SAPPHIRE – SAP kündigt erweiterte CRM-Funktionen für SAP Business All-in-One an

May 19, 2008 by SAP News 0

Effektives Kundenbeziehungsmanagement für den Mittelstand

Berlin / WalldorfSAP Business All-in-One, die integrierte Geschäftslösung für mittelständische Unternehmen, wird um neue Funktionen für das Management von Kundenbeziehungen (Customer Relationship Management, CRM) erweitert. Damit adressiert SAP die wachsenden Anforderungen mittelständischer Unternehmen, ihre Kundenbeziehungen über alle Geschäftsbereiche hinweg zu steuern. Die CRM-Funktionen in SAP Business All-in-One basieren auf Innovationen der Anwendung SAP Customer Relationship Management 2007 (SAP CRM 2007). Mittelständische Unternehmen können damit neue Strategien bei der Gestaltung ihrer Kundenbeziehungen einfacher umsetzen und auf Basis vorkonfigurierter SAP Best Practices durchgängige Abläufe für Vertrieb, Marketing und Service implementieren. Damit adressiert SAP die betriebswirtschaftlichen Anforderungen des Mittelstands nach effektiven, einfachen Lösungen, die bei niedrigen Gesamtbetriebskosten in kurzer Zeit Mehrwert schaffen. Die Ankündigung erfolgt auf der internationalen Kundenkonferenz SAPPHIRE 2008, die vom 19. bis 21. Mai in Berlin stattfindet.

Mit dem neuen Angebot deckt SAP Business All-in-One zentrale CRM-Funktionen samt Best Practices für Marketing, Vertrieb und Service ab und bietet zudem die Möglichkeit, die Aktivitäten und Ergebnisse über diese Bereiche hinweg durchgängig zu analysieren. Die Prozesse wurden entworfen, um mittelständische Unternehmen effizient dabei zu unterstützen, mehr Leads zu generieren, Verträge schneller abzuschließen sowie besseren Service und Support über alle Vertriebskanäle hinweg umzusetzen. Ein 360-Grad-Blick auf sämtliche Kundenaktivitäten soll das gesamte Kundenmanagement verbessern. Die neuen CRM-Funktionen in SAP Business All-in-One basieren auf der Technologieplattform SAP NetWeaver. Die Flexibilität dieser Plattform hilft Kunden, schnell auf veränderte Kundenanforderungen zu reagieren sowie ihre Infrastruktur ihrem Wachstum anzupassen.

„Mittelständische Unternehmen verlangen bezahlbare, innovative und moderne Geschäftslösungen, die sich schnell einführen lassen“, kommentiert John Roberts, Research Manager, Global SMB Research bei IDC. „Die neue SAP Business All-in-One-Lösung erfüllt alle diese Kriterien. Denn sie stellt kostengünstige, durchgängige CRM- und ERP-Prozesse bereit, die einfach eingeführt und an individuelle Kundenbedürfnisse angepasst werden können.“

Sofortiger Nutzen für mittelständische Unternehmen
Die CRM-Funktionalität in SAP Business All-in-One unterstützt alle Vertriebskanäle und vereinfacht dank integrierter Analysefunktionen die Entscheidungsfindung. Enthalten sind ferner integrierte Prozesse für die Neugeschäfts-Verwaltung (Opportunity Management), für Telefonverkauf und Servicemanagement im Interaction Center, die Anfrage- und Auftragsverwaltung für Services (Service Request Management und Service Order Management) sowie die Reklamations- und Retourenabwicklung (Complaints and Returns Management). Funktionen für ein erweitertes Berichtswesen in Echtzeit sowie zur umfassenden Geschäftsanalyse runden das Angebot ab. Das Angebotspaket bietet mittelständischen Unternehmen vollständige Transparenz über alle kundenzentrierten Aktivitäten, vom Lead über den Auftrag bis zum Abschluss.

