Vodafone McLaren Mercedes erringt Weltmeistertitel mit SAP Business All-in-One

November 10, 2008 by SAP News 0

Sao Paulo/WalldorfSAP Business All-in-One for Automotive hatte einen maßgeblichen Anteil daran, dass Lewis Hamilton in der Zitterpartie am 2. November beim Großen Preis von Brasilien in Sao Paulo Formel-1-Weltmeister wurde. Die Mittelstandslösung stellte dem Vodafone McLaren Mercedes Team in allen 18 Rennen dieser Saison entscheidende Motorendaten zur Verfügung, die ihm buchstäblich auf den letzten Metern zum Titel verhalfen. Die auf SAP Business All-in-One basierende Lösung it.automotive des SAP-Partners itelligence bietet dem Rennteam Zugriff auf alle kritischen Daten der V8-Hochleistungsmotoren der Boliden des Teams sowie auf einzelne Komponenten des Motors. So konnte Lewis Hamilton als jüngster Formel-1-Weltmeister aller Zeiten durchs Ziel brausen.

Innovative und neueste Informationstechnologie spielt eine immer größere Rolle im Motorsport. Kleinste Veränderungen können große Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit der Boliden haben. Management, Ingenieure und das Boxenteam konnten während des Rennens und in der Vorbereitung jederzeit einheitliche Daten über den Zustand der mehr als 3000 Motorenkomponenten abrufen.

Die Lösung unterstützte das Formel-1-Team, die optimale Motorenabstimmung für den Renntag zu finden und Leistungsverbesserungen im Bereich von Tausendstelsekunden zu messen. Durch den Datenzugriff in Echtzeit werden außerdem zeitintensive Auswertungen reduziert und so Kosten gesenkt. Frei werdende interne Ressourcen konzentrieren sich auf technische Optimierungen.

Darüber hinaus integriert das Team Vodafone McLaren Mercedes mit SAP sämtliche Daten aus Design, Entwicklung, Produktion sowie Logistik in einem einzigen System.

Weitere Informationen unter www.sap.com/industries/automotive/midsize/solutions/index.epx
Außerdem ist unter http://www.sap-tv.com/?a=3263&l=1 ein Videofilm über das Projekt abrufbar.

Informationen zu SAP
Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware und Dienstleistungen, mit denen Firmen jeder Größe und in über 25 Branchen ihre Geschäftsprozesse auf Wachstum und Profitabilität ausrichten können. SAP-Anwendungen sind bei etwa 76.000 Kunden (inklusive Kunden von Business Objects) in mehr als 120 Ländern im Einsatz. Gegründet 1972, ist SAP heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2007 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 10,2 Mrd. Euro (ohne Berücksichtigung von Business Objects). Derzeit beschäftigt SAP über 51.950 Mitarbeiter, davon mehr als 15.450 in Deutschland (inklusive Business Objects). SAP ist an mehreren Börsen gelistet, darunter an der Frankfurter Börse und dem New York Stock Exchange (NYSE: SAP). Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com

Die SAP Österreich GmbH wurde 1986 als erste Auslandsniederlassung gegründet. Im Jahr 2006 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 130 Millionen Euro. Über 450 Mitarbeiter, darunter rund 170 für internationale Aktivitäten, werden derzeit beschäftigt. Das Stift Klosterneuburg in Niederösterreich beherbergt das weltweit einzige SAP-Zentrum für Managementausbildung. Die SAP Business School Vienna, bietet unter anderem auch ein postgraduales Studium in Wirtschaftsinformatik an, das mit einem Master of Business Administration (MBA) abschließt. Weitere Informationen unter www.sap.at bzw. www.sap.at/presse.

Leave a Reply