Soccer team in a huddle

SAP und die globalen Ziele der UN

22. Januar 2016 von Christine Susanne Müller, David Jonker, Will Ritzrau 20

Mit 17 Nachhaltigkeitszielen wollen die Vereinten Nationen die größten Herausforderungen angehen, vor denen die Menschheit steht. Im Rahmen des Weltwirtschaftsforums in Davos stellt die SAP ein interaktives WebBook vor, das zeigt, wie SAP-Kunden und -Lösungen zum Erreichen dieser Ziele beitragen.

Unsere Welt ist mit einigen der größten Bedrohungen aller Zeiten konfrontiert: 60 Millionen Flüchtlinge und Vertriebene, Millionen Menschen in sklavenähnlichen Arbeitsverhältnissen und die globale Erwärmung schreitet voran. Hinzu kommt, dass ein Drittel aller Tier- und Pflanzenarten bis zum Ende des Jahrhunderts aussterben könnte.

Doch es besteht noch Hoffnung. Wir erleben einen digitalen Wandel, der unseren Alltag, unsere Arbeit, unsere Politik und sogar unsere Freizeitgestaltung verändert. In diesen Veränderungen steckt das Potenzial, die globalen Herausforderungen zu bewältigen. Ende September 2015 haben die Vereinten Nationen 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals) verabschiedet, um die größten Herausforderungen anzugehen, vor denen die Menschheit steht. Darunter auch die oben genannten Herausforderungen.

UN_SDGs_info

Ende September 2015 haben die Vereinten Nationen 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals) verabschiedet, um die größten Herausforderungen anzugehen, vor denen die Menschheit steht.

Diese Woche treffen sich die Wirtschaftsführer beim Weltwirtschaftsforum in Davos, um Aktionspläne auf globaler, regionaler und Branchenebene zu erstellen. Im Rahmen dieser Veranstaltung stellt die SAP in einem interaktiven WebBook die 17 Ziele vor und zeigt, wie SAP-Kunden und -Lösungen dazu beitragen, jedes dieser Ziele zu erreichen. Das WebBook hebt auch die Vision und das Ziel der SAP hervor: die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Hier zwei Beispiele aus der Blog-Reihe „17 Weeks to Davos“:

Ziel Nr. 1: Armut in jeder Form und überall beenden

Die Vision und das Ziel der SAP ist es, Unternehmen und gemeinnützige Initiativen dabei zu unterstützen, das Leben von Menschen zu verbessern. Beispiele für diese Unternehmen sind: die UBank, National Bank of South Africa, Standard Bank of South Africa sowie die Mikrofinanzierungs-Initiativen Juhudi Kilimo (gemeinsam mit der Grameen Foundation) und Compartamos. Die SAP ist davon überzeugt, dass es darauf ankommt, den digitalen Wandel richtig zu gestalten. Dann ist es möglich, die digitale Wirtschaft aufzubauen, die Zukunft der Arbeit zu sichern und das Leben aller Menschen zu verbessern.

Ziel Nr. 13: Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen

Die SAP verfolgt das Ziel und die Vision, die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Ihre Technologie unterstützt zum Beispiel die Regierung von Buenos Aires bei der Vorhersage von Überschwemmungen und Fire & Rescue New South Wales in Australien bei der Bewältigung von Bränden. So tragen diese Organisationen dazu bei, das Leben ihrer Bürger zu verbessern. Die SAP arbeitet auch mit ihren Kunden zusammen, um ihnen zu helfen, ihre  Ressourcenproduktivität zu steigern und ihre CO2-Emissionen zu verringern.

Die SAP geht mit gutem Beispiel voran und hat sich als Teil ihrer ganzheitlichen Nachhaltigkeitsstrategie das Ziel gesetzt, die Treibhausgasemissionen aus ihren Unternehmensaktivitäten bis 2020 auf das Niveau des Jahres 2000 zu reduzieren. Im Jahr 2014 hat die SAP damit begonnen, den Energiebedarf all ihrer Rechenzentren und Anlagen durch Strom aus hundertprozentig erneuerbaren Energieträgern zu decken, um zu einer nachhaltigeren Energieversorgung beizutragen.

Werfen Sie einen Blick in das interaktive WebBook:http://www.sap.com/UNGlobalGoals.

Das interaktive WebBook zeigt:

  • Warum der digitale Wandel für das Erreichen der „Global Goals“ wichtig ist.
  • Wie die SAP mit ihren Unternehmensanwendungen, der Plattform SAP HANA, Analyselösungen und Geschäftsnetzwerken ihren Kunden hilft, eine bessere Welt zu schaffen.
  • Wie die SAP den Weg für den digitalen Wandel bereitet und zum Erreichen der globalen Ziele beiträgt.

Weitere Informationen:
http://www.sap.com/UNGlobalGoals
https://sustainabledevelopment.un.org/sdgs
Sieben Fragen an Bill McDermott zur Digitalisierung
McDermott zum Klimawandel: “Wir können die Risiken verringern”

 

Foto: Shutterstock

Tags: ,

Leave a Reply