SAP NetWeaver Fonds investiert in InnoCentive

September 12, 2008 by SAP News 0

Online-Marktplatz als Forum für Co-Innovation

Las Vegas / WalldorfAuf der Technologiekonferenz SAP TechEd 2008 in Las Vegas hat SAP jetzt eine Partnerschaft mit Innocentive Inc. angekündigt und wird über den SAP NetWeaver Fonds außerdem in das Unternehmen investieren. InnoCentive hat einen Online-Marktplatz und eine Community für organisationsübergreifende, offene Innovationen geschaffen. Auf dieser globalen Plattform werden Lösungsansätze für komplexe technologische Herausforderungen – so genannte Challenges – entwickelt und prämiert. Für die Zusammenarbeit in der SAP-Community hat das Unternehmen den SAP Technology and Innovation Pavilion eingerichtet, in dem sich SAP-Kunden, Partner, Community-Mitglieder sowie Teilnehmer des InnoCentive-Netzwerks mit allgemeinen technologischen sowie mit SAP-spezifischen Lösungsansätzen befassen. Zum Auftakt der Partnerschaft hat SAP der globalen Forschungs-Community drei Aufgaben gestellt, deren Lösung mit insgesamt 25.000 US-Dollar honoriert wird.

Die Online-Plattform von InnoCentive ist ein weltweites Forum, in dem Experten aus allen Branchen und Regionen kooperieren, um innovative Lösungsansätze für Unternehmen in besonders forschungsintensiven Bereichen zu entwerfen. Mehr als 160.000 Ingenieure, Wissenschaftler, Erfinder, Unternehmer und Forschungsorganisationen aus über 175 Ländern beteiligen sich an diesem „interaktiven Think Tank“. Die besten Ergebnisse werden prämiert.

Mehrwert für die SAP-Welt
Durch die Kombination der InnoCentive- und SAP-Communities entsteht ein leistungsfähiges, globales Expertennetz, das Unternehmen für Ideen und Lösungsansätze zu aktuellen und zukünftigen Geschäftsanforderungen nutzen können. Gleichzeitig bietet sich den Experten ein Forum für Weiterbildung, den Austausch von Wissen und Erfahrung sowie gemeinsame Neuentwicklungen. Derzeit zählen das SAP Developer Network und die SAP Business Process Expert Community über 1,3 Millionen Mitglieder.

Zum Start ihrer Partnerschaft definierten SAP und InnoCentive drei Challenges, um das gemeinsame Leistungspotenzial der kombinierten Community zu verdeutlichen. Die Aufgaben umfassen die Integration von Social Networking in Geschäftsanwendungen, das Fehlermanagement für Unified Web Server sowie die Erstellung eines Videos, das die Vorteile vernetzter Communities darstellen soll. Die Ergebnisse werden mit insgesamt 25.000 US-Dollar prämiert.

„Die Kooperation mit SAP ist ein signifikanter Schritt auf dem Weg, unsere Expertise im Bereich Informationstechnologie zu erweitern“, kommentiert Dwayne Spradlin, CEO von InnoCentive. „Wir erhoffen uns von dieser Zusammenarbeit einen Mehrwert für unsere Community der Solver und Seeker, also der Lösungsanbieter und der lösungssuchenden Organisationen, aber auch für die gesamte SAP-Community. Die Zusammenarbeit erhöht außerdem den Stellenwert des Internets für gemeinsame, offene Innovation.“

SAP NetWeaver Fonds unterstützt zukunftsträchtige Entwicklungen
Zusätzlich zu dem Kooperationsabkommen unterstützt der SAP NetWeaver Fonds mit einer strategischen Investition den weiteren Ausbau und die Entwicklung der InnoCentive Community. Die finanziellen Einzelheiten der Transaktionen werden nicht veröffentlicht. Der SAP NetWeaver Fonds wurde ins Leben gerufen, um Innovationen und die Entwicklung neuer Technologien innerhalb des SAP-Ecosystem zu fördern.

