SAP EcoHub bietet Online-Marktplatz für Partnerlösungen

October 15, 2008 by SAP News 0

Anwender-Bewertungen vereinfachen die Auswahl ergänzender Produkte

Berlin/WalldorfHeute fällt der offizielle Startschuss für SAP EcoHub, einen Online-Marktplatz für Partnerlösungen im SAP-Umfeld. Der Marktplatz mit einer intuitiven Benutzeroberfläche hilft Kunden, ergänzende Softwarelösungen für ihr SAP-Umfeld zu finden, zu bewerten und zu erwerben. In Form einer Online-Community bietet SAP EcoHub Anwendern die Möglichkeit, Feedback und Bewertungen zu Softwarelösungen abzugeben. Auch Software-Demos lassen sich dort einsehen. Der Online-Marktplatz unterstützt das kundenorientierte Ecosystem der SAP, erhöht den Überblick und die Transparenz bei Software-Angeboten. Die Ankündigung erfolgt anlässlich der SAP TechEd-Konferenz 2008, die vom 14. bis 16. Oktober in Berlin stattfindet.

Unter http://ecohub.sap.com bietet der Online-Marktplatz ab sofort Einblick in zertifizierte Partnerangebote. Darunter finden sich Erweiterungen zu SAP-Lösungen, empfohlene Geschäftsanwendungen sowie Anwendungen, die für den Einsatz mit SAP NetWeaver und mit Business Objects-Produkten zertifiziert wurden (z. B. „Powered by SAP NetWeaver“, „Certified by SAP NetWeaver“). SAP-Anwendungspartnern eröffnet der EcoHub einen weiteren Vertriebskanal für das Neukundengeschäft und die Produktdifferenzierung. Dieser hilft ihnen, die Marktdurchdringung ihrer Lösungen zu erhöhen.

„SAP EcoHub ist einfach zu bedienen und eröffnet uns einen zentralen Überblick über wichtige Lösungsangebote. Das vereinfacht die Auswahl von Software, die unsere Geschäftsanforderungen erfüllt und in unserem bestehenden SAP-Umfeld einsatzfähig ist“, erklärt Matt Stultz, Vice President für Global Information Technology bei Newell Rubbermaid. „Auf ein solches Angebot habe ich schon lange gewartet. SAP EcoHub wird sowohl SAP-Kunden als auch Partnern große Vorteile bringen.“

SAP EcoHub nutzt die Stärken der Community
Weltweit stehen Unternehmen vor ähnlichen Aufgaben: Sie müssen sich an Veränderungen im Wirtschaftsumfeld anpassen, kontinuierlich die eigenen Prozesse überprüfen, neue Markt- und Kundenpotenziale identifizieren sowie Publikationsrichtlinien einhalten. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden und die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern, nutzen Unternehmen die Flexibilität der Technologieplattform SAP NetWeaver und ergänzen ihr SAP-Umfeld um IT-Lösungen von Drittanbietern. Das SAP Ecosystem ermöglicht den Zugang zu ergänzenden Lösungen und Angeboten, die auf bereits bestehende SAP-Installationen abgestimmt sind.

Der Online-Marktplatz SAP EcoHub bietet Kunden ab sofort

  • einen schnellen Überblick über Partnerangebote: Der Marktplatz ist nach Branchen und Lösungen geordnet, Benutzer können nach Schlüsselwörtern suchen sowie nach Relevanz oder Partnername sortieren. Zudem ist es möglich, nach den am häufigsten eingesehenen Lösungen und nach Angeboten mit den besten Bewertungen zu suchen.
  • einen besseren Einblick: Um die Kaufentscheidung zu unterstützen, bietet der Marktplatz Zugang zu Bewertungen von Geschäftsprozess-Experten und anderen Anwendern in der eigenen Branche, zu Anwenderberichten sowie zu bewährten Lösungen, die den Kundenanforderungen entsprechen.
  • eine vertrauenswürdige Umgebung: Über SAP EcoHub können Softwarepräsentationen mit Partnerfirmen vereinbart werden, weiteres Informationsmaterial angefordert, eine Zertifizierung und die Integrationsanforderungen überprüft sowie der Erwerb einer Lösung angestoßen werden.

„Wenn Kunden ihre bestehende Softwareumgebung ergänzen wollen, schauen sie bei der Auswahl nicht nur auf den Preis, sondern bewerten zahlreiche weitere Kriterien”, kommentiert Henry Morris, Senior Vice President für Worldwide Software and Services bei IDC. „In Zuge der Verbreitung sozialer Netzwerke in der Geschäftswelt wünschen sich Kunden auch eine Webseite, auf der sie Meinungen anderer Anwenderfirmen zu den Vorteilen einer bestimmten Lösung finden. SAP EcoHub ermöglicht fundierte Kaufentscheidungen durch den Zugang zu einer Community, die das Feedback von SAP-Kunden mit Übersichten über Partner und Produktvorführungen kombiniert.”

