Neue Lösungen für fundierte Geschäftsentscheidungen

July 22, 2008 by SAP News 0

Business Objects stellt neue Angebote für den Mittelstand vor

WalldorfMit BusinessObjects Egde 3.0 und Crystal Reports Server 2008 stellt Business Objects, ein Unternehmen der SAP, zwei neue Anwendungen vor, mit deren Unterstützung kleine und mittelständische Unternehmen künftig bessere businessrelevante Entscheidungen treffen können. Mit BusinessObjects Edge 3.0 kommt eine neue Software-Version auf den Markt, die das bewährte Business Intelligence (BI)-Produktportfolio Edge-Series speziell für den Mittelstand komplettiert und zugleich eine offene, durchgängige BI-Plattform für mittelständische Unternehmen bietet. BusinessObjects Crystal Reports Server 2008 ist eine erheblich vereinfachte und verbesserte Plattformversion für das Berichtswesen. Beide Lösungen ermöglichen den Zugang zu entscheidungskritischen und zuverlässigen Informationen.

Bereits seit 2005 bietet der BI-Marktführer mittelständischen Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen für Business Intelligence (BI) an. Weltweit haben schon über 6.000 Kunden diese Lösungen zur Verbesserung ihrer Geschäftsergebnisse eingesetzt. Die Edge-Series von Business Objects ist ein komplettes Lösungsportfolio für Abfragen, Analysen, Berichte, Datenintegration, Dashboards und Visualisierung sowie für Data Quality und Integration. Sie zielen auf den Business-User im Mittelstandssegment ab, der eine Lösung benötigt, um seinen Einblick in die Geschäftsperformance zu verbessern und die so gewonnenen Informationen mit Bezugsgruppen wie Partnern, Zulieferern und Kunden zu teilen. Crystal Reports Server wurde entwickelt, um IT-Abteilungen dabei zu unterstützen, den Prozess zu automatisieren, der es möglich macht, Informationen aller Art einfach und effektiv an beliebige Nutzer über das Web zu verteilen – per E-Mail, Unternehmensportale oder Microsoft Office. Beiden Lösungen basieren auf der gleichen Plattformtechnologie. So können Unternehmen auf neue Lösungen migrieren, wenn Veränderungen im Geschäft es erfordern sollten. Zusätzlich bieten beide Lösungen Schnittstellen zu SAP-Umgebungen und lassen sich damit leicht integrieren.

Business Objects etabliert sich im Mittelstandsmarkt
Seit der Markteinführung im Jahr 2007 nimmt die Zahl der mittelständischen Unternehmen zu, die die BusinessObjects Edge Series einsetzen. Inzwischen nutzen weltweit bereits 800 Mittelständler die erschwinglichen Edge-Series-Lösungen.

Crystal Reports Server 2008 bietet tiefe Einsichten in unternehmensrelevante Daten
Relevante, zuverlässige und visuell aufbereitete Berichte machen häufig den Unterschied zwischen einer überzeugenden Argumentation oder einer Flut an unzusammenhängenden Informationen aus. Seit über 15 Jahren verlassen sich Unternehmen auf Crystal Reports, um Geschäftsinformationen in reichhaltig formatierten Berichten zu erstellen und zu präsentieren. Mit dem Launch von Crystal Reports Server 2008 haben Kunden Zugriff auf neue Funktionen, darunter auch eine verbesserte Berichtserstellung, Navigation und Formatierung von Informationen aus nahezu jeder Datenquelle.

„Im Mittelstandssegment sehen wir eine zunehmende Nachfrage für Lösungen, die an die Bedürfnisse des Unternehmens angepasst sind”, sagt Todd Rowe, Group Vice President und General Manager, Volume Business Unit, bei Business Objects. „Wir sehen, dass Unternehmen unabhängig von ihrer Größe ihre Unternehmensleistung verbessern, ihre IT-Kosten senken und die Rendite ihrer Investitionen erhöhen möchten. Das gilt insbesondere in schwachen Konjunkturphasen, wie wir sie jetzt gerade erleben. Business Intelligence wird zu einem Muss für erfolgreiche Unternehmen und dazu bieten wir für kleine und mittelständische Unternehmen ein maßgeschneidertes Tool an.“

Verfügbarkeit
Sowohl BusinessObjects Edge 3.0 als auch Crystal Reports Server 2008 sind in zwölf Sprachen ab sofort verfügbar und können von Business Objects direkt sowie über das Partner- und Resellernetz von Business Objects bezogen werden.

Weitere Information unter http://www.businessobjects.com/product/platforms/midmarket.asp.
Siehe auch das Webinar „Business Intelligence for Mid-Size Companies“.

Informationen zu Business Objects, einem Unternehmen der SAP AG
Business Objects, ein Unternehmen der SAP AG, gehört zu den Pionieren im Markt für Business Intelligence (BI). Zusammen mit seinem Partnernetz liefert Business Objects Lösungen zur Unternehmenssteuerung in Echtzeit (Business Performance Optimization) für Branchen wie Finanzdienstleister, Handel, Konsumgüterindustrie, Gesundheit und öffentlicher Sektor. Mit heterogenen, auf offenen Standards basierenden Anwendungen für die Unternehmenssteuerung (Governance), das Risikomanagement (Risk), die Erfüllung gesetzlicher Auflagen (Compliance), das Leistungsmanagement in Unternehmen (Corporate Performance Management / CPM) und BI, sowie durch Beratung und Services, unterstützt Business Objects seine Kunden bei der Umsetzung ihrer Unternehmensstrategie. Mit den Lösungen von Business Objects haben alle mit einem Unternehmen verbundenen Personen Zugriff auf sämtliche Informationen, die sie zur Umsetzung ihrer betriebswirtschaftlichen Aufgaben benötigen. Weitere Informationen unter www.businessobjects.de oder www.sap.com

Informationen zu SAP
Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware und Dienstleistungen, mit denen Firmen jeder Größe und in über 25 Branchen ihre Geschäftsprozesse auf Wachstum und Profitabilität ausrichten können. SAP-Anwendungen sind bei über 47.800 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. Gegründet 1972, ist SAP heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2007 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 10,2 Mrd. Euro. Derzeit beschäftigt SAP über 51.200 Mitarbeiter, davon mehr als 15.100 in Deutschland. SAP ist an mehreren Börsen gelistet, darunter an der Frankfurter Börse und dem New York Stock Exchange (NYSE: SAP). (Angaben zu Kunden und Umsatz ohne Berücksichtigung von Business Objects). Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com

Die SAP Österreich GmbH wurde 1986 als erste Auslandsniederlassung gegründet. Im Jahr 2006 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 130 Millionen Euro. Über 450 Mitarbeiter, darunter rund 170 für internationale Aktivitäten, werden derzeit beschäftigt. Das Stift Klosterneuburg in Niederösterreich beherbergt das weltweit einzige SAP-Zentrum für Managementausbildung. Die SAP Business School Vienna, bietet unter anderem auch ein postgraduales Studium in Wirtschaftsinformatik an, das mit einem Master of Business Administration (MBA) abschließt. Weitere Informationen unter www.sap.at bzw. www.sap.at/presse.

Leave a Reply