SAP startet Partnerprogramm zur Druckerunterstützung

May 9, 2008 by SAP News 0

WalldorfSAP stellt gemeinsam mit führenden Druckerherstellern wie Brother, Dell, Hewlett-Packard, Konica Minolta, Kyocera Mita, Océ, Seiko Epson und Sharp, das so genannte „SAP Printer Vendor Program“ vor: Es eröffnet Druckerherstellern den Zugriff auf spezielle SAP-Entwicklungsumgebungen, zur optimalen Druckerunterstützung in SAP-Umgebungen.

Das verzögerte Ausdrucken oder fehlerhafte Ausdrucke von Dokumenten können geschäftskritisch sein, so dass sie Geschäftsprozesse eines Unternehmens beeinträchtigen. Gleichzeitig stehen Kunden bei einem Angebot von tausenden verschiedener Druckermodelle und ständigen Innovationen in einem 100-Milliarden-Dollar-Markt vor der Aufgabe, das passende Gerät zu finden. Im Rahmen des SAP Printer Vendor Programms werden Drucker angeboten, die standardmäßig in Verbindung mit SAP-Software laufen. Mit Hilfe von Standardgerätetypen beziehungsweise -gerätetreibern sind Kunden in der Lage, ihre Betriebskosten für Hard- und Software zu senken. Gleichzeitig können Druckerhersteller die Gerätefunktionalität für SAP-Anwendungen optimieren und sich durch spezielle Modellangebote differenzieren.

Das SAP Printer Vendor Programm eröffnet Druckerherstellern außerdem die Chance, gemeinsam mit SAP, durch technische Neuerungen den Bedienungskomfort zu steigern und die Wertschöpfung aus bestehenden IT-Investitionen zu erhöhen.

Informationen zu SAP
Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware. Das Portfolio der SAP umfasst Geschäftsanwendungen für große Unternehmen und den Mittelstand, die auf der Technologieplattform SAP NetWeaver aufbauen, sowie leistungsfähige Standardlösungen für kleine und mittelgroße Firmen. Darüber hinaus unterstützt SAP mit mehr als 25 branchenspezifischen Lösungsportfolios Kernprozesse in Industrien wie Handel, Finanzen, High-Tech, im Gesundheitswesen und in öffentlichen Verwaltungen. Damit sind Organisationen in der Lage, ihre Geschäftsprozesse intern sowie mit Kunden, Partnern und Lieferanten erfolgreich zu organisieren und die betriebliche Wertschöpfung maßgeblich zu verbessern. SAP-Anwendungen sind bei über 46.100 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. SAP wurde 1972 gegründet und ist heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2006 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 9,4 Mrd. Euro. Derzeit beschäftigt SAP über 43.800 Mitarbeiter, davon mehr als 14.700 in Deutschland. Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com

Die SAP Österreich GmbH wurde 1986 als erste Auslandsniederlassung gegründet. Im Jahr 2006 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 130 Millionen Euro. Über 450 Mitarbeiter, darunter rund 170 für internationale Aktivitäten, werden derzeit beschäftigt. Das Stift Klosterneuburg in Niederösterreich beherbergt das weltweit einzige SAP-Zentrum für Managementausbildung. Die SAP Business School Vienna, bietet unter anderem auch ein postgraduales Studium in Wirtschaftsinformatik an, das mit einem Master of Business Administration (MBA) abschließt. Weitere Informationen unter www.sap.at bzw. www.sap.at/presse.

Leave a Reply