SAP Partnerfonds beteiligt sich an Softwarehaus für die Fertigungsbranche

November 8, 2006 by SAP News 0

WalldorfIm Rahmen ihres Partnerfonds für SAP NetWeaver erwarb SAP eine Minderheitsbeteiligung an der US-amerikanischen Visiprise, einem Hersteller von integrierten Softwarelösungen für die Fertigungsindustrie. Die Software ist über die SAP-NetWeaver-Plattform und der Composite Application SAP xApp Manufacturing Integration and Intelligence (SAP xMII) direkt mit ERP-Systemen von SAP koppelbar. Dies ermöglicht eine Integration der Fertigungsebene mit den Managementsystemen für die Geschäftssteuerung. SAP und Visiprise bieten damit eine durchgängige Fertigungslösung, die Kunden unterstützt, operative Kosten zu reduzieren und die Aililität und Flexibilität der Fertigung erhöht.

Das Unternehmen Visiprise ist in Atlanta, Georgia ansässig. Die Softwarelösung „Visiprise Manufacturing“, wurde von SAP mit „Certified for SAP NetWeaver“ und „Powered by SAP NetWeaver“ zertifiziert. Weltweit über 200 Unternehmen aus den Bereichen Automobil- und Flugzeugbau, Elektro- und Medizintechnik haben Visiprise-Lösungen im Einsatz. Die Software unterstützt die Fertigungssteuerung, das Qualitätsmanagement sowie die Kostenkontrolle. Zu den Visiprise-Kunden zählen unter anderem Actia und Thales Avionics aus Frankreich, Philips Lightning aus den Niederlanden sowie die US-Firmen BAE Systems, Boeing, Celestica, ConMed, E-Z-GO Textron, Lockheed Martin und Solectron.

Der SAP-NetWeaver-Fonds wurde im Mai 2006 eingerichtet, um Partnerunternehmen, die innovative Lösungen auf Basis von SAP NetWeaver entwickeln, gezielt zu unterstützen. Der Fonds ist Teil des SAP Corporate Development und hat ein Volumen von 125 Millionen US-Dollar. Gegenwärtig gibt es über 400 „Powered by SAP NetWeaver“-Lösungen. Mehr als 1.000 unabhängige Softwarepartner (ISV) entwickeln auf Basis der SAP-NetWeaver-Plattform.

Leave a Reply