Android kommt zu Amazon

Feature | 27. April 2011 von Heather McIlvaine 0

Android users can now purchase apps on Amazon's Appstore for Android (collage: grasundsterne)

Das OS mit dem grünen Androiden wird nun auch hier mit Apps versorgt (collage: grasundsterne)

Die Einführung von Amazons Appstore for Android ist gut gewählt. Analysten prognostizieren dem Betriebssystem Android bei Smartphones einen Marktanteil von 38 % bis Ende 2011. Damit liegt Android ganz vorne. Mit wachsender Nutzerzahl bei Android-Geräten steigt die Nachfrage nach strukturierten und gut bestückten Shops für Miniprogramme.

Bisher konnten Sie Apps für den Android über Googles Android Market erwerben, den wir Ihnen im Artikel „Business Apps für Android“ vorgestellt haben. Schlecht strukturierte Inhalte und fehlende Prüfungen auf Schadprogramme und Phishing-Software sind Nachteile beim Einkauf im Android Market. Für den Shop von Google spricht das Angebot von mehr als 250.000 Apps, von denen sich viele für die geschäftliche Nutzung eignen. Und die Anzahl nimmt sprungartig zu.

Im Appstore for Android sind derzeit nur etwa 4.000 Apps erhältlich, allerdings bietet Amazon besser strukturierte Informationen zu Inhalten und prüft Apps vorab auf Viren. Amazons Appstore wird übrigens in einem Wort geschrieben – im Gegensatz zum App Store von Apple. Das hat Apple jedoch nicht daran gehindert, wegen Verletzung von Markenrechten gerichtlich gegen Amazon vorzugehen.

Appstore for Android ist vorerst nur für Kunden in den USA verfügbar oder für Kunden, die eine US-amerikanische Kreditkarte mit hinterlegter Rechnungsadresse in den USA nutzen. Amazon hofft, den Appstore in Zukunft seinen internationalen Kunden verfügbar zu machen. Kunden von Verizon, Sprint und T-Mobile in den USA können den Appstore for Android nutzen, AT&T unterstützt jedoch noch keine über Amazon erworbenen Apps.

Lesen Sie auf den nächsten Seiten:

Das bewährte Empfehlungssystem von Amazon schlägt Ihnen Apps vor, die Ihnen auch gefallen könnten (Screenshot: Appstore)

Bewährts Empfehlungssystem: Amazon schlägt Apps vor, die gefallen könnten (Screenshot: Appstore)

Appstore for Android: Pro und Contra

Den Amazon-Stammkunden, die den Appstore besuchen, wird die vertraute und funktionale Bedienoberfläche auffallen. Amazon gliedert seine Produkte in Kategorien wie Bestseller, Bestbewertet und Neuerscheinungen. Der Appstore macht sich diese Kategorien ebenfalls zunutze in Rubriken wie beispielsweise Reisen, Nachrichten & Wetter und Produktivität.

Amazons altbewährtes Empfehlungssystem – „Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch “ – funktioniert auch im Appstore. Amazon schlägt Ihnen Apps vor basierend auf Ihrer Browser- und Einkaufshistorie.

Außerdem werden pro App umfangreiche Informationen zur Verfügung gestellt. Zu jeder App gibt es mindestens vier oder fünf Abbildungen und sehr ausführliche Produktbeschreibungen. Zu einigen Apps gibt es auch Videos, die die Anwendung in Aktion zeigen, und Rezensenten haben die Möglichkeit, eine Bewertung der App als Video hochzuladen.

Appstore for Android bewirbt auch eine Testfunktion, die es den Käufern ermöglicht, die App vor dem Erwerb auszuprobieren. Um diese Funktion nutzen zu können, muss auf Ihrem Computer der Flash Player installiert sein und Sie müssen sich bei Amazon anmelden. Mit einem Klick auf die Schaltfläche „Test Drive Now“ starten Sie die Amazon Elastic Compute Cloud, die dafür sorgt, dass die App auf einem simulierten Android-Gerät in Echtzeit läuft. Diese Funktion ist noch nicht für alle Apps erhältlich. Auf einigen Websites wird behauptet, dass Sie diese Funktion außerhalb der USA verwenden können, so lange Sie über ein US-amerikanisches Konto verfügen. Das können wir allerdings nicht bestätigen.

Alle Apps in Amazons Appstore werden auf Schadprogramme und Phishing-Software geprüft, bevor sie für den Kauf freigegeben werden. Dagegen prüft Google die Apps für den Android Market nicht, sondern löscht eine App nur dann aus dem Shop und von Geräten, wenn sie nachweislich Endgeräte beschädigt hat. Amazons Ansatz gewährleistet zwar Sicherheit, doch es dauert länger, bis Apps ins Angebot aufgenommen werden. Deshalb wird es einige Zeit dauern, bis Amazon bei der Auswahl mit Android Market konkurrieren kann.

Der Android Market liefert spärliche Produktinformationen verglichen mit dem Appstore (Screenshot: Android Market)

Android Market: spärliche Produktinformationen verglichen mit dem Appstore (Screenshot: Android Market)

Business Apps bei Amazon

Geschäftsanwender finden bei Amazon eine eher dürftige Auswahl an Business Apps verglichen mit dem Android Market. Die Minianwendungen fürs Geschäft sind vor allem in den Kategorien Productivity, Communication, Travel und Navigation in der Liste links auf dem Bildschirm zu finden.

