SAP liefert neue Standards für das Applikationsmanagement

March 19, 2007 by SAP News 0

Die IT-Landschaft modernisieren und auf Enterprise SOA vorbereiten

WalldorfSAP kündigt die Verfügbarkeit neuer, standardisierter Prozesse für die effizientere Verwaltung und den reibungslosen Betrieb von SAP-Lösungen an. Kunden können so ihre Anwendungen mit weniger Risiko und zu geringeren Gesamtkosten einsetzen. Die neuen „SAP Standards for Solution Operations“ ermöglichen IT- und Geschäftsprozessexperten, ihre Systemlandschaften optimal zu nutzen und darüber hinaus ihre Konzepte einer serviceorientierten Architektur für Geschäftsanwendungen (Enterprise SOA) stringent umzusetzen. Die Standards sind in der neuesten Version des SAP Solution Manager enthalten und werden über www.sap.com/supportstandards verfügbar sein – zum Start der internationalen SAP-Kundenkonferenz SAPPHIRE 07, die vom 22. bis 25. April in Atlanta/Georgia stattfindet.

SAP hat insgesamt 16 Standards für die zentralen Prozesse aus Fach- und IT-Abteilungen eines Unternehmens erfasst. Diese Standards und Verfahren entsprechen den Anforderungen von IT- und Geschäftsprozessexperten, die Prozesse im Unternehmen entwickeln und implementieren und dafür Sorge tragen, dass diese durch SAP-Anwendungen zur Verfügung gestellt werden.

Jeder Standard umfasst Best Practices für individuelle Aufgaben, Richtlinien für den Einsatz der Werkzeuge im SAP Solution Manager sowie verfügbare Trainings und Services, um den Standard einzuführen. Die Standards unterstützen SAP-Kunden dabei, Fehlern vorzubeugen sowie Risiken zu verringern. Sie helfen, die Verfügbarkeit und Performance von SAP-Anwendungen zu erhöhen, den Prozessfluss zu beschleunigen, ihn störungsfrei zu gestalten und damit Kosten einzusparen.

„Die neuen SAP Standards for Solution Operations bieten detaillierte Informationen, Verfahren und Richtlinien für die Implementierung geschäftskritischer Betriebsabläufe“, erklärt Uwe Hommel, Executive Vice President, SAP Global Active Support. „Die Standards basieren auf unserer 35-jährigen Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Kunden. Dieses Wissen machen wir über den SAP Solution Manager allgemein verfügbar.“

Operative Effizienz durch Standardisierung
Unternehmen erwarten hochverfügbare SAP-Anwendungen, die stabil und dabei flexibel genug sind, um auf Veränderungen schnell reagieren zu können, und die zudem die Gesamtbetriebskosten reduzieren. Darüber hinaus muss heute die Steuerung ausgelagerter Aufgaben und Geschäftsprozesse über verschiedene Zeitzonen hinweg ermöglicht werden, ebenso wie die Überwachung und Einhaltung von Service-Level-Vereinbarungen. IT-Governance ist für diese Anforderungen von entscheidender Bedeutung.

Unternehmen benötigen eine IT-Strategie, die Komplexität, Risken und Kosten sowie Personalplanung und Ressourcen steuert. Standardisierte Abläufe, die auf den Erfahrungen des Unternehmens und des Softwareherstellers aufbauen, sind dabei eine wichtige Basis für die Optimierung des Applikationsmanagements.

Erweiterter Support
Standardisierte Prozesse und eine enge Zusammenarbeit sind notwendig, um die Kommunikation zwischen allen Beteiligten, auch externen, sicher zu stellen. Hierzu übernimmt der SAP Solution Manager die Funktion einer Vermittlungsstelle. SAP Solution Manager bietet hierfür durch rollenspezifische Arbeitsplätze funktionale Unterstützung, in denen spezifische Workflows, webbasierte In-Boxen und Launch-Pads gebündelt werden.

SAP kündigt darüber hinaus mit dem Paket „SAP Solution Support Enablement“ eine vorkonfigurierte Erweiterung zum SAP Solution Manager an. Das Paket wurde entwickelt, um die Stabilität von Anwendungen durch standardisierte, integrierte Support-Tools zu erhöhen. Es liefert zusätzliche Unterstützung für den gesamten Software-Lebenszyklus, etwa für Unternehmen, die komplexe Upgrades oder Systemkonsolidierungen planen. Angeboten werden Diagnose-Werkzeuge für client- und serverseitige Unterstützung von Multitechnologie-Umgebungen und Wissenstransfer mit Supportfunktionen für durchgehende Prozesse. Das kostenpflichtige Paket umfasst die Software „SAP Test Migration Data Server“. Sie unterstützt den schnellen und effizienten Aufbau von Testumgebungen und maximiert so die Test-Effizienz. SAP Solution Support Enablement ist ab sofort verfügbar.

Kunden profitieren von dem integrierten Ansatz des SAP Solution Manager durch störungsfreie operative Prozesse und größere Transparenz für verbesserte IT-Entscheidungsprozesse. Mit der Erweiterung vermeiden Kunden die Evaluation zusätzlicher Support-Tools und durch die Vorkonfiguration und Integration der neuen Werkzeuge wird die Implementierungszeit reduziert.

Weitere Information über die Standards in der neuesten Version von SAP Solution Manager finden Sie unter www.sap.com/supportstandards

Anmerkung für die Redaktion:
Ab sofort können auf dem Portal “The News Market“ (www.thenewsmarket.com/sap) TV-Schnittmaterial, Fotos und weitere Multimedia-Angebote von SAP ausgewählt, über eine Vorschau-Funktion betrachtet und in einem Standard-Video- oder Streaming-Format angefordert werden. Das SAP-Material ist online oder als Bandmaterial bzw. DVD erhältlich. Nach einer Registrierung ist die Nutzung der Materialien für Medien kostenfrei.

Leave a Reply