SAP setzt auf starke Partner für das On-Demand-Geschäft

May 19, 2010 by SAP News 0

Spezielle Tools und Unterstützung für die Produkteinführung von SAP Business ByDesign

Frankfurt am Main/Orlando
SAP plant, ihr Partnernetz für SAP Business ByDesign auszuweiten und dessen Aufbau zu beschleunigen. Das Partnerprogramm für SAP Business ByDesign sieht vor, dass die Vertriebspartner nicht nur die Lösung vertreiben, sondern auch zusätzliche Funktionen und Services entwickeln. Die On-Demand-Software SAP Business ByDesign wurde speziell für kleine und mittelständische Unternehmen entwickelt, und Partner können nun wesentlich dazu beitragen, die spezifischen Anforderungen des Mittelstands zu erfüllen. Darüber hinaus ist eine spezielle Unterstützung der Partner geplant, damit sie die Lösung schnell auf dem Markt positionieren, vertreiben und implementieren können. Die Ankündigung erfolgte auf der SAP-Kundenkonferenz SAPPHIRE NOW, die vom 17. bis 19. Mai zeitgleich in Frankfurt am Main und Orlando, USA, stattfindet.

Für ihr Mittelstandsportfolio hat SAP bereits ein starkes Partnernetz mit weltweit rund 9.700 Unternehmen aufgebaut. Die Vertriebspartner liefern die Lösungen aus, unterstützen den Betrieb und entwickeln Erweiterungen. Auch bei der Markteinführungsstrategie für SAP Business ByDesign spielen Partner eine sehr wichtige Rolle. SAP arbeitet bereits heute mit einer Gruppe von zirka 80 Partnern zusammen, die im Rahmen von Kundenprojekten zusätzliche Funktionen und Services entwickelt haben. (Lesen Sie dazu: SAP-Partner stellen neue Zusatzlösungen für SAP Business ByDesign vor.)

Neues Geschäftsmodell mit erweiterten Gestaltungsmöglichkeiten für Partner

Das On-Demand-Konzept erfordert ein neues Geschäftsmodell, das Lösungsanbietern, Wiederverkäufern und Technologiepartnern eine ganze Reihe von Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Bei der Mietsoftware entfällt der Zeitaufwand für die Wartung der IT-Infrastruktur. So können die Partner sich verstärkt darauf konzentrieren, Innovationen zu entwickeln und Kundenwünsche zu erfüllen. Sie profitieren von kürzeren Innovationszyklen, schnellerer Markteinführung und unmittelbarem Zugang zu stets aktuellen Technologien. Außerdem können sich Partner für eine oder mehrere Rollen entscheiden, je nachdem was am besten zu ihrem Geschäftsmodell passt.
So können sie beispielsweise Formulare und Reports für ihre Kunden erstellen oder sogar umfassende eigene branchenspezifische Funktionen entwickeln. Sie können Mashup-Technologien wie Google oder Mapquest.com integrieren oder zum Beispiel Services zur Personalabrechnung einbinden. Der Kunde kann diese vorintegrierten Anwendungen dann ganz einfach selbst konfigurieren. SAP wird ihnen dazu eine Cloud-basierte Entwicklungsumgebung auf Basis von Microsoft Visual Studio zur Verfügung stellen, mit der sie an den Erweiterungen arbeiten können. Diese Entwicklungsumgebung wird momentan von ausgewählten Partnern in Deutschland und den USA getestet, Ende des Jahres soll sie allen Partnern zur Verfügung stehen. Weitere gemeinsame Innovationen mit Technologiepartnern wie Intel und Microsoft tragen dazu bei, die Kundenbasis zu vergrößern und den langfristigen Erfolg der On-Demand-Lösung sicherzustellen.

Kundenbeziehungen aufbauen und pflegen
Mit dem nächsten SAP Business ByDesign Feature Pack bietet die SAP ihren Vertriebspartnern nicht nur die Möglichkeit, in das On-Demand-Geschäft einzusteigen, sondern auch direkt mit den Kunden Verträge abzuschließen und eigene Kundenbeziehungen zu pflegen. Ihr Geschäft beschränkt sich dann nicht nur auf den Vertrieb und die Einführung der Lösung, sondern sie können auch zusätzliche Dienstleistungen rund um die Software anbieten. Dazu zählen Backoffice-Dienste, Beratung, Change Management oder Datenmigration. Das Partnerprogramm bildet die vertragliche Grundlage für die Zusammenarbeit zwischen Partner und SAP. Geschäftsmodell und Konditionen sind darin klar definiert; Neukundenakquise und Kundenbindung werden honoriert, außerdem können sich Partner für finanzielle Unterstützung für Marketing und Business Development qualifizieren und so eine gezielte Vertriebsförderung erhalten.

