Klaus Sickinger ist neuer Chief Financial Officer (CFO) bei SAP Österreich

June 12, 2008 by SAP News 0

WienMag. Klaus Sickinger, MBA (37) ist seit kurzem neuer Chief Financial Officer (CFO) bei SAP Österreich.

Klaus Sickinger übernahm mit April den Finanzbereich bei SAP Österreich. Er bringt an die 12 Jahre nationale und internationale Finanzerfahrung mit, davon etliche Jahre in Führungspositionen im Finanzbereich für internationale Konzerne, darunter rund sieben Jahre für Oracle als Finance Director in Tschechien und Manager Finance in Irland. Vor seinem Wechsel zu SAP war der Absolvent der Johannes Kepler Universität Linz Group Director Finance bei Clearwire Europe in Wien und Risk Manager Europe bei Open Text/IXOS in München.

Sickinger ist Mitglied der Geschäftsleitung von SAP Österreich und leitet ein Team von 20 MitarbeiterInnen. „Die Anforderungen eines CFOs an betriebswirtschaftliche Softwarelösungen gehen weit über die Buchhaltung hinaus. Zeitnahes Berichtswesen, Corporate Governance, Risikomanagement und laufende Prozessanpassungen können erst mit den richtigen Werkzeugen effizient umgesetzt werden“, so Klaus Sickinger.

Johannes Roth-Pollack-Parnau, Klaus Sickingers Vorgänger, stellt sich nach sieben Jahren bei SAP Österreich neuen Aufgaben als Unternehmer.

Klaus Sickinger, © SAP, Abdruck honorarfrei
Klaus Sickinger
Download in Druckqualität

© SAP, Abdruck honorarfrei

Informationen zu SAP
Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware. Das Portfolio der SAP umfasst Geschäftsanwendungen für große Unternehmen und den Mittelstand, die auf der Technologieplattform SAP NetWeaver aufbauen, sowie leistungsfähige Standardlösungen für kleine und mittelgroße Firmen. Darüber hinaus unterstützt SAP mit mehr als 25 branchenspezifischen Lösungsportfolios Kernprozesse in Industrien wie Handel, Finanzen, High-Tech, im Gesundheitswesen und in öffentlichen Verwaltungen. Damit sind Organisationen in der Lage, ihre Geschäftsprozesse intern sowie mit Kunden, Partnern und Lieferanten erfolgreich zu organisieren und die betriebliche Wertschöpfung maßgeblich zu verbessern. SAP-Anwendungen sind bei über 46.100 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. SAP wurde 1972 gegründet und ist heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2006 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 9,4 Mrd. Euro. Derzeit beschäftigt SAP über 43.800 Mitarbeiter, davon mehr als 14.700 in Deutschland. Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com

Die SAP Österreich GmbH wurde 1986 als erste Auslandsniederlassung gegründet. Im Jahr 2006 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 130 Millionen Euro. Über 450 Mitarbeiter, darunter rund 170 für internationale Aktivitäten, werden derzeit beschäftigt. Das Stift Klosterneuburg in Niederösterreich beherbergt das weltweit einzige SAP-Zentrum für Managementausbildung. Die SAP Business School Vienna, bietet unter anderem auch ein postgraduales Studium in Wirtschaftsinformatik an, das mit einem Master of Business Administration (MBA) abschließt. Weitere Informationen unter www.sap.at bzw. www.sap.at/presse.

Leave a Reply