltsabrechnungen zu SAP Business One, unter Einhaltung der Buchungsregeln jedes einzelnen Kunden
  • Beschaffung: WorkPlace eProcurement von Paramount Technologies liefert umfassende,  webbasierte Funktionen für die Beschaffung, darunter uneingeschränkte Bewilligung, Email-Alerts, automatisierte Aufrufe von Preisabfragen, Lieferantenvertrags- und Budgetierungsfunktionen
  • Finanzmanagement für Fertigungsunternehmen: BatchMaster Enterprise von BatchMaster Software ist eine integrierte Finanzlösung für Unternehmen aus dem Produktionsumfeld
  • Personalverwaltung: Paymate von Clarity Software rationalisiert die Gehaltsabrechung, das Personalmanagement sowie die Zeit- und Anwesenheitserfassung
  • Finanzmanagement: iRequest von Apollo Consulting ist ein webbasiertes Abfrage- und  Ausgabenmanagementsystem, das Workflows und Ausgaben in Echtzeit überprüft und entsprechende Berichte erstellt
  • Dokumentenmanagement: Altec doc-link von Altec Products ist ein skalierbares Dokumentenmanagement für kleine und mittelständische Untenehmen
  • Datenmigration: Migrator von Corporate Renaissance Group hilft Firmen, Daten von QuickBooks einfach und effizient zu SAP Business One zu migrieren
  • Projektmanagement: Project Accounting Suite von Information Systems Group bietet integrierte Funktionen für die Projektplanung und -abrechnung
  • Finanzmanagement: Fixed Assets Manager von Red Moon Solutions bietet umfassende Werkzeuge für die Buchhaltung und steuerliche Abschreibung von Anlagen
  • Produzierende Industrie: Etliche Branchenmodule für die diskrete und Prozessfertigung sowie für die Zulieferindustrie kommen von der deutschen be.as GmbH
  • Dienstleistungsunternehmen: Mari Projekt.net von Maringo Computers für Dienstleistungsunternehmen mit Projektgeschäft bietet einen einfachen und komfortablen Workflow für die organisatorische und betriebswirtschaftliche Abwicklung von Projekten jeder Größenordnung
  • E-Commerce: Mittelständische Unternehmen erhalten von ePages eine integrierte Komplettlösung aus SAP Business One und der ePages Merchant Edition, um Online-Verkaufsprozesse zu optimieren

Leave a Reply