Ergebnisorientiertes Ecosystem
SAP hat ein stabiles Ecosystem aus Kunden und Partnern geschaffen, das eng bei der Entwicklung von Angeboten zusammenarbeitet. In interaktiven Communities wie dem SAP Developer Network (SDN), der Business Process Expert (BPX)-Community und den Industry Value Networks tauschen sich Kunden und Partner über Ideen, Anforderungen und mögliche Lösungen aus, um so SAP-Installationen zu verbessern und Möglichkeiten für Co-Innovation zu identifizieren. Der kundenorientierte Ansatz des SAP-Ecosystems schlägt sich in Partnerangeboten, mehr Innovationen unter Community-Mitgliedern und steigender Wertschöpfung bei Kunden nieder. SAP EcoHub ergänzt dieses Ecosystem um einen Marktplatz, der den Erfolg von Kunden und Partnern weiter steigern wird.

„SAP EcoHub ist die logische Fortsetzung unserer Strategie für ein kundenorientiertes Ecosystem”, erläutert Zia Yusuf, Executive Vice President für Global Ecosystem and Partner Group bei SAP. „Unsere Kunden können darauf vertrauen, dass die ausgewählten Angebote auf diesem Marktplatz gut mit ihren SAP-Installationen zusammenarbeiten und ihr Geschäft effizient unterstützen. Ergänzende Lösungen von Drittanbietern, eine engagierte Community und Chancen für Co-Innovation sind wichtig für den Erfolg unserer Kunden. SAP EcoHub ist ein Beispiel für diese Strategie und ein zusätzliches Angebot, mit dem unsere Kunden zahlreichen Lösungsvorteile von SAP und ihren Partnern entdecken können.“

Weitere Informationen über das SAP EcoHub sind als Video abrufbar unter: http://www.sdn.sap.com/irj/ecohub/ecohub-gettingstarted?rid=/media/uuid/f0f7620d-e974-2b10-1cb2-822488d7addb

Zitate von SAP-Partnern zum SAP EcoHub stehen zur Verfügung unter:
http://www.sap.com/about/press/press.aspx?pressID=10243

SAP TechEd 2008
Die SAP TechEd richtet sich an Kunden, Partner, Entwickler und Berater und dient den Austausch über Zukunftsstrategien für Geschäftsprozesse und IT-Landschaften auf Basis von Enterprise Service-oriented Architectures (Enterprise SOA). Im zwölften Jahr bietet diese wichtigste SAP-Veranstaltung für die Entwickler-Community wieder über 1.000 Stunden an Präsentationen und Workshops. Erwartet werden mehr als 16.000 Teilnehmer. Die SAP TechEd 2008 findet statt in Las Vegas, USA, vom 8. – 12.September, in Berlin vom 14. – 16.Oktober, in Shanghai, China, am 5. und 6.November sowie im indischen Bangalore vom 12. – 14.November 2008. Weitere Informationen unter: http://www.sapteched.com.

Informationen zu SAP
Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware und Dienstleistungen, mit denen Firmen jeder Größe und in über 25 Branchen ihre Geschäftsprozesse auf Wachstum und Profitabilität ausrichten können. SAP-Anwendungen sind bei über 47.800 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. Gegründet 1972, ist SAP heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2007 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 10,2 Mrd. Euro. Derzeit beschäftigt SAP über 51.200 Mitarbeiter, davon mehr als 15.100 in Deutschland. SAP ist an mehreren Börsen gelistet, darunter an der Frankfurter Börse und dem New York Stock Exchange (NYSE: SAP). (Angaben zu Kunden und Umsatz ohne Berücksichtigung von Business Objects). Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com

Die SAP Österreich GmbH wurde 1986 als erste Auslandsniederlassung gegründet. Im Jahr 2006 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 130 Millionen Euro. Über 450 Mitarbeiter, darunter rund 170 für internationale Aktivitäten, werden derzeit beschäftigt. Das Stift Klosterneuburg in Niederösterreich beherbergt das weltweit einzige SAP-Zentrum für Managementausbildung. Die SAP Business School Vienna, bietet unter anderem auch ein postgraduales Studium in Wirtschaftsinformatik an, das mit einem Master of Business Administration (MBA) abschließt. Weitere Informationen unter www.sap.at bzw. www.sap.at/presse.

Leave a Reply