SAP ernennt neue Präsidenten für die Regionen EMEA und Lateinamerika

July 1, 2008 by SAP News 0

Weiterer Ausbau des regionalen Wachstums

WalldorfSAP beruft mit sofortiger Wirkung José Duarte (40) zum Präsidenten und Chief Executive Officer (CEO) für die Vertriebsregion Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) sowie Rodolpho Cardenuto (48) zum Präsidenten und CEO von SAP Lateinamerika. Die Ernennungen erfolgen im Zuge einer Neuverteilung von Aufgaben im SAP-Führungsteam sowie der Neuorganisation des Vorstands, in den Erwin Gunst, bisher Präsident für EMEA, und Bill McDermott, vormals verantwortlich für die Regionen Amerika, Asien-Pazifik und Japan, jetzt zum 1. Juli aufrücken.

In seiner neuen Verantwortung für EMEA baut José Duarte auf dem Erfolg seines Vorgängers Gunst auf und tritt mit dem Ziel an, das Wachstum in der Region weiter auszubauen. Sein besonderer Fokus gilt dabei einer weiteren Steigerung der Wertschöpfung für Kunden.

José Duarte ist seit über 15 Jahren bei SAP und war zuletzt als Executive Vice President für das Großkunden-Geschäft in EMEA verantwortlich. Davor war er Präsident von SAP Lateinamerika. Unter seiner Leitung wuchsen die Software-Umsätze in Lateinamerika um 36 Prozent und das Neukundengeschäft allein im Jahr 2007 um 80 Prozent. Duarte startete seine SAP-Karriere in Portugal und wurde nach weiteren Führungspositionen im Jahr 2003 zum Managing Director der Region Südwest EMEA NEWS ernannt. In dieser Position leitete er das Geschäft in Spanien, Portugal, Frankreich, Italien, Griechenland, dem Nahen Osten und Israel. José Duarte folgt auf Erwin Gunst, der als Vorstandsmitglied die neu geschaffene Position des Chief Operating Officer (COO) übernimmt.

In seiner neuen Rolle als COO liegt das Augenmerk von Gunst auf der Fortführung des nachhaltigen und profitablen Wachstums der SAP sowie effizienter Geschäftsabläufe. Damit unterstreicht der SAP-Vorstand seine Verpflichtung auf eine kontinuierliche Verbesserung der Wertschöpfung für Aktionäre und Kunden.

„José Duarte hat seine außergewöhnlichen Führungsqualitäten und Kundenorientierung bereits in Lateinamerika bewiesen“, erklärt Bill McDermott. „Er wird auch in der Region EMEA Zeichen setzen.“

Cardenuto leitet Lateinamerika
Rodolpho Cardenuto, ab sofort President und CEO von SAP Lateinamerika, kommt von Hewlett-Packard (HP), wo er als Direktor für Branchenvertrieb und -partnerschaften für die Region Lateinamerika und Karibik verantwortlich zeichnete. Während seiner 15-jährigen Tätigkeit bei HP durchlief Cardenuto verschiedene Karrierestationen, darunter Vertriebsleiter für Brasilien sowie Leiter des Mittelstandsgeschäfts in Lateinamerika. Cardenuto tritt die Nachfolge von Rob Enslin an, der in seiner Rolle als COO SAP Americas nach José Duartes Wechsel in die EMEA-Region das Lateinamerika-Geschäft interimsweise geleitet hat.

McDermott verantwortet weltweiten Vertrieb
Bill McDermott übernimmt als President and CEO of Global Field Operations die Verantwortung für den weltweiten Vertrieb, der die Regionen Amerika, EMEA und Asien-Pazifik umfasst. Vor kurzem wurde McDermott zusätzlich zu der Amerika-Region bereits die Vertriebsleitung für den asiatisch-pazifischen Raum und Japan übertragen.

„Diese Ernennungen unterstreichen nicht nur unser dynamisches Geschäftswachstum, sondern auch die außerordentliche Stärke unserer Führungsmannschaft“, kommentiert Léo Apotheker, Co-CEO der SAP. „Unser Erfolg basiert auf unseren engen Beziehungen und unserem Engagement für unsere Kunden, zu dem Bill McDermott und Ernie Gunst erfolgreichen Beitrag geleistet haben. Mit José Duarte und Rodolpho Cardenuto stärken wir die Führungsmannschaft für unseren globalen Vertrieb.“

José Alberto Duarte, © SAP, Abdruck honorarfrei
José Alberto Duarte
Download in Druckqualität

© SAP, Abdruck honorarfrei

Rodolpho Cardenuto, © SAP, Abdruck honorarfrei
Rodolpho Cardenuto
Download in Druckqualität

© SAP, Abdruck honorarfrei

Informationen zu SAP
Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware und Dienstleistungen, mit denen Firmen jeder Größe und in über 25 Branchen ihre Geschäftsprozesse auf Wachstum und Profitabilität ausrichten können. SAP-Anwendungen sind bei über 47.800 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. Gegründet 1972, ist SAP heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2007 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 10,2 Mrd. Euro. Derzeit beschäftigt SAP über 51.200 Mitarbeiter, davon mehr als 15.100 in Deutschland. SAP ist an mehreren Börsen gelistet, darunter an der Frankfurter Börse und dem New York Stock Exchange (NYSE: SAP). (Angaben zu Kunden und Umsatz ohne Berücksichtigung von Business Objects). Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com

Die SAP Österreich GmbH wurde 1986 als erste Auslandsniederlassung gegründet. Im Jahr 2006 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 130 Millionen Euro. Über 450 Mitarbeiter, darunter rund 170 für internationale Aktivitäten, werden derzeit beschäftigt. Das Stift Klosterneuburg in Niederösterreich beherbergt das weltweit einzige SAP-Zentrum für Managementausbildung. Die SAP Business School Vienna, bietet unter anderem auch ein postgraduales Studium in Wirtschaftsinformatik an, das mit einem Master of Business Administration (MBA) abschließt. Weitere Informationen unter www.sap.at bzw. www.sap.at/presse.

Leave a Reply