Peek & Cloppenburg Hamburg setzt auf Personalmanagement mit SAP

July 27, 2007 by SAP News 0

Walldorf/WienDas Bekleidungshaus Peek & Cloppenburg Hamburg KG (P&C) hat sich für SAP ERP als europaweite IT-Lösung entschieden. Das Unternehmen wird seine selbst entwickelten Altsysteme für die Personaleinsatzplanung durch die Anwendung SAP Workforce Management aus dem Branchenportfolio SAP for Retail ersetzen. Die bisherige Paisy-Personalabrechnung wird zudem von der Payroll-Anwendung aus SAP ERP Human Capital Management (SAP ERP HCM) abgelöst.

P&C ist ein stark expandierendes, bundes- und europaweit agierendes Handelsunternehmen. Der Wachstumskurs vor allem in ausländischen Märkten machte es dringend erforderlich, die selbst entwickelte Lösung für die Personaleinsatzplanung auf Basis von MS-Excel durch eine professionelle Software abzulösen. Die Entscheidung für SAP fiel vor allem aufgrund der Integrationsfähigkeit der Lösungen mit den bestehenden SAP-Anwendungen bei P&C.

Von einer durchgängigen, harmonisierten Systemlandschaft verspricht sich das Hamburger Unternehmen Kosteneinsparungen und mehr Effizienz, sowohl bei der Personalplanung in den Filialen wie bei der Personalentwicklung. Gerade der textile Einzelhandel benötigt bei der Personaleinsatzplanung hohe Flexibilität, die sich an der Qualität des Kundenservice orientiert und direkt auf den Personalbedarf auswirkt. Eine integrierte Lösung unterstützt eine aktuelle und unternehmensweite Sicht auf das gesamte zur Verfügung stehende Personal.

P&C plant, alle Niederlassungen mit SAP ERP HCM abzudecken und darüber hinaus die Filialen direkt mit SAP Workforce Management zu integrieren. Das zentrale Personalwirtschaftssystem mit den Komponenten Administration, Abrechnung, Zeitwirtschaft und Organisationsmanagement soll im Januar 2008 produktiv geschaltet werden. Die Einführung von SAP Workforce Management ist für August 2008 geplant.

Leave a Reply