Automobilzulieferer mit neuem IT-Motor

Feature | 29. Januar 2004 von admin 0

“Wir haben uns für eine SAP-Lösung entschieden, weil sie umfassende Funktionen bietet, investitionssicher ist und von den meisten Automobilherstellern genutzt wird. Davon versprechen wir uns, die Anforderungen der Hersteller schneller umsetzen zu können”, betont Peter Gloggengießer, IT-Leiter bei Wahler. Die mySAP Business Suite löst bei dem Unternehmen die bisherige BRAIN-Software ab. Zunächst werden rund 230 Mitarbeiter des Automobilzulieferers die neue SAP-Lösung an den Standorten Esslingen und Oberboihingen nutzen. Damit stehen ihnen Anwendungen für das Finanzwesen, Controlling, Materialwirtschaft, Vertrieb und Produktionsplanung zur Verfügung.
Im Auswahlprozess legte der Entwicklungs- und Systempartner der Automobilindustrie besonderen Wert darauf, dass mit der neuen IT-Lösung sämtliche Prozesse für den Produktlebenszyklus und für das Qualitätsmanagement vollständig integriert abgebildet werden können. Die Lösung mySAP Product Lifecycle Management bietet Wahler umfassende und durchgängige Funktionen für Produktinnovation, Entwicklung und Produktion und unterstützt damit die Markteinführung neuer Produkte, die Produktionsvorbereitung und die Verwaltung kontinuierlicher Änderungen in der Produktentwicklung. Und mit dem Qualitätsmanagement kann der Automobilzulieferer künftig erstmals die Produktqualität in der gesamten Wertschöpfungskette steuern. Die SAP-Lösung samt EDI-Integration wird im Oktober 2004 produktiv gesetzt.
Das Projekt, dessen Startschuss jüngst erfolgte, wird vom SAP-Systemhaus Steeb durchgeführt. “Steeb überzeugte in der Ausschreibung durch Referenzen und Erfahrung bei der Einführung der mySAP Business Suite in der Automobilbranche sowie der mittelstandsgerechten Zusammenarbeit zwischen Geschäftspartnern”, erläutert Peter Gloggengießer die Entscheidung für Steeb.
Da Wahler Bauteile und Systemlösungen an nahezu alle namhaften Automobilhersteller für die Fahrzeug-Erstausrüstung liefert, muss der Zulieferer auch diverse Standards für den elektronischen Datenaustausch (EDI) erfüllen. Wahler wird die Anforderung der Automobilhersteller, die gängigen EDI-Formate zu unterstützen, mit Hilfe des Steeb-Partners Seeburger AG umsetzen.

Quelle: Steeb Anwendungssysteme GmbH

Leave a Reply