SAP baut Funktionalität der Entwickler-Plattform SAP Community Netzwerk aus

October 27, 2009 by SAP News 0

Austausch von Software-Code und kostenfreie Entwicklungslizenzen

Wien/WalldorfIm Rahmen der Technologiekonferenz SAP TechEd 2009, die vom 27. bis 29. Oktober in Wien stattfindet, kündigt SAP den Ausbau des SAP Community Netzwerks an. Ziel der Initiative ist es, den Wissensaustausch unter den 1,8 Millionen Mitgliedern des Netzwerks zu fördern und dadurch innovative Softwarelösungen zu ermöglichen. Im Rahmen ihrer Entwickler-Community SAP Software Developer Network (SDN) plant SAP, den Austausch von Software-Code zu erleichtern und diesen allen Mitglieder des SDN bereitzustellen. Des Weiteren haben Mitglieder des SAP Community Netzwerks künftig die Möglichkeit, kostenfrei Entwicklungslizenzen für SAP NetWeaver zu erhalten. Darüber hinaus stehen die SAP Guidelines for Best-Built Applications auf der SDN-Webseite ab sofort dem gesamten Netzwerk zur Verfügung. Die neuen Funktionen unterstreichen die Bestrebungen der SAP, eine Entwicklungsumgebung bereitzustellen, in der sich neue Produkte und Dienste zügiger entwickeln lassen. Sie sollen noch vor Ende dieses Jahres zur Verfügung gestellt werden.

Der Wunsch vieler SAP-Entwickler und SDN-Mitglieder ist es, Programm-Code freizugeben und mit anderen Entwicklern gemeinsam an Software-Projekten zu arbeiten. Im Gegenzug erwarten sie konstruktive Verbesserungsvorschläge, fachliche Anerkennung sowie einen aktiven Erfahrungsaustausch innerhalb der Gemeinschaft.

„Als Leiter eines Gemeinschaftsprojektes aus dem SDN bin ich von den Vorzügen eines Software-Code-Austausches im Entwicklernetzwerk von SAP absolut überzeugt“, erklärt Morten Nicolai Wittrock, SDN-Mitglied und Experte des SAP Community Netzwerks. „Die Integration einer gemeinschaftlichen Entwicklungsplattform in das SDN verschafft Gemeinschaftsprojekten innerhalb der SAP Community die erforderliche Sichtbarkeit. Das kann keine andere gemeinschaftliche Entwicklungsplattform bieten.“

Kostenfreie Entwicklungslizenzen für SAP NetWeaver

Einzelne Entwickler der SAP Community Netzwerke können künftig Entwicklungslizenzen für SAP NetWeaver kostenfrei erhalten. Damit steht SAP zu dem Versprechen, den Zugang zu der Technologieplattform SAP NetWeaver zu vereinfachen. Add-On-Prototypen werden auf Basis der Programmiersprache ABAP und SAP NetWeaver Composition Environment entwickelt sowie im Rahmen des Software-Code-Austausches anderen Community-Mitgliedern zur Verfügung gestellt. Auf dem von SAP bereitgestellten Enterprise Services Workplace lassen sich die Prototypen der Entwickler im Zusammenspiel mit SAP-Systemen testen. SAP-Kunden haben die Möglichkeit, die einsatzfähigen Prototypen aus einem Lösungsverzeichnis herunterladen oder mit weiteren Werkzeugen und Musteranwendungen direkt zu implementieren. Funktionen zu Feedback und Projektbewertung stehen ihnen dabei ebenfalls zur Verfügung.

