Business Intelligence in neuer Dimension – SAP und HP verstärken Zusammenarbeit

October 16, 2009 by SAP News 0

Unternehmensinformationen in Echtzeit

Phoenix, ArizonaSAP und Hewlett Packard (HP) haben heute die Integration von SAP NetWeaver Business Warehouse (SAP NetWeaver BW) mit der Data-Warehouse-Plattform Neoview von HP bekannt gegeben. Die Ankündigung ist ein weiterer Meilenstein in der Zusammenarbeit beider Unternehmen im Bereich Business Intelligence (BI). Hierdurch werden die Kunden künftig SAP NetWeaver BW oder SAP-BI-basierte Analyseanwendungen auf der Basis von Neoview betreiben können. Neoview bietet eine hoch skalierbare Datenbankplattform zur Speicherung, Verwaltung und Bereitstellung großer Datenmengen.

Viele Unternehmen halten ihre Daten in unterschiedlichen Datenquellen und nutzen verschiedene BI-Produkte. Der Zugriff auf diese Daten zur Analyse und Berichtserstellung ist zeitaufwendig, kostenintensiv und verschlingt viele IT-Ressourcen. SAP und HP stellen jetzt eine integrierte Lösung zur Verfügung, die die gestiegenen Anforderungen der Kunden in Hinblick auf Datenverteilung und wachsender Datenmengen erfüllt. Die Kunden können dadurch einen höheren Nutzen aus ihren bestehenden IT-Investitionen ziehen. Die Plattform Neoview unterstützt dank paralleler Verarbeitung und einer Shared-Nothing-Architektur große Datenmengen. Sie wird ergänzt durch SAP NetWeaver BW, die Data-Warehouse-Software SAP NetWeaver Business Warehouse Accelerator (SAP NetWeaver BW Accelerator) sowie die Software von SAP BusinessObjects, welche die BI-Frontend-Tools zur schnellen Analyse großer Datenmengen bereitstellt.

Durch das integrierte Produkt können operative Daten in großen Volumen schneller gewonnen und bereitgestellt werden. Um die bestehenden Investitionen der Kunden zu schützen und einen unterbrechungsfreien Geschäftsbetrieb für BI-Benutzer zu gewährleisten, können SAP-Kunden ihre bestehenden Installationen von SAP NetWeaver BW weiter nutzen und gleichzeitig Neoview einsetzen. Die Migration und Neuimplementierung von Lösungen entfällt damit. „Wenn Unternehmen über ein höheres Maß an Transparenz im gesamten Geschäftsnetzwerk verfügen, erhalten sie dadurch die nötigen Informationen, um in der globalen Wirtschaft von heute schnell und entschlossen zu handeln“, sagt John Schwarz, Vorstandsmitglied der SAP AG. „Durch die Zusammenarbeit von SAP und HP können unsere Kunden ihre BI-Investitionen schützen und gleichzeitig die Skalierbarkeit und Leistung erzielen, die im heutigen Geschäftsumfeld zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit erforderlich sind.“

Seit 20 Jahren laufen fast 50 Prozent der Implementierungen von SAP-Lösungen auf HP-Plattformen. Mit Neoview wird jetzt eine weitere HP-Infrastrukturlösung in Kombination mit den SAP-BI-Lösungen eingesetzt. Die verstärkte Integration von Neoview mit SAP-Lösungen ist auch für Kunden attraktiv, die nicht mit SAP ERP arbeiten. Die BI-Lösungen von HP bieten kombiniert mit anderen HP-Lösungen ein umfassendes Portfolio für Umgebungen mit SAP-Lösungen. HP vertreibt die Lösungen von SAP BusinessObjects, um den Kunden eine Komplettlösung mit einer Data-Warehouse-Infrastruktur sowie BI- und Datenintegrationstools zu bieten. Die Zusammenarbeit zwischen HP und SAP wirkt sich für den Kunden positiv aus – ein konsolidiertes Beschaffungswesen führt zu optimierten Implementierungen.
„Der Markt verlangt, dass unsere Kunden ihre Effizienz steigern und den Mehrwert erhöhen“, so Thomas E. Hogan, Executive Vice President, Software and Solutions bei HP. „Indem SAP und HP ihre Zusammenarbeit verstärken, können die Kunden ihre BI-Umgebungen flexibel an steigende Anforderungen anpassen.“

Weitere Informationen zu den BI-Lösungen von HP finden Sie unter www.hp.com/go/bi.

Informationen zu HP
HP, das größte Technologieunternehmen der Welt, vereinfacht mit einem Portfolio, das Produkte aus den Bereichen Drucken, Personal Computing, Software, Services und IT-Infrastruktur umfasst, den Umgang von Privatkunden und Unternehmen mit Technologie. Weitere Informationen zu HP (NYSE: HPQ) erhalten Sie unter http://www.hp.com/.

Informationen zu SAP
Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware und Dienstleistungen, mit denen Firmen jeder Größe und in über 25 Branchen ihre Geschäftsprozesse auf Wachstum und Profitabilität ausrichten können. SAP-Anwendungen sind mehr als 89.000 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. Gegründet 1972, ist SAP heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2008 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 11,6 Mrd. Euro. SAP ist an mehreren Börsen gelistet, darunter an der Frankfurter Börse und dem New York Stock Exchange (NYSE: SAP). Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com.

Die SAP Österreich GmbH steht zu 100% im Eigentum der SAP AG und wurde 1986 als erste Auslandsniederlassung gegründet. Rund 450 Mitarbeiter, darunter mehr als 200 für internationale Aktivitäten, werden derzeit beschäftigt. Die Bandbreite der über 1.300 österreichischen Kunden reicht von mittelständischen Unternehmen bis hin zu multinationalen Konzernen und Betrieben verschiedenster Branchen – von Industrieunternehmen, über Handelshäuser, Versicherungen und Banken bis zu Organisationen der öffentlichen Hand. Weitere Informationen unter www.sap.at bzw. www.sap.at/presse.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

SAP Österreich GmbH
Mag. Yvonne Masopust
Tel.: +43-1-28822- 75 387
E-Mail: sabine-yvonne.masopust@sap.com

Leave a Reply