BusinessObjects Xcelsius Present visualisiert Daten und erleichtert Entscheidungsfindung

August 14, 2008 by SAP News 0

Professionelle Darstellung mit wenigen Mausklicks

WalldorfAuf seiner Business Influencer Konferenz in Boston präsentierte Business Objects, ein SAP-Unternehmen, BusinessObjects Xcelsius Present. Mit Hilfe dieser Datenvisualisierungslösung können Microsoft Excel-Tabellen in kürzester Zeit in ansprechende visuelle Darstellungen umgewandelt werden. Durch interaktive Datenaufbereitung und eine einfache ‚Point-and-Click’-Oberfläche können Xcelsius Present-Anwender in nur wenigen Minuten professionelle Grafiken erstellen und sie anderen Nutzern in Microsoft PowerPoint Präsentationen oder Adobe PDF-Dateien zur Verfügung stellen. Business Objects Xcelsius Present ist ab sofort direkt über Business Objects oder über das weitverzeigte Netz an Partnerfirmen und Softwarehändlern erhältlich.

Interaktive Grafiken wie Diagramme, Skalen und Charts verdeutlichen Geschäftsergebnisse, Prognosen und Was-wäre-wenn-Szenarien. „Die Darstellungen mit Xcelsius Present sind wirklich herausragend“, kommentiert Bill Prather, Business Manager der Thatcher School. „Ohne große Einweisung und mit wenigen Mausklicks gewinnen wir die Aufmerksamkeit unseres Publikums, indem wir die Daten in ein aussagekräftigeres und leichter verständliches Format bringen. Wir nutzen Xcelsius Present für unsere PowerPoint-Präsentationen, denn sie sind unser wichtigstes Kommunikationsmittel mit dem Vorstand und Entscheidungsträgern. Die Software bietet verschiedene Vorlagen, die hilfreich und leicht anzuwenden sind. Eine davon – den College Costs Calculator – werden wir allen zukünftigen Studenten und ihren Eltern zur Verfügung stellen. Allein diese Vorlage ist den noch dazu kleinen Preis der Lösung wert.“

Xcelsius Present bietet zehn Datenvisualisierungs-Vorlagen, sodass Erstanwender die Lösung sofort nutzen und Vorteile daraus ziehen können. Die Vorlagen sind auf bestimmte Geschäftsfunktionen zugeschnitten, wie beispielsweise Personalwesen, Vertrieb, Marketing, Finanzwesen und Buchhaltung, sowie auf Branchen wie Behörden und Bildung. Anwender können bestehende Unternehmensdaten einfach in diese Vorlagen übertragen, sie so ansprechend visualisieren und dann in Microsoft Office-Dokumenten weitergeben. Darüber hinaus ist Xcelsius Present für die Integration mit der neusten Version von Adobe Acrobat 9 vorkonfiguriert, sodass dynamische Xcelsius-Modelle auch direkt in PDF-Dokumente eingebettet werden können.

Zwei Beispiele, wie Xcelsius Present Datenvisualisierung verändern kann:

  • Bisher werden Quartalsverkäufe nicht selten von einem Sales Operations Analyst in Form von Excel-Tabellen präsentiert. Jetzt kann ein Vertriebsleiter die Daten problemlos in eine Xcelsius-Vorlage übertragen und Verkaufsergebnisse auf einer Folie zusammenzufassen und gleichzeitig darstellen, wie eine neue Vertriebsstrategie oder ein neues Produkt die Zahlen beeinflusst.
  • Xcelsius Present bietet eine Compensation Analysis-Vorlage für das Personalwesen, mit der komplexe Daten verständlicher dargestellt und beispielsweise aufgezeigt werden kann, wie Gehälter die Personalentwicklung beeinflussen. Aufgrund der interaktiven Fähigkeiten von Xcelsius Present können Personalverantwortliche aus der Präsentation direkt auf Detaildaten zugreifen und individuelle Fragen, etwa zu einer Region oder einem Geschäftsbereich, beantworten.

„Das Tolle an Xcelsius Present ist die einfache Bedienung“, betont Marge Breya, General Manager und Executive Vice President, Business Intelligence Platform bei Business Objects. „Die Software spricht speziell die Leute an, die nach neuen Wegen suchen, um Informationen darzustellen, zu nutzen und weiterzugeben. Über die einfache Benutzeroberfläche werden Spreadsheets und Präsentationen lebendiger und verständlicher. Das erleichtert die Entscheidungsfindung und steigert somit die Unternehmensleistung.“

Informationen zu Business Objects, einem Unternehmen der SAP AG
Business Objects, ein Unternehmen der SAP AG, gehört zu den Pionieren im Markt für Business Intelligence (BI). Zusammen mit seinem Partnernetz liefert Business Objects Lösungen zur Unternehmenssteuerung in Echtzeit (Business Performance Optimization) für Branchen wie Finanzdienstleister, Handel, Konsumgüterindustrie, Gesundheit und öffentlicher Sektor. Mit heterogenen, auf offenen Standards basierenden Anwendungen für die Unternehmenssteuerung (Governance), das Risikomanagement (Risk), die Erfüllung gesetzlicher Auflagen (Compliance), das Leistungsmanagement in Unternehmen (Corporate Performance Management / CPM) und BI, sowie durch Beratung und Services, unterstützt Business Objects seine Kunden bei der Umsetzung ihrer Unternehmensstrategie. Mit den Lösungen von Business Objects haben alle mit einem Unternehmen verbundenen Personen Zugriff auf sämtliche Informationen, die sie zur Umsetzung ihrer betriebswirtschaftlichen Aufgaben benötigen. Weitere Informationen unter www.businessobjects.de oder www.sap.com

Informationen zu SAP
Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware und Dienstleistungen, mit denen Firmen jeder Größe und in über 25 Branchen ihre Geschäftsprozesse auf Wachstum und Profitabilität ausrichten können. SAP-Anwendungen sind bei etwa 75.000 Kunden (inklusive Kunden von Business Objects) in mehr als 120 Ländern im Einsatz. Gegründet 1972, ist SAP heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2007 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 10,2 Mrd. Euro (ohne Berücksichtigung von Business Objects). Derzeit beschäftigt SAP über 51.440 Mitarbeiter, davon mehr als 15.300 in Deutschland (inklusive Business Objects). SAP ist an mehreren Börsen gelistet, darunter an der Frankfurter Börse und dem New York Stock Exchange (NYSE: SAP). Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com

Die SAP Österreich GmbH wurde 1986 als erste Auslandsniederlassung gegründet. Im Jahr 2006 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 130 Millionen Euro. Über 450 Mitarbeiter, darunter rund 170 für internationale Aktivitäten, werden derzeit beschäftigt. Das Stift Klosterneuburg in Niederösterreich beherbergt das weltweit einzige SAP-Zentrum für Managementausbildung. Die SAP Business School Vienna, bietet unter anderem auch ein postgraduales Studium in Wirtschaftsinformatik an, das mit einem Master of Business Administration (MBA) abschließt. Weitere Informationen unter www.sap.at bzw. www.sap.at/presse.

Leave a Reply