„Mit dem Code-Austausch sind SDN-Mitglieder am Puls der Zeit“, erläutert Mark Yolton, Senior Vice President und verantwortlich für das SAP Community Network der SAP. „Entwicklern einen freien Zugang zu den Entwicklungslizenzen für SAP NetWeaver zu gewähren sowie den Austausch von Software-Code und Prototypen innerhalb des SAP-Ecosystems zu fördern, sehen wir als logischen Schritt beim Ausbau unseres Entwickler-Netzwerkes. Entwickler erhalten damit für ihre innovativen Ideen sowohl die Anerkennung der Mitglieder als auch Feedback von der weltweiten Entwickler-Community.“

SAP Guidelines for Best-Built Applications auf SDN-Webseite

Richtlinien von SAP, wie Anwendungen noch schneller und einfacher mit der SAP Business Suite integriert werden können, sind ab sofort ebenfalls auf der SDN-Webseite verfügbar. Sie beinhalten Empfehlungen, wie unabhängige Software Hersteller (Independent Software Vendors, ISV) ihre Produkte und Lösungen noch besser auf die SAP Business Suite ausrichten können. Diese Partner-Lösungen ermöglichen Kunden wiederum, ihre eigenen bewährten Methoden und Verfahren (Best Practices) zu entwickeln sowie deren Integration, Support, Benutzerfreundlichkeit und Verlässlichkeit zu verbessern.

In einer kürzlich durchgeführten Studie von SiteIQ, einem auf Online-Communities spezialisierten US-Marktforschungsunternehmen, wurde das SAP Community Netzwerk als branchenführendes Netzwerk ausgezeichnet und erhielt Bestnoten in den Kategorien Relevanz, Inhalt, Navigation, Suche, Wikis und Plattformen. Das interaktive SAP Community Netzwerk ermöglicht die weltweite Zusammenarbeit zwischen SAP-Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Branchen-Fachleuten. Diese tauschen sich über Ideen, Anforderungen und mögliche Lösungen aus, damit Unternehmen ihre SAP-Lösungen noch besser auf aktuelle Geschäfts- und Technologieanforderungen ausrichten können.

SAP TechEd 2009

Die SAP TechEd 2009 richtet sich an SAP-Kunden, Partner, Entwickler und Berater und dient dem Austausch zu Zukunftsstrategien in Zeiten, in denen für Unternehmen hochqualifizierte Mitarbeiter und effiziente, flexible IT-Landschaften eine zentrale Rolle spielen. Mit mehr als 12.000 Teilnehmern ist die Technologiekonferenz SAP TechEd auch im dreizehnten Jahr die wichtigste SAP-Veranstaltung für die Entwickler-Community und das Partner-Ecosystem von SAP. Den Auftakt bildete vom 13. bis 16. Oktober die SAP TechEd 2009 in Phoenix, USA. Nach der SAP TechEd 2009 vom 27. bis 29. Oktober in Wien folgen weitere Veranstaltungen in Shanghai, China (11.-12. November 2009) sowie im indischen Bangalore (18.-20. November 2009). Weitere Informationen unter: http://www.sapteched.com. Verfolgen Sie die Diskussionen auf Twitter unter: #sapteched09.

Informationen zu SAP

Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware und Dienstleistungen, mit denen Firmen jeder Größe und in über 25 Branchen ihre Geschäftsprozesse auf Wachstum und Profitabilität ausrichten können. SAP-Anwendungen sind mehr als 89.000 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. Gegründet 1972, ist SAP heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2008 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 11,6 Mrd. Euro. SAP ist an mehreren Börsen gelistet, darunter an der Frankfurter Börse und dem New York Stock Exchange (NYSE: SAP). Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com.

Die SAP Österreich GmbH steht zu 100% im Eigentum der SAP AG und wurde 1986 als erste Auslandsniederlassung gegründet. Rund 450 Mitarbeiter, darunter mehr als 200 für internationale Aktivitäten, werden derzeit beschäftigt. Die Bandbreite der über 1.300 österreichischen Kunden reicht von mittelständischen Unternehmen bis hin zu multinationalen Konzernen und Betrieben verschiedenster Branchen – von Industrieunternehmen, über Handelshäuser, Versicherungen und Banken bis zu Organisationen der öffentlichen Hand. Weitere Informationen unter www.sap.at bzw. www.sap.at/presse.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

SAP Österreich GmbH
Mag. Yvonne Masopust
Tel.: +43-1-28822- 75 387
E-Mail: sabine-yvonne.masopust@sap.com

Leave a Reply