SAPPHIRE – SAP CRM 2007 unterstützt Vertriebsmitarbeiter bei Bayer MaterialScience

May 19, 2008 by SAP News 0

Benutzerfreundlichkeit ausschlaggebend

Berlin / WalldorfBayer MaterialScience, ein Unternehmensbereich der Bayer AG und einer der weltweit größten Hersteller hochwertiger Kunststoffe, wird seine Vertriebsmannschaft mit der neuesten Version der Anwendung SAP Customer Relationship Management (SAP CRM 2007) ausstatten. Ziel des Vorhabens ist es, die Zusammenarbeit mit Kunden auf der ganzen Welt zu verbessern und auszubauen. Ausschlaggebend für die Entscheidung von Bayer MaterialScience waren die einfache Benutzungsoberfläche von SAP CRM 2007 sowie die Vorteile der integrierten SAP-Geschäftsprozessplattform. Die SAP-Lösung setzte sich gegen Software anderer CRM-Anbieter durch. Die Bekanntgabe erfolgt auf der SAPPHIRE 2008, der internationalen SAP-Kundenkonferenz, die vom 19. bis 21. Mai 2008 in Berlin stattfindet.

Im Rahmen einer Initiative zur Modernisierung der Systemlandschaft ersetzt Bayer MaterialScience derzeit veraltete Systeme durch Standardsoftware, wie SAP sie anbietet. Das Unternehmen wird das neue CRM-System in die bestehende SAP Business Suite einbinden, um Kostensenkungen und Effizienzgewinne zu realisieren. Zurzeit wird die Software in einem dreimonatigen Pilotprojekt getestet und soll nach erfolgreichem Abschluss der Pilotphase für die Mitarbeiter weltweit implementiert werden.

„Das Erscheinungsbild von SAP CRM 2007 hat sofort unser Interesse geweckt, als uns die neue Anwendung auf einer SAP-Veranstaltung im März vorgestellt wurde“, erzählte Kurt De Ruwe, CIO bei Bayer Material Science. „Bereits zwei Wochen später stand unsere Entscheidung fest, SAP CRM im Rahmen eines Pilotprojekts zu implementieren. Sobald dieses Projekt erfolgreich abgeschlossen ist, möchten wir die Anwendung für 2.500 Benutzer unternehmensweit einführen. 800 dieser Benutzer werden von ihren mobilen Endgeräten aus direkt auf SAP CRM zugreifen.“

Die neueste Version von SAP CRM wurde im Dezember 2007 eingeführt (1) und ist seit Anfang März, zwei Monate früher als geplant, allgemein verfügbar. Ungefähr 250 Kunden führen derzeit SAP CRM 2007 ein, und zahlreiche weitere Bestellungen liegen vor. Die Anwendung ist auch mit branchenspezifischen Funktionen lieferbar, die Unternehmen bei der Optimierung ihrer individuellen Geschäftsprozesse unterstützen und ihnen helfen, sich in ihrer Branche einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Auf der SAPPHIRE 2008 wird SAP CRM 2007 in einem speziellen Ausstellungsbereich präsentiert, dem CRM Village in Halle 1.

(1) Siehe Pressemitteilung vom 4. Dezember 2007: „SAP stellt neue Generation ihrer CRM-Software vor“

Veranstaltungshinweis
SAP und Partner präsentieren ihre Anwendungen auf der internationalen Kundenmesse SAPPHIRE 2008, die vom 19. bis 21. Mai in Berlin stattfindet. Weitere Informationen unter http://www.sapsapphire.com/emea2008/

Informationen zu SAP Customer Relationship Management (SAP CRM)
Mit ihren Lösungen für das Kundenbeziehungsmanagement bietet SAP kundenorientierte Prozesse, die helfen, das Unternehmenswachstum zu steigern, die Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen und den operativen Betrieb zu optimieren. Dank einfacher Benutzung, hoher Flexibilität und umfassender Funktionstiefe ist SAP CRM schnell einsetzbar und erhöht die Produktivität. Die Anwendung bietet führende Front-Office-Funktionen und unterstützt durchgängige, branchenspezifische Prozesse. Mitarbeiter erhalten Analysedaten in Echtzeit, um Kundeninformationen gezielt zu konsolidieren, das Neukundengeschäft zu optimieren sowie die Kundenbindung und den Aufbau langfristiger Kundenbeziehungen zu verbessern. SAP bietet flexible Betriebsmodelle (On-Demand, On-Premise sowie hybride Betriebsmodelle), die eine schnelle Wertschöpfung unterstützen und gewährleisten, dass strategische CRM-Initiativen aktuelle wie zukünftige Geschäftsanforderungen erfüllen.

Multimedia-Inhalte zu SAP
Multimedia-Angebote von SAP sind über www.sap-tv.com/de erhältlich. Es besteht die Möglichkeit, SAP-Videoangebote in eigene Webinhalte einzubinden, über E-Mail-Links bereitzustellen sowie RSS-Feeds von SAP TV zu abonnieren. SAP-Videos und TV-Schnittmaterial können elektronisch abgerufen oder, für Medien kostenfrei, auf Band bestellt werden; Registrierung und Vorschau unter www.thenewsmarket.com/sap.

Informationen zu SAP
Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware. Das Portfolio der SAP umfasst Geschäftsanwendungen für große Unternehmen und den Mittelstand, die auf der Technologieplattform SAP NetWeaver aufbauen, sowie leistungsfähige Standardlösungen für kleine und mittelgroße Firmen. Darüber hinaus unterstützt SAP mit mehr als 25 branchenspezifischen Lösungsportfolios Kernprozesse in Industrien wie Handel, Finanzen, High-Tech, im Gesundheitswesen und in öffentlichen Verwaltungen. Damit sind Organisationen in der Lage, ihre Geschäftsprozesse intern sowie mit Kunden, Partnern und Lieferanten erfolgreich zu organisieren und die betriebliche Wertschöpfung maßgeblich zu verbessern. SAP-Anwendungen sind bei über 46.100 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. SAP wurde 1972 gegründet und ist heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2006 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 9,4 Mrd. Euro. Derzeit beschäftigt SAP über 43.800 Mitarbeiter, davon mehr als 14.700 in Deutschland. Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com

Die SAP Österreich GmbH wurde 1986 als erste Auslandsniederlassung gegründet. Im Jahr 2006 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 130 Millionen Euro. Über 450 Mitarbeiter, darunter rund 170 für internationale Aktivitäten, werden derzeit beschäftigt. Das Stift Klosterneuburg in Niederösterreich beherbergt das weltweit einzige SAP-Zentrum für Managementausbildung. Die SAP Business School Vienna, bietet unter anderem auch ein postgraduales Studium in Wirtschaftsinformatik an, das mit einem Master of Business Administration (MBA) abschließt. Weitere Informationen unter www.sap.at bzw. www.sap.at/presse.

Leave a Reply