Aufgelesen – IT in der Presse

14. Juni 2013 von Nicolas A. Zeitler 0

Fotolia.de

Foto: Fotolia.de

Dass der amerikanische Geheimdienst NSA Daten von Internetunternehmen wie Google, Microsoft und Facebook absaugt, hat die Woche über die Diskussionen in der Netzwelt beherrscht. Unter US-Amerikanern hält sich das Entsetzen über das Mitlesen von E-Mails oder Chat-Nachrichten allerdings in Grenzen. Telepolis zitiert eine Umfrage, wonach 62 Prozent der US-Bürger Vorbeugung vor Terrorismus für wichtiger erachten als den Schutz ihrer Privatsphäre.

Die Empörung über das Ausspähen möglicherweise auch deutscher Staatsbürger im Zuge des Programms „Prism“ haben Politiker zum Anlass genommen, mangelnden Datenschutz hierzulande zu kritisieren. So weist etwa Katharina Nocun von der Piratenpartei darauf hin, dass die Bundestagsfraktionen selbst sich an vielen in den vergangenen Jahren verabschiedeten Überwachungsgesetzen beteiligt hätten, berichtet ITespresso.de.

Beim von der NSA-Überwachung betroffenen Online-Netzwerk Facebook schreiten unterdessen die Bauarbeiten am ersten Rechenzentrum voran, das nicht auf amerikanischem Boden steht. Errichten lässt der Internetkonzern es im schwedischen Küstenstädtchen Lulea. Die niedrige Durchschnittstemperatur von 1,3 Grad Celsius erlaube eine besonders energiesparende Kühlung. Das Rechenzentrum komme bei der sogenannten Power Usage Effectiveness auf einen Spitzenwert von 1,06 bis 1,08, schreibt CIO.de.

Sparen will auch die Daimler AG, weniger bei der Energie als vielmehr bei den IT-Kosten: Der Automobilhersteller will künftig die SAP-Systeme konzernweit selbst betreiben und holt an Dienstleister ausgelagerte Services zurück. Die heutigen Kosten für den Betrieb von 600 Millionen Euro wolle der Konzern bis 2016 um ein Viertel senken, zitiert die Automobilwoche Daimler-CIO Michael Gorriz.

Apple hat unterdessen sein neues mobiles Betriebssystem iOS 7 vorgestellt. Zu den Neuerungen zählt unter anderem eine Multitasking-Funktion – der Anwender kann künftig mit einem Wisch zwischen den geöffneten Anwendungen hin und her wechseln, wie Wiwo.de berichtet.

Tags: , , ,

Leave a Reply