SAP demonstriert Erweiterungen für SAP Business One

March 15, 2007 by SAP News 0

SAP-Mittelstandspartner gehen auf der CeBIT in die Offensive

Hannover/WalldorfDas Leistungsangebot der SAP-Mittelstandspartner für SAP Business One und SAP All-in-One wächst kontinuierlich. Auf der diesjährigen CeBIT werden insgesamt 20 Partner ihr Produkt- und Service-Angebot rund um SAP Business One präsentieren. SAP unterstreicht mit dieser Demonstration ihr Engagement für Unternehmen mit 10 bis 100 Mitarbeitern. Die Partnerangebote sind auf dem SAP-Stand in Halle 4, Stand D12 zu sehen.

Unter dem Motto „SAP. Wie für mich gemacht.“ zeigen SAP und ihre Partner ein umfassendes Portfolio an Geschäftsanwendungen und IT-Dienstleistungen für kleine und mittelständische Unternehmen. Darüber hinaus demonstrieren sie passgenaue und wirtschaftliche Branchenlösungen sowie bewährte Prozess- und Implementierungsmethoden („Best Practices“) für den einfachen und kostengünstigen Einsatz von SAP-Software. Mit über 1.300 Partnern weltweit und knapp einhundert in Deutschland – davon 20 auf der CeBIT 2007 – ist die Vielfalt des SAP-Angebotes für kleine Unternehmen dieses Jahr sehr groß. „Der Markterfolg wächst nicht zuletzt durch unsere qualifizierten Partner ständig“, erklärt Andreas Naunin, Leiter des Unternehmensbereiches Mittelstand bei SAP Deutschland. „Hierzulande betreuen unsere Partner mehr als 1.400 Unternehmen, die ihre Kernprozesse mit SAP Business One betreiben.“

Neben den Partner-Erweiterungen kündigt SAP auf der diesjährigen CeBIT ihre neue Release-Strategie für SAP Business One an (1). Neue Funktionen werden als Serie von Erweiterungspaketen zur Verfügung gestellt. So können Kunden ihre Geschäftsanwendungen flexibel und modular um neue Technologien und Prozessinnovationen erweitern. Damit folgt SAP der Produktstrategie Releases stabil zu halten und Erweiterungen als optionale Updates anzubieten. Diese Strategie setzt sie bereits im Enterprise-Umfeld sowie für ihre Kunden aus dem gehobenen Mittelstand um. Das erste so genannte Enhancement Package für SAP Business One ist für Mitte dieses Jahres geplant.

Eine Standardlösung die mitwächst
Die W-Concept GmbH stellt mit der Zusatzlösung „W-CONCEPT B1 Automotive“ eine neue Komplettlösung für die Automobilzulieferindustrie vor, die ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar ist. United Planet GmbH aus Freiburg zeigt die Portalsoftware Intrexx Xtreme, mit der kleine Unternehmen schnell und einfach Portallösungen für SAP Business One aufbauen können. Mit der Zusatzlösung „Digitales Personalbüro“ kommt die Novaline Informationstechnologie GmbH aus Rheine auf die CeBIT. Die MARINGO Computers GmbH stellt mit MARI Projekt ein Ergänzungsmodul für Projektmanagement und Projektcontrolling vor. Webbasierte Leistungs- und Reisekostenerfassung runden das Angebot der Kölner ab. In Limburg ist der Business- und Solution-Partner STRATON IT-Consulting AG beheimatet. Er zeigt auf der CeBIT Branchenerweiterungen für SAP Business One.

Die Hamburger OSC Smart Integration GmbH realisiert die Integration von SAP Business One mit SAP All-in-One. Auf die Integration von SAP ERP und SAP Business One hat sich die Varelmann Beratungsgesellschaft mbH spezialisiert. Die Uniorg Services GmbH stellt ihre Konzernintegration mit SAP NetWeaver für Mobile Solutions vor.

SAP Business One für den Handel
WP DATA aus Neuss zeigt eine umfassende Lösung mit Lotus-Domino-Integration für SAP Business One, Mobile Sales und einer EDI-Schnittstelle zur Anbindung an Großkunden. KIRBIS GmbH & Co. KG aus Niefern-Öschelbronn und die Mainzer rocon rohrbach
edv-consulting gmbh
bieten ganzheitliche Systemlösungen für den mittelständischen Handel. Die rocon ist auf die individuelle Programmierung von Add-Ons spezialisiert. Zur schnellen Konsolidierung von Filialen bietet bob Systemlösungen Controllingmodule für den Handel und die Produktion.

Die ePages Software GmbH zeigt in Hannover E-Commerce-Software mit E-Marketingfunktionen, die direkt an SAP Business One angebunden werden können. Der Hamburger Partner hat sich auf Lösungen für den Online-Handel spezialisiert. Mit der Zusatzlösung „xt:Commerce“ realisiert die Dupp Datensysteme GmbH eine Webshop-Anbindung. Module für die Finanzbuchhaltung und das Rechnungswesen runden das Angebot des Unternehmens aus Haigen (Dill-Lahn-Kreis) ab.

SAP Business One für die Fertigungsindustrie
Gerade mittelständische Fertigungsunternehmen suchen zunehmend nach Lösungen, die Produktionssteuerungs-Prozesse mit dem ERP-System verbinden. Softbrands GmbH stellt mit der neuen Zusatzlösung „Fourth Shift Edition PPS“ maßgeschneiderte Lösungen für alle Fertigungsarten vor, die sich direkt mit ERP, CRM und MES integrieren lassen. Auch bei der teufel software GmbH aus Balgheim und bei Computer im Büro Dr. Grünberg GmbH (CiB) geht es um PPS für SAP Business One. Die Lösung von Teufel ist eine Add-On-Fertigungslösung zu SAP Business One für die Automotive- sowie die Metall- und Kunststoffbranche. Das PPS-Modul der Berliner CiB adressiert die diskrete Fertigung. Die Pforzheimer beas GmbH zeigt auf der CeBIT ihre be.as Kostenrechnung, be.as Qualitätssicherung und be.as Fertigung, die jeweils umfangreiche Funktionalität enthalten.

Paris Technologies aus Doylestown, Pennsylvania/USA, wird auf der CeBIT erstmals PowerAnalytics, ihre intelligente Performance Management Suite für SAP Business One, in Europa präsentieren. Als lokaler Partner wird die infinitas GmbH aus Hannover ihr Angebot rund um SAP Business One auf der CeBIT vorstellen.

Weitere Informationen zu SAP auf der CeBIT 2007: www.sap.de/cebit2007

(1) vgl. hierzu die SAP-Pressemitteilungen vom 15. März 2007: Kostenfreie Erweiterungspakete bieten schnelle Innovation

SAP auf der CeBIT 2007
Hauptstand: Halle 4, Stand D12
Lösungen für die öffentliche Verwaltung: Public Sector Parc, Halle 9, Stand E37

Anmerkung für die Redaktion:
Ab sofort können auf dem Portal „The News Market“ (www.thenewsmarket.com/sap) Multimedia-Angebote, Fotos und TV-Schnittmaterial von SAP ausgewählt, über eine Vorschau-Funktion betrachtet und in einem Standard-Video- oder Streaming-Format angefordert werden. Das SAP-Material ist online oder als Bandmaterial bzw. DVD erhältlich. Nach einer Registrierung ist die Nutzung der Materialien für Medien kostenfrei.

Leave a Reply