„Unsere Ecosystem-Strategie ist darauf ausgerichtet, neue Formen der Zusammenarbeit umzusetzen“, erklärt Zia Yusuf, Executive Vice President, Global Ecosystem and Partner Group bei SAP. „Die InnoCentive-Plattform ist dafür ein herausragendes Beispiel und ein neuer Ansatz auf Basis von Web-2.0-Technologien. Hier schaffen wir ein globales Forum für SAP, Kunden, Partner und die gesamte Community, in dem wir gemeinsam Lösungen für realen Aufgabenstellungen in Unternehmen erarbeiten können.“

Weitere Informationen zu dem SAP Technology and Innovation Pavilion: http://sap.innocentive.com/ar/challengePavilion?pavilionName=SAP&campaign=SAP

SAP TechEd 2008
Die SAP TechEd richtet sich an Kunden, Partner, Entwickler und Berater und dient den Austausch über Zukunftsstrategien für Geschäftsprozesse und IT-Landschaften auf Basis von Enterprise Service-oriented Architectures (Enterprise SOA). Im zwölften Jahr bietet diese wichtigste SAP-Veranstaltung für die Entwickler-Community wieder über 1.000 Stunden an Präsentationen und Workshops. Erwartet werden mehr als 16.000 Teilnehmer. Die SAP TechEd 2008 findet statt in Las Vegas, USA, vom 8. – 12.September, in Berlin vom 14. – 16.Oktober, in Shanghai, China, am 5. und 6.November sowie im indischen Bangalore vom 12. – 14.November 2008. Weitere Informationen unter: http://www.sapteched.com.

Informationen zu SAP NetWeaver Fonds
Das SAP-Investitionsprogramm SAP NetWeaver Fonds wurde im Mai 2006 ins Leben gerufen und fokussiert strategische Investitionen in ausgewählte Unternehmen des SAP-Ecosystems, die innovative Lösungen auf Basis der Technologieplattform SAP NetWeaver entwickeln. In den letzten Jahren war das Öffnen der Technologieplattform ein wichtiges Anliegen von SAP, um neue Impulse in der Entwicklung zu setzen und Innovationen zu fördern. Der SAP NetWeaver Fonds ist eine weitere Investition in das wachsende Ecosystem und wird gespeist aus dem Entwicklungsfonds von SAP. Insgesamt verfügt der SAP NetWeaver Fonds über 125 Millionen Dollar und ergänzt den Venture-Zweig des Unternehmens, SAP Ventures.

Informationen zu InnoCentive
InnoCentive wurde 2001 als weltweit erste Web-Community für offene Innovation gegründet. Auf der InnoCentive-Plattform erarbeiten Wissenschaftler, Ingenieure, Experten und Unternehmer gemeinsam Musterlösungen für forschungsorientierte Unternehmen. So genannte InnoCentive Seekers, die in Summe mehrere Milliarden US-Dollar in Forschung und Entwicklung investieren, präsentieren auf dem InnoCentive Marketplace ihre Aufgabenstellungen. Über 160,000 Ingenieure, Wissenschaftler, Erfinder, Unternehmer und Forschungseinrichtungen in mehr als 175 Ländern sind dann aufgerufen, gemeinschaftlich eine Lösung zu entwickeln. Die besten Lösungen werden mit Geldpreisen bis zu einer Millionen US-Dollar prämiert. Zu den InnoCentive Seekers zählen kommerzielle, staatliche und gemeinnützige Unternehmen, darunter beispielsweise Procter & Gamble, Pendulum, Eli Lilly, Janssen, Solvay, GlobalGiving und die Rockefeller-Stiftung. Weitere Informationen unter www.innocentive.com.

Informationen zu SAP
Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware und Dienstleistungen, mit denen Firmen jeder Größe und in über 25 Branchen ihre Geschäftsprozesse auf Wachstum und Profitabilität ausrichten können. SAP-Anwendungen sind bei über 47.800 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. Gegründet 1972, ist SAP heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2007 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 10,2 Mrd. Euro. Derzeit beschäftigt SAP über 51.200 Mitarbeiter, davon mehr als 15.100 in Deutschland. SAP ist an mehreren Börsen gelistet, darunter an der Frankfurter Börse und dem New York Stock Exchange (NYSE: SAP). (Angaben zu Kunden und Umsatz ohne Berücksichtigung von Business Objects). Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com

Die SAP Österreich GmbH wurde 1986 als erste Auslandsniederlassung gegründet. Im Jahr 2006 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 130 Millionen Euro. Über 450 Mitarbeiter, darunter rund 170 für internationale Aktivitäten, werden derzeit beschäftigt. Das Stift Klosterneuburg in Niederösterreich beherbergt das weltweit einzige SAP-Zentrum für Managementausbildung. Die SAP Business School Vienna, bietet unter anderem auch ein postgraduales Studium in Wirtschaftsinformatik an, das mit einem Master of Business Administration (MBA) abschließt. Weitere Informationen unter www.sap.at bzw. www.sap.at/presse.

Leave a Reply