SAP unterstützt Open-Source-Gemeinschaft Apache Software Foundation

October 27, 2009 by SAP News 0

Wien/WalldorfSAP unterstützt künftig Projekte der Apache Software Foundation (ASF), einer unabhängigen Gesellschaft zur Förderung von Open-Source-Software. Durch die Zusammenarbeit mit ASF will SAP ihr Engagement für die Entwicklung und Nutzung offener Softwarelösungen ausbauen, Branchenstandards fördern und der Entwicklergemeinschaft die dazu erforderlichen Werkzeuge bereitstellen. SAP kündigte diese Initiative auf der Technologiekonferenz SAP TechEd 2009 an, die vom 27. bis 29. Oktober in Wien stattfindet.

ASF ist eine unabhängige Organisation, die Entwickler, Anwender und Technologieanbieter dazu einlädt, gemeinsam Entwicklungsprozesse zu gestalten und hochwertige Softwareprodukte für große Anwendergruppen frei verfügbar bereitzustellen. SAP hat das neue Apache Aries-Projekt mit ins Leben gerufen und beabsichtigt, weitere Projekte wie Maven, VXQuery, Tomcat, OpenEJB oder ActiveMQ zu unterstützen. Ziel ist es, diese Technologien auch in künftige Versionen der Komponente SAP NetWeaver Application Server integrieren zu können.

Im Rahmen ihrer Förderung von Open-Source-Initiativen kündigte SAP bereits im Juni 2009 ein verstärktes Engagement in der Eclipse Foundation an, einer gemeinnützigen Organisation der Eclipse-Open-Source-Gemeinschaft (1). Als Mitglied mit „Strategic Developer“-Status stellt SAP dafür Mitarbeiter in Vollzeit für zahlreiche Projekte bereit und trägt maßgeblich zur Entwicklung und Architektur von Eclipse bei. Zu den von SAP unterstützten Projekten gehören Eclipse Git Team Provider (EGit), Eclipse Modeling (EMP), Eclipse Platform, Eclipse Mylyn, Eclipse PDE API Tools sowie Eclipse Equinox. Am SAP-Unternehmenssitz in Walldorf trafen sich im Mai 2009 rund zweihundert Entwickler beim Eclipse DemoCamp zum Erfahrungsaustausch. Es war die bislang größte Veranstaltung der Eclipse-Community.

(1) Siehe Pressemitteilungen „SAP Extends Commitment to Open Source, Increases Eclipse Membership Status and Joins Additional Eclipse Projects“ vom 3. Juni 2009 (englisch)

SAP TechEd 2009

Die SAP TechEd 2009 richtet sich an SAP-Kunden, Partner, Entwickler und Berater und dient dem Austausch zu Zukunftsstrategien in Zeiten, in denen für Unternehmen hochqualifizierte Mitarbeiter und effiziente, flexible IT-Landschaften eine zentrale Rolle spielen. Mit mehr als 12.000 Teilnehmern ist die Technologiekonferenz SAP TechEd auch im dreizehnten Jahr die wichtigste SAP-Veranstaltung für die Entwickler-Community und das Partner-Ecosystem von SAP. Den Auftakt bildete vom 13. bis 16. Oktober die SAP TechEd 2009 in Phoenix, USA. Nach der SAP TechEd 2009 vom 27. bis 29. Oktober in Wien folgen weitere Veranstaltungen in Shanghai, China (11.-12. November 2009) sowie im indischen Bangalore (18.-20. November 2009). Weitere Informationen unter: http://www.sapteched.com. Verfolgen Sie die Diskussionen auf Twitter unter: #sapteched09.

Informationen zu SAP

Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware und Dienstleistungen, mit denen Firmen jeder Größe und in über 25 Branchen ihre Geschäftsprozesse auf Wachstum und Profitabilität ausrichten können. SAP-Anwendungen sind mehr als 89.000 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. Gegründet 1972, ist SAP heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2008 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 11,6 Mrd. Euro. SAP ist an mehreren Börsen gelistet, darunter an der Frankfurter Börse und dem New York Stock Exchange (NYSE: SAP). Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com.

Die SAP Österreich GmbH steht zu 100% im Eigentum der SAP AG und wurde 1986 als erste Auslandsniederlassung gegründet. Rund 450 Mitarbeiter, darunter mehr als 200 für internationale Aktivitäten, werden derzeit beschäftigt. Die Bandbreite der über 1.300 österreichischen Kunden reicht von mittelständischen Unternehmen bis hin zu multinationalen Konzernen und Betrieben verschiedenster Branchen – von Industrieunternehmen, über Handelshäuser, Versicherungen und Banken bis zu Organisationen der öffentlichen Hand. Weitere Informationen unter www.sap.at bzw. www.sap.at/presse.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

SAP Österreich GmbH
Mag. Yvonne Masopust
Tel.: +43-1-28822- 75 387
E-Mail: sabine-yvonne.masopust@sap.com

Leave a Reply