Derzeit sind keine SAP-Apps im Amazon Appstore verfügbar. Eine Auswahl der SAP-Apps im Android Market finden Sie unter „Business Apps für Android“.Zudembietet der Appstore for Android nur eine einzige App, die sich als Plattform für soziale Medien im Geschäftsbereich eignet, nämlich Twitter. Im Gegensatz dazu bietet der Android Market Twitter, Facebook, Flickr und LinkedIn.

Im Folgenden stellen wir Ihnen einige nützliche Business Apps vor, die im Amazon Appstore zu finden sind:

Quickoffice Pro

Mit dieser App lassen sich Microsoft Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien im Nu erstellen, anzeigen und bearbeiten. Zudem können Anwender leicht auf Dokumente in Google Docs, Dropbox und an anderen Datenspeicherorten in der Cloud zugreifen. Quickoffice Pro ermöglicht auch das Öffnen und Anzeigen von PDF-Dokumenten auf Android-Geräten.

Mit Quickoffice Pro haben Sie Zugriff auf Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien (Screenshot: Appstore)

 Quickoffice Pro: Zugriff auf Word, Excel und PowerPoint (Screenshot: Appstore)

SwiftKey Keyboard

SwiftKey Keyboard schlägt Ihnen während der Texteingabe Wörter vor. Mithilfe der TouchType Fluency Prediction Engine analysiert die App Ihren Sprachgebrauch, um präzise Vorschläge machen zu können. Je öfter Sie SwiftKey Keyboard nutzen, desto mehr Einblick gewinnt die Minianwendung in Ihre Sprachgewohnheiten und das verwendete Vokabular. Die App unterstützt 9 Sprachen.

Lassen Sie Ihr Smartphone für sich arbeiten: Präzise Textvorschläge mit SwiftKey (Bild: Appstore)

Lassen Sie Ihr Smartphone für sich arbeiten: Präzise Textvorschläge mit SwiftKey (Bild: Appstore)

Evernote

Diese kostenlose App ermöglicht das Erstellen von Text-, Bild und Audionotizen. Statt sich bei einer Brainstorming-Besprechung Notizen zu machen, können Sie einfach das Whiteboard fotografieren. Die Suchfunktion der App ist in der Lage, die Worte in den Bildern zu lesen, sodass die Notiz später leicht aufzufinden ist.

Vlingo Virtual Assistant

Diese kostenlose App ist ideal für Pendler, Vetriebsleute und Mitarbeiter, die längere Strecken mit dem Auto fahren. Die Sprachumwandlung in Text macht es den Anwendern möglich, ihr Android-Gerät während der Fahrt sicher zu nutzen. Ist die „Weckfunktion“ aktiviert, können Sie die App starten, indem Sie einfach „Hallo Vlingo“ sagen. Anschließend können Sie Texte diktieren, Ihr Gerät anweisen, einen Kontakt anzurufen, oder Sie lassen sich E-Mails und Nachrichten vorlesen. Dieses Programm erfordert Android 2.2 und lässt sich am besten mit einem Headset nutzen.

Mit Vlingos Spracherkennungstechnologie können Sie während der Autofahrt sprechen und Texte erfassen (Screenshot: Appstore)

Vlingo: Während der Autofahrt sprechen und Texte erfassen (Screenshot: Appstore)

CalenGoo

CalenGoo synchronisiert Ihren Android- und Google-Kalender und legt einen Alarm fest, um Sie an den bevorstehenden Termin zu erinnern.

Erste Schritte zum Appstore for Android

Falls Sie noch kein Amazon-Konto haben, müssen Sie sich zunächst hier anmelden. Wie bereits erwähnt, benötigen Sie für den Zugriff auf den Appstore for Android ein Kreditkartenkonto mit einer Rechnungsanschrift in den USA.

Sie können entweder in Ihrem Browser oder direkt auf Ihrem Android-Gerät nach Apps suchen. Möchten Sie über Ihren Computer eine App erwerben, müssen Sie sich mit Ihrem Amazon-Konto anmelden und das Miniprogramm Appstore for Android auf Ihrem Gerät installieren. Sobald Sie die Appstore-App auf Ihrem Gerät installiert und sich angemeldet haben, können Sie auf Ihrem Computer die 1-Klick-Zahlungsmethode installieren. Anschließend können Sie sofort Apps kaufen oder kostenlose Apps herunterladen. Diese werden automatisch auf Ihrem Android-Gerät in der Appstore-App auf der Seite „My Apps“ angezeigt. Von diesem Ort aus installieren Sie die Anwendung auf Ihrem Gerät.

Um eine App direkt über Ihr Android-Gerät zu kaufen, öffnen Sie die Appstore-App auf Ihrem Gerät und melden Sie sich mit Ihren Amazon-Anmeldedaten an. Sie können nach einer bestimmten App suchen oder in einzelnen Kategorien blättern. Gekaufte Apps werden automatisch auf Ihrem Gerät installiert.

Tags:

Leave a Reply