SAP veröffentlicht vierten SAP Sustainability Report

March 24, 2011 by SAP News 0

WalldorfZum vierten Mal veröffentlicht SAP heute seinen jährlichen Nachhaltigkeitsbericht. Nachhaltigkeit ist ein Kernelement der SAP-Geschäftsstrategie, denn sie ist eng mit dem erklärten Ziel verknüpft, die Abläufe von Unternehmen auf der ganzen Welt zu verbessern. Im Mittelpunkt des SAP Sustainability Report 2010 steht die Überzeugung, dass Profitabilität und Nachhaltigkeit durch Informationstechnologie miteinander zu vereinbaren sind. Daher sollen die Marktführer der IT-Branche auch im Bereich Nachhaltigkeit eine Vorreiterrolle übernehmen. Außerdem ermöglicht die IT einen fairen Zugang zu wirtschaftlichen Chancen. Ganz im Sinne von Transparenz und Dialog lädt der Bericht alle Interessengruppen ein, offen über das Thema Nachhaltigkeit zu diskutieren. Über soziale Medien können sie direkt mit der SAP in Kontakt treten. Darüber hinaus ist der Bericht in den SAP-Geschäftsbericht 2010 integriert.

„Die Herausforderungen der modernen Welt, die Rolle der Informationstechnologie und die Bedeutung von Innovation als Fortschrittsmotor sind eng miteinander verbunden. Daher haben wir Nachhaltigkeit als Kernziel in unserer Strategie verankert“, so Dr. Peter Graf, Chief Sustainability Officer und Executive Vice President Sustainability Solutions bei SAP.

„Nachhaltigkeit setzt sich auf allen Ebenen unseres Unternehmens fort, ob es um unsere technischen Innovationen oder um die Entwicklung unserer Mitarbeiter und Führungskräfte geht. Unser Bericht zeigt, dass wir Nachhaltigkeit nicht nur punktuell umsetzen, sondern unsere gesamte Unternehmensstrategie vollständig darauf ausrichten.“

Durch innovative Softwarelösungen hilft die SAP ihren Kunden, Nachhaltigkeit als wirtschaftliche Chance zu nutzen, während sie gleichzeitig ihre eigenen Abläufe nachhaltiger gestaltet. Darüber hinaus engagiert sich SAP für Armutsbekämpfung und fördert Wachstum und wirtschaftliche Entwicklung weltweit. Diese drei Handlungsfelder sind im Nachhaltigkeitsbericht ausführlich beschrieben.

In jedem dieser Bereiche konnte SAP im Jahr 2010 Fortschritte erzielen. Beispielsweise gingen die Treibhausgasemissionen trotz des starken Umsatzwachstums um 6 Prozent zurück. Es ist das erklärte Ziel, die Treibhausgasemissionen bis 2020 auf das Niveau des Jahres 2000 zurückzuschrauben. Bereits im dritten Jahr in Folge konnte die SAP den Ausstoß von Treibhausgasen verringern und gegenüber dem Höchstwert von 2007 um 25 Prozent reduzieren. Zum guten Ergebnis im Jahr 2010 trugen vor allem Projekte zur Steigerung der Energieeffizienz, Veränderungen im Pendelverhalten der Mitarbeiter und die fortgesetzte Nutzung erneuerbarer Energien bei. Die grünen Energien decken inzwischen 48 % des Strombedarfs bei SAP.

Auch soziales Engagement ist ein zentraler Bestandteil der SAP-Nachhaltigkeitsstrategie. Daher stellt der Bericht die Projekte vor, mit denen die SAP das Leben von einer Million Menschen positiv beeinflusst. Hierzu gehörte 2010 unter anderem der erste globale Freiwilligenmonat (SAP Month of Service). Mitarbeiter leisteten außerdem über 59.000 ehrenamtliche Arbeitsstunden, und 715 gemeinnützige Organisationen erhielten Softwarespenden der SAP.

Auch im Hinblick auf das Format des Nachhaltigkeitsberichts leistet SAP Pionierarbeit. Beispielsweise ist der interaktive Bericht an soziale Medien wie Facebook und Twitter angebunden. Interessengruppen haben dadurch die Möglichkeit, laufend mit der SAP im Dialog zu bleiben. Der Bericht kann auch über Mobilgeräte abgerufen werden, etwa über das iPad. Zudem ist er in den Geschäftsbericht 2010 von SAP integriert, um den Zusammenhang zwischen Nachhaltigkeitskennzahlen und finanzieller Leistung besser darzustellen.

Um seine Nachhaltigkeitsleistung zu messen, zu überwachen und Berichte zu erstellen, nutzt SAP eigene Softwarelösungen. Zum Einsatz kommen die On-Demand-Lösung SAP Carbon Impact, SAP BusinessObjects Sustainability Performance Management und SAP BusinessObjects Explorer. Dank der Software können die Nachhaltigkeitskennzahlen jetzt quartalsweise veröffentlicht werden statt wie zuvor einmal im Jahr. Damit kommt SAP besonders ihren Interessengruppen entgegen, die Transparenz in Bezug auf Nachhaltigkeit erwarten.

Den SAP-Nachhaltigkeitsbericht 2010 finden Sie im Internet unter: http://www.sapsustainabilityreport.com/

Informationen zu SAP
Als Marktführer für Unternehmenssoftware, unterstützt die SAP AG Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammen zu arbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 109.000 Kunden setzen auf SAP-Anwendungen und Dienstleistungen um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter: www.sap.at

Hinweis an die Redaktionen:
Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles, sendefähiges TV-Footage-Material, sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

SAP Österreich GmbH
Elisabeth Wursche, MSc
Tel.: +43-1-28822-75634
E-Mail: elisabeth.wursche@sap.com

Ogilvy Corporate & Public Relations
Mag. Johannes Prüller
Tel.: +43-1-90100-244
E-Mail: johannes.prueller@ogilvy.com

Leave a Reply