Stadtschulrat für Wien ehrt Wolfgang Schuckert

December 21, 2007 by SAP News 0

WienWolfgang Schuckert, Managing Director von SAP Österreich, erhielt vom Stadtschulrat für Wien Dank und Anerkennung für seine engagierte Unterstützung der Initiative „eduSAP“.

Der Einsatz von SAP im österreichischen Schulwesen ist in seiner Art und Weise weltweit einzigartig. Im Rahmen der Initiative „eduSAP“ stellt SAP Österreich bereits seit dem Jahr 2000 heimischen Bildungseinrichtungen kostenlos Software für Unterricht, Lehre und Forschung zur Verfügung. Der Unterricht in SAP ERP beinhaltet eine Grundausbildung und den Erwerb von verschiedenen SAP-Anwender-Zertifikaten. LSI Mag. Walter Grafinger, Leiter der Pädagogischen Abteilung Berufsbildende Schulen beim Stadtschulrat für Wien, und MMag. Helmut Pscheidl-Schubert, SAP-Koordinator im Auftrag des BMUKK, trugen wesentlich zum Start und Erfolg der Initiative bei.

„eduSAP ist heute ein anerkannter und etablierter Bestandteil des betriebswirtschaftlichen Unterrichts in Österreichs berufsbildenden Schulen“, erklärt Grafinger. „In der Person von Wolfgang Schuckert haben wir nicht nur einen großzügigen Sponsor gefunden, sondern auch einen engagierten Manager, dem die Ausbildung der Jugendlichen ein echtes Anliegen ist“, so Grafinger.
Immer mehr Unternehmen setzen weltweit auf SAP. Auch in Österreich ist eine große Anzahl von Unternehmen mit SAP-Softwarelösungen ausgestattet. „Mit der Initiative eduSAP ist es uns gelungen, tausenden Schülerinnen und Schülern an mittleren und höheren Schulen einen klaren Wettbewerbsvorteil am Arbeitsmarkt zu bieten“, freut sich Wolfgang Schuckert.

Die Erfolgsbilanz von „eduSAP“ ist beeindruckend: Seit dem Start des Programms im Jahr 2000 haben mehr als 23.000 SchülerInnen daran teilgenommen. Mehr als 90 berufsbildende mittlere und höhere Schulen haben das Angebot genutzt. Auf das Angebot von eduSAP wird außerdem an 20 Universitäten und Fachhochschulen zurückgegriffen, wo zahlreiche StudentenInnen mit Software von SAP in Lehre und Forschung arbeiten. Mehr als 700 Lehrende wurden bis jetzt mit Unterstützung von SAP Österreich ausgebildet. An die tausend Zertifikate (Qualified SAP User) hat SAP Österreich bereits im Rahmen von eduSAP verliehen.

Fotohinweis © SAP/Sazel:
(v.l.n.r.) Mag. Martin Latschenberger, Education Alliance Manager SAP Österreich, LSI Mag. Walter Grafinger, Stadtschulrat für Wien, Wolfgang Schuckert, Managing Director SAP Österreich, MMag. Helmut Pscheidl-Schubert, SAP-Koordinator im Auftrag des BMUKK
Download in Druckqualität

Fotohinweis © SAP/Sazel:
(v.l.n.r.) Mag. Martin Latschenberger, Education Alliance Manager SAP Österreich, LSI Mag. Walter Grafinger, Stadtschulrat für Wien, Wolfgang Schuckert, Managing Director SAP Österreich, MMag. Helmut Pscheidl-Schubert, SAP-Koordinator im Auftrag des BMUKK

Informationen zu SAP
Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware. Das Portfolio der SAP umfasst Geschäftsanwendungen für große Unternehmen und den Mittelstand, die auf der Technologieplattform SAP NetWeaver aufbauen, sowie leistungsfähige Standardlösungen für kleine und mittelgroße Firmen. Darüber hinaus unterstützt SAP mit mehr als 25 branchenspezifischen Lösungsportfolios Kernprozesse in Industrien wie Handel, Finanzen, High-Tech, im Gesundheitswesen und in öffentlichen Verwaltungen. Damit sind Organisationen in der Lage, ihre Geschäftsprozesse intern sowie mit Kunden, Partnern und Lieferanten erfolgreich zu organisieren und die betriebliche Wertschöpfung maßgeblich zu verbessern. SAP-Anwendungen sind bei über 43.400 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. SAP wurde 1972 gegründet und ist heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2006 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 9,4 Mrd. Euro. Derzeit beschäftigt SAP über 42.750 Mitarbeiter, davon mehr als 14.500 in Deutschland. Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com

Die SAP Österreich GmbH wurde 1986 als erste Auslandsniederlassung gegründet. Im Jahr 2006 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 130 Millionen Euro. Über 450 Mitarbeiter, darunter rund 170 für internationale Aktivitäten, werden derzeit beschäftigt. Das Stift Klosterneuburg in Niederösterreich beherbergt das weltweit einzige SAP-Zentrum für Managementausbildung. Die SAP Business School Vienna, bietet unter anderem auch ein postgraduales Studium in Wirtschaftsinformatik an, das mit einem Master of Business Administration (MBA) abschließt. Weitere Informationen unter www.sap.at.

Leave a Reply