Pharmahersteller Galderma implementiert SAP NetWeaver Identity Management

Newsbyte | 20. Januar 2011 von SAP News 0

Das Schweizer Pharmaunternehmen Galderma, ein Anbieter spezieller dermatologischer Produkte, hat SAP NetWeaver Identity Management (SAP NetWeaver ID Management) eingeführt, eine Komponente der Technologieplattform SAP NetWeaver. Dadurch hat das Unternehmen eine deutliche Verbesserung der Sicherheit und der Verwaltung seiner HR-Anwendungen erzielt. Manuelle Arbeitsschritte wurden durch eine zentrale Plattform ersetzt, mit der sich Freigabeprozesse für Anwender innerhalb von Stunden, anstatt wie bisher, von Tagen durchführen lassen.

In 31 Ländern nutzen Galderma-Mitarbeiter jetzt SAP NetWeaver ID Management, um dadurch per Single Sign-On Zugang zu ihren HR-Anwendungen zu erhalten. Die Software konsolidiert effektiv Daten von Mitarbeitern aus verschiedenen Quellen und automatisiert zudem die Freigabeprozesse für Anwender. Somit ist die HR-Steuerung nun über die gesamte IT-Umgebung von Galderma konsistent und konform hinsichtlich der Compliance (Einhaltung von Unternehmensrichtlinien).  Gleichzeitig haben Self-Service-Funktionen die Mitarbeiter selbstständiger gemacht und somit das Personal für HR-Beratung und -Support entlastet.

„SAP NetWeaver Identity Management verbessert die Effizienz sowohl für HR-Mitarbeiter wie auch für IT-Fachleute“, sagt Bénédicte Mombereau, SAP-Projektleiter bei Galderma. „Diese Komponente senkt die Verwaltungskosten von Zugangsberechtigungen deutlich und macht unsere Nutzer schneller produktiv. Wir erwarten einen raschen und signifikanten Return on Investment. “

Mit über 300 Kunden aus verschiedenen Branchen, die das rollenbasierte Identitätsmanagement implementieren, erfreut sich die Komponente SAP NetWeaver ID Management hoher Nachfrage. Zusammen mit Prozessintegration, Geschäftsprozessmanagement, Stammdatenverwaltung und Life-Cycle-Management gehört das Identitätsmanagement zu den Hauptkomponenten, mit denen die Technologieplattform SAP NetWeaver die Orchestrierung von Anwendungen, Informationen und Benutzern unterstützt. Für Kunden und Partner bedeutet dies, dass sie problemlos weitere Applikationen aufsetzen können, sei es On-Premise, On-Demand oder On-Device.

Weitere Informationen zu SAP NetWeaver Identity Management finden Sie unter www.sap.com/germany/plattform/netweaver/components/IDM/

Folgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews und besuchen Sie den deutschen Newsroom unter http://www.sap.de/news .

Pressekontakt:

Hilmar Schepp +49 160-8896531 hilmar.schepp@sap.com

Tags: ,

Leave a Reply