SAP unter den besten Arbeitgebern in Europa, China, Indien und Mexiko

July 23, 2008 by SAP News 0

Weitere weltweite Auszeichnungen bei ‘Great Place to Work’

WalldorfDie Umfragen zum besten Arbeitgeber werden jährlich in mehr als 30 Ländern durchgeführt. Die aktuellen Ergebnisse des Great Place to Work Institute bestätigen, dass SAP in Europa, China, Indien und Mexiko in der Topliga rangiert. Bereits im Februar war der Softwarehersteller zum vierten Mal zum besten Arbeitgeber Deutschlands in der Kategorie über 5.000 Mitarbeiter gekürt worden und erreichte die Top 20 in Japan. Damit setzt SAP die Reihe an Auszeichnungen fort und unterstreicht einmal mehr ihre weltweite Attraktivität als Arbeitgeber.

Die SAP Labs in Indien erreichten schon 2007 die Top Ten des nationalen GPTW-Rankings und landeten in diesem Jahr erneut auf der Liste der 50 besten Arbeitgeber Indiens. In der Kategorie Informationstechnologie zählt SAP zu den fünf attraktivsten Arbeitgebern des Landes. In China erhielt SAP eine Auszeichnung als “IT Industry Employer of Choice”, ein Preis, der zum ersten Mal für die chinesische IT-Industrie ausgelobt wurde. SAP Mexiko erhielt eine besondere Auszeichnung als “Super Enterprise” in der nationalen Bestenliste “Company Everybody Wants to Work for” von TOP Companies. In Japan erreichte SAP zu Jahresbeginn bereits zum zweiten Mal die Liste der 20 besten Arbeitgeber.

Mehr als 1.200 Unternehmen aus 15 europäischen Ländern gingen in diesem Jahr ins Rennen um die Auszeichnung als bester Arbeitgeber Europas. Hier erreichte SAP Rang 16 und landete unter den 50 besten Arbeitgebern Europas in der Kategorie Großunternehmen. Für das europäische Ranking hatte sich das Unternehmen mit der Auszeichnung als bester Arbeitgeber Deutschlands über 5.000 Mitarbeiter qualifiziert, die SAP 2008 zum vierten Mal in Folge erhielt.

Die positive SAP-Bewertung durch die Mitarbeiter bestätigt die hohe Bedeutung, die SAP der Mitarbeiterführung und Unternehmenskultur beimisst. Eigenverantwortung, hohe Kundenorientierung, Innovation und Qualitätsbewusstsein, sowie das Streben nach erstklassigen Produkten sind für die Mitarbeiter die entscheidenden Faktoren, die das Walldorfer Unternehmen besonders auszeichnen.

“Top-Talente von heute erwarten ein erstklassiges Arbeitsumfeld”, erklärt SAP-Vorstandsmitglied Claus E. Heinrich. “Wir haben großen Respekt für die Arbeit und das Engagement unserer Mitarbeiter rund um den Globus und freuen uns, dass dies von ihnen anerkannt wird. Unsere Mitarbeiter leisten einen wesentlichen Beitrag zu unseren Innovationen und zeigen herausragenden Unternehmergeist. Das ist es, was SAP auszeichnet.”

Als globaler Marktführer für Geschäfts- und IT-Innovation bietet SAP ihren Mitarbeitern eine breite Palette an Förder- und Fortbildungsprogramme. Eine so genannte “Skills on Demand”-Bibliothek bietet Mitarbeitern den Zugang zu mehr als 13.000 E-Learning-Kursen, Qualifikationsbeschreibungen, Arbeitshilfen, Büchern, Simulationen sowie weiteren Lehrmaterialien zur Weiterbildung. Im vergangenen Jahr schuf SAP außerdem ein so genanntes Career Success Center (CSC), das alle SAP-Mitarbeiter weltweit dabei unterstützt, ihre eigene Karriereentwicklung in Abstimmung mit den Unternehmenszielen zu planen. Mit der Initiative SAP Inspire fördert der Softwarehersteller Mitarbeiter in der Umsetzung kreativer Konzepte in erfolgreiche Geschäftsideen.

Informationen zu SAP
Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware und Dienstleistungen, mit denen Firmen jeder Größe und in über 25 Branchen ihre Geschäftsprozesse auf Wachstum und Profitabilität ausrichten können. SAP-Anwendungen sind bei über 47.800 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. Gegründet 1972, ist SAP heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2007 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 10,2 Mrd. Euro. Derzeit beschäftigt SAP über 51.200 Mitarbeiter, davon mehr als 15.100 in Deutschland. SAP ist an mehreren Börsen gelistet, darunter an der Frankfurter Börse und dem New York Stock Exchange (NYSE: SAP). (Angaben zu Kunden und Umsatz ohne Berücksichtigung von Business Objects). Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com

Die SAP Österreich GmbH wurde 1986 als erste Auslandsniederlassung gegründet. Im Jahr 2006 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 130 Millionen Euro. Über 450 Mitarbeiter, darunter rund 170 für internationale Aktivitäten, werden derzeit beschäftigt. Das Stift Klosterneuburg in Niederösterreich beherbergt das weltweit einzige SAP-Zentrum für Managementausbildung. Die SAP Business School Vienna, bietet unter anderem auch ein postgraduales Studium in Wirtschaftsinformatik an, das mit einem Master of Business Administration (MBA) abschließt. Weitere Informationen unter www.sap.at bzw. www.sap.at/presse.

Leave a Reply