„Mittelständische Unternehmen müssen ihre Wettbewerbsfähigkeit in einem globalen Geschäftsumfeld sichern und stellen fest, dass nachhaltige und starke
Kundenbeziehungen ein Schlüssel zum Erfolg sind“, erklärt Hans-Peter Klaey, President SME und Corporate Officer bei SAP. „Dies führt auch im Mittelstand zu einer wachsenden Nachfrage nach standardisierten und branchenspezifischen CRM-Funktionen, die sich nahtlos in bestehende Geschäftslösungen integrieren lassen und dabei kostengünstig sind. Wir bieten dafür eine durchgängige Lösung, die einfach und nachhaltig alle Aspekte der Kundenbeziehungen über alle Geschäftsbereiche hinweg verwaltet.“

Über 11.700 mittelständische Unternehmen aus verschiedensten Branchen und unterschiedlichsten Ländern nutzen SAP Business All-in-One, um Prozesse zu standardisieren, ihre Geschäftsabläufe zu managen und neue Wachstumspotenziale zu erschließen. Die neue CRM-Funktionalität ist vor allem für diejenigen Unternehmen interessant, die bereits eine SAP Business All-in-One-Lösung einsetzen oder gerade planen, in eine ERP-Geschäftsanwendung für mittelständische Unternehmen zu investieren. Das neue Angebot wird im Verlauf des zweiten Halbjahrs 2008 über qualifizierte SAP Channel-Partner und in ausgewählten Ländern verfügbar sein.

Das neue Angebot wird auf dem Stand von SAP Business All-in-One im SME Village auf der SAPPHIRE 2008 in Berlin demonstriert.

Weitere Informationen zu den neuen CRM-Funktionen von SAP Business All-in-One unter www.sap.com/solutions/sme/businessallinone

Veranstaltungshinweis
SAP und Partner präsentieren ihre Anwendungen auf der internationalen Kundenmesse SAPPHIRE 2008, die vom 19. bis 21. Mai in Berlin stattfindet. Weitere Informationen unter http://www.sapsapphire.com/emea2008/

Multimedia-Inhalte zu SAP
Multimedia-Angebote von SAP sind über www.sap-tv.com/de erhältlich. Es besteht die Möglichkeit, SAP-Videoangebote in eigene Webinhalte einzubinden, über E-Mail-Links bereitzustellen sowie RSS-Feeds von SAP TV zu abonnieren. SAP-Videos und TV-Schnittmaterial können elektronisch abgerufen oder, für Medien kostenfrei, auf Band bestellt werden; Registrierung und Vorschau unter www.thenewsmarket.com/sap.

Informationen zu SAP
Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware. Das Portfolio der SAP umfasst Geschäftsanwendungen für große Unternehmen und den Mittelstand, die auf der Technologieplattform SAP NetWeaver aufbauen, sowie leistungsfähige Standardlösungen für kleine und mittelgroße Firmen. Darüber hinaus unterstützt SAP mit mehr als 25 branchenspezifischen Lösungsportfolios Kernprozesse in Industrien wie Handel, Finanzen, High-Tech, im Gesundheitswesen und in öffentlichen Verwaltungen. Damit sind Organisationen in der Lage, ihre Geschäftsprozesse intern sowie mit Kunden, Partnern und Lieferanten erfolgreich zu organisieren und die betriebliche Wertschöpfung maßgeblich zu verbessern. SAP-Anwendungen sind bei über 46.100 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. SAP wurde 1972 gegründet und ist heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2006 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 9,4 Mrd. Euro. Derzeit beschäftigt SAP über 43.800 Mitarbeiter, davon mehr als 14.700 in Deutschland. Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com

Die SAP Österreich GmbH wurde 1986 als erste Auslandsniederlassung gegründet. Im Jahr 2006 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 130 Millionen Euro. Über 450 Mitarbeiter, darunter rund 170 für internationale Aktivitäten, werden derzeit beschäftigt. Das Stift Klosterneuburg in Niederösterreich beherbergt das weltweit einzige SAP-Zentrum für Managementausbildung. Die SAP Business School Vienna, bietet unter anderem auch ein postgraduales Studium in Wirtschaftsinformatik an, das mit einem Master of Business Administration (MBA) abschließt. Weitere Informationen unter www.sap.at bzw. www.sap.at/presse.

Leave a Reply