SAP Österreich offizieller Partner der Heereslogistikschule

July 6, 2009 by SAP News 0

WienSAP Österreich ist neuer ziviler Partner des Österreichischen Bundesheeres. Als Kooperationspartner der Heereslogistikschule plant SAP die verstärkte Zusammenarbeit und den Austausch mit dem führenden Logistikausbildungszentrum.

Seit 40 Jahren gehen Verbände des Österreichischen Bundesheeres Partnerschaften mit der Wirtschaft und dem öffentlichen Leben ein. Diese inzwischen 156 Kooperationen fördern die Beziehungen zwischen Heer und Wirtschaft und dienen dem gegenseitigen Informationsaustausch und dem besseren Verständnis für die Aufgaben der jeweiligen Partner.

Anlässlich der Unterzeichnung der Patenschaftsurkunde in der Vega-Payer-Weyprecht Kaserne in Wien betont Andreas Muther, Geschäftsführer der SAP Österreich GmbH: „Diese Partnerschaft ist ein wichtiger Meilenstein für unsere Beziehung zur Heereslogistikschule und dem Bundesheer. Wir bringen die Vermittlung und den Austausch über neue Ideen und innovative Technologien aus dem wirtschaftlichen und militärischen Umfeld sowie dem öffentlichen Sektor in diese Partnerschaft ein. Weiters bieten wir Best Practices von weltweit mehr als 86.000 SAP Kunden in den Bereichen Controlling, Buchhaltung, Logistik und Personalwesen.“

Die aktive Vertiefung der Partnerschaft ist durch gemeinsame Fachvorträge, Expertenaustausch, Veranstaltungen sowie gemeinsame Forschungsprojekte geplant. Zusätzlich bietet SAP auch Schulungsunterstützung, denn ein Teil der jährlich ca. 6.000 Schulungsteilnehmer der Heereslogistikschule wird auf HV-SAP (Haushalts- und Rechnungswesen des Bundes) geschult. „Für SAP Österreich bedeutet diese Zusammenarbeit mit dem führenden Logistikausbildungszentrum Österreichs, dass wir die Anforderungen unserer Partner noch besser verstehen lernen und unsere Technologien zielgerichtet auf spezielle Bedürfnisse ausrichten können“, so Muther weiter.

Schulkommandant Brigadier Dieter Jocham streicht das gemeinsame Interesse heraus: “Wir haben uns vor drei Jahren im Zuge der Ausbildung unseres Wirtschaftsdienstes im Bereich SAP-Haushaltsverrechnung und SAP-Controlling gefunden. Im Herbst 2007 hat Herr Bundesminister Mag. Darabos hier an der Heereslogistikschule den Vertrag für eine zukünftige SAP-Ausbildung für Angehörige und Zeitsoldaten des Österreichischen Bundesheeres unterschrieben. Wir sind für ein zukünftiges, gemeinsames Ausbildungszentrum gerüstet und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit. Durch unsere nun geschlossene Partnerschaft sind wir noch enger verbunden als bisher!“



Foto : © HBF/Pusch
Text: v.l.n.r.: Dr.-Ing. Wolfgang Schirmer (Vorstand MAN Nutzfahrzeuge Österreich Holding AG), Brigadier Dieter Jocham (Versorgungschef des Österreichischen Bundesheeres und Schulkommandant der Heereslogistikschule) und Dr. Andreas Muther (Geschäftsführer SAP Österreich)

Informationen zu SAP
Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware und Dienstleistungen, mit denen Firmen jeder Größe und in über 25 Branchen ihre Geschäftsprozesse auf Wachstum und Profitabilität ausrichten können. SAP-Anwendungen sind mehr als 86.000 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. Gegründet 1972, ist SAP heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2008 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 11,6 Mrd. Euro. SAP ist an mehreren Börsen gelistet, darunter an der Frankfurter Börse und dem New York Stock Exchange (NYSE: SAP). Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com.

Die SAP Österreich GmbH steht zu 100% im Eigentum der SAP AG und wurde 1986 als erste Auslandsniederlassung gegründet. Rund 450 Mitarbeiter, darunter mehr als 200 für internationale Aktivitäten, werden derzeit beschäftigt. Die Bandbreite der über 1.300 österreichischen Kunden reicht von mittelständischen Unternehmen bis hin zu multinationalen Konzernen und Betrieben verschiedenster Branchen – von Industrieunternehmen, über Handelshäuser, Versicherungen und Banken bis zu Organisationen der öffentlichen Hand. Weitere Informationen unter www.sap.at bzw. www.sap.at/presse.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

SAP Österreich GmbH
Mag. Yvonne Masopust
Tel.: +43-1-28822- 75 387
E-Mail: sabine-yvonne.masopust@sap.com

Leave a Reply