Marktstudie bestätigt: „SAP führend bei Portallösungen“

October 1, 2007 by SAP News 0

WalldorfIn seiner jüngsten Markstudie zu Portallösungen positionierte das US-amerikanische Analystenhaus Gartner die SAP im so genannten „Magic Quadrant“ (1). Diese Bewertung erhalten führende Anbieter, die sich durch ein durchgängiges Produktkonzept und adäquate Umsetzung auszeichnen. Insbesondere verfügen diese Angebote, so Gartner, über „umfassende Funktionen, um sämtliche Implementierungsszenarien von Portalen zu unterstützen. Diese Hersteller haben über einen längeren Zeitraum konstante Produktqualität geliefert, Kundenanforderungen gezielt adressiert, die Lösungen signifikant weiter entwickelt und kontinuierlich neue Kunden hinzugewonnen.“

Weltweit setzen Unternehmen SAP NetWeaver Portal ein, um Mitarbeitern über sämtliche IT-Systeme hinweg einen einheitlichen, rollenbasierten Zugriff auf zentrale Informationen und Geschäftsanwendungen zu ermöglichen. Auch bislang nicht integrierte Datenquellen können so umfassend genutzt und den Mitarbeitern sichere Entscheidungsgrundlagen bereit gestellt werden. Mit SAP NetWeaver Portal können Unternehmen die Vorzüge einer Enterprise Service-Oriented Architecture (Enterprise SOA) nutzen und SAP-Lösungen, Fremd- und Altsysteme sowie Datenbanken integrieren. Dadurch erhöht sich der Return on Investment ihrer IT-Systeme nachhaltig.

SAP stellte unlängst mehrere Neuerungen von SAP NetWeaver Portal vor: Durch Web-2.0-Funktionen wie Wikis oder Social Networks wird die Projekt- und teamübergreifende Zusammenarbeit ebenso unterstützt wie die Einhaltung gesetzlicher Auflagen sowie Unternehmens- und Sicherheitsrichtlinien (2).

(1) Gartner, Inc., „Magic Quadrant for Horizontal Portal Products, 2007“, von David Gootzit, Gene Phifer, Ray Valdes, 24. August 2007
(2) SAP Presseinformation „SAP stellt Roadmap und neue Funktionen für SAP NetWeaver vor“, 24. April 2007,
http://www.sap.com/germany/company/press/archive/press_show.epx?ID=4135

Leave a Reply