Beim Aufbau des neuen Partnernetzes konzentriert sich SAP zunächst auf die USA, Deutschland, Frankreich und Großbritannien, später ist eine Ausdehnung auf Indien und China geplant. Für Partner und Multiplikatoren, die Kundenkontakte herstellen, wird es ebenfalls Kooperationsmöglichkeiten geben.

„Für den Erfolg des SAP-Kerngeschäfts haben Partner schon immer eine zentrale Rolle gespielt. Diesem Beispiel folgen wir nun auch bei der Erschließung des On-Demand-Markts“, sagt Doug Merritt, Executive Vice President für On-Demand Solutions. „In der On-Demand-Welt ist ein vielfältiges Partnersystem sehr wichtig, um rasche Wertschöpfung beim Kunden zu erzielen. Unsere Partner sind zuverlässige Berater, die über umfassendes Branchen-Know-how verfügen und zusätzliche Services anbieten können. Wir steigen in den On-Demand-Markt ein und unterstützen dabei unsere Partner mit Tools und besonderen Leistungen, die ihnen helfen, den Erfolg ihrer Kunden zu sichern.“

Veranstaltungshinweis
SAP und Partner präsentieren ihre Anwendungen auf der internationalen Kundenmesse SAPPHIRE NOW, die vom 17. bis 19. Mai in Orlando, USA, und parallel in Frankfurt am Main, Deutschland, stattfindet. Durch den Einsatz moderner Kommunikationstechnologie können Teilnehmer beide Events gleichzeitig verfolgen und miteinander durch neueste Social-Media- und Community-Technologie in Kontakt treten. Ob vor Ort oder online, auf der SAPPHIRE NOW erleben Kunden und Partner, wie innovative Geschäftslösungen von SAP Unternehmen dabei unterstützen, nachhaltig und profitabel zu wachsen. Weitere Informationen zur Veranstaltung in Orlando unter www.sapandasug.com, zur Veranstaltung in Frankfurt unter www.sap.com/sapphire/emea und auf Twitter unter @SAPPHIRENOW.

Informationen zu SAP
Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware und Dienstleistungen, mit denen Firmen jeder Größe und in über 25 Branchen ihre Geschäftsprozesse auf Wachstum und Profitabilität ausrichten können. SAP-Anwendungen sind bei mehr als 95.000 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. Gegründet 1972, ist SAP heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2009 erzielte das Unternehmen einen vorläufigen Umsatz von 10,7 Mrd. Euro. SAP ist an mehreren Börsen gelistet, darunter an der Frankfurter Börse und dem New York Stock Exchange (NYSE: SAP). Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com.

Hinweis an die Redaktionen:
Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere neue Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles, sendefähiges TV-Footage-Material, sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Die SAP Österreich GmbH steht zu 100% im Eigentum der SAP AG und wurde 1986 als erste Auslandsniederlassung gegründet. Über 400 Mitarbeiter, darunter mehr als 200 für internationale Aktivitäten, werden derzeit beschäftigt. Die Bandbreite der rund 1.300 österreichischen Kunden reicht von mittelständischen Unternehmen bis hin zu multinationalen Konzernen und Betrieben verschiedenster Branchen – von Industrieunternehmen, über Handelshäuser, Versicherungen und Banken bis zu Organisationen der öffentlichen Hand. Weitere Informationen unter www.sap.at bzw. www.sap.at/presse.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

SAP Österreich GmbH
Mag. Yvonne Masopust
Tel.: +43-1-28822- 75 387
E-Mail: sabine-yvonne.masopust@sap.com

Ogilvy Corporate & Public Relations
Mag.(FH) Christina Lukesch
Tel: +43-1-90100-242
E-Mail: christina.lukesch@ogilvy

Leave a Reply