Veränderungen bei der SAP Business School Vienna

May 13, 2009 by SAP News 0

WienDie Bildungslandschaft ist in jüngster Zeit weltweit starken Veränderungen unterworfen. Um hier weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben, hat auch SAP Österreich sein Bildungs- und Weiterbildungsangebot neu strukturiert. Der Standort der SAP Business School Vienna im Stift Klosterneuburg wurde aufgegeben, erfolgreiche und einzigartige Programme und Lehrgänge, wie zum Beispiel SAP Business Process Management, werden aber weitergeführt. Darüber hinaus bietet SAP Education Österreich ab sofort eine völlig neue Akademie zum Thema Business Process Management an – mit einem erweiterten Ausbildungspaket zu diesem Thema.

„Die aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen haben natürlich auch Auswirkungen auf den gesamten Bildungs- und Weiterbildungsmarkt: Der Trend geht verstärkt in Richtung E-Learning und komprimiertes Lernen. Darauf haben auch wir reagiert und unsere Programme und Lehrgänge dahingehend adaptiert, um die veränderten Anforderungen in Sachen Weiterbildung erfüllen zu können“, sagt Andreas Muther, Geschäftsführer der SAP Österreich GmbH. „Ich möchte mich bei Prof. Wolfgang Mathera, der die Geschicke der SAP Business School Vienna mehr als acht Jahre lang bestimmt hat, für sein großes Engagement bedanken. Er hat maßgeblich zum Erfolg dieser Institution beigetragen“, führt Muther weiter aus. Die von der SAP Business School in Kooperation mit der WU Executive Academy angebotene Ausbildung zum Professional MBA IT & Business Process Management wird – in Zusammenarbeit mit Prof. DI Wolfgang Mathera, der nun Leiter des Instituts für Prozessmanagement (IPM – AUT) ist – bis zum Jahr 2010 fortgeführt.

Erstmals ganzheitliches Ausbildungspaket für SAP Business Process Management
Business Process Management (BPM) ermöglicht Unternehmen die vollständige Überarbeitung ihrer Prozesse, vom Design über das Monitoring bis hin zur Optimierung, und unterstützt bei der Anpassung zukünftiger Organisationsänderungen. SAP Education Österreich bietet zum ersten Mal in Österreich eine völlig neue Akademie zu diesem Thema an, die auch eine inhaltliche Ausweitung mit sich bringt. Im ersten Teil wird das grundlegende BPM Know-how – u. a. auch von Prof. Mathera – gelehrt: Hier geht es um Trends sowie methodische Ansätze und Werkzeuge in Wissenschaft und Praxis.

Die BPM-Academy geht darüber hinaus im Detail auf die Logik der neuen Vorgehensweise in Hinblick auf Geschäftsprozesse, die BPM-Methodologie der SAP und die Modellierungsmöglichkeiten von ARIS (IDS Scheer) ein. Eine Einführung in SOA (Service-Oriented Architecture) und den SAP Solution Manager sorgen für das erforderliche technische Verständnis. Die BPM-Akademie schließt mit einer offiziellen SAP Zertifizierung zum “Business Process Expert” ab.

Weitere Informationen dazu unter: http://www.sap.com/austria/company/news/article/2009_02/art6.epx

Leave a Reply