Soccer team in a huddle

Benutzer sicher und einfach verwalten

Blog | 17. März 2014 von Walter Landolt 0

Mit einer neuen SAP-Lösung für das Identitätsmanagement können sich Unternehmen jetzt von der Zentralen Benutzerverwaltung (ZBV) verabschieden und die Weichen strategisch neu stellen.

Mit der Komponente SAP NetWeaver Identity Management (SAP NetWeaver ID Management) können Unternehmen die Nutzerkonten und Systemberechtigungen ihrer Mitarbeiter künftig über alle SAP- und Non-SAP-Systeme hinweg zentral verwalten. Das Resultat: ein Funktionsumfang, der über den der Zentralen Benutzerverwaltung (ZBV) hinausgeht und entscheidende Vorteile mit sich bringt. So können die Mitarbeiter beispielsweise mithilfe der User-Self-Administration ihre Daten eigenständig verwalten und ihre Passwörter zurücksetzen – der Helpdesk wird entlastet. Auch neue Systemzugänge oder Rollenzuweisungen kann jeder selbst beantragen.

Obendrein spart das Unternehmen mit der SAP-Lösung Zeit und Kosten, denn nur wenige Minuten nach der Erstellung seines Accounts kann sich der Mitarbeiter am Arbeitsplatz einloggen, E-Mails empfangen bzw. versenden und das Mitarbeiterportal nutzen. Das erspart den Laufzettel und das manuelle Erfassen von Daten. Insgesamt kann das Unternehmen so mehr Verantwortung für die Verwaltung personenbezogener Daten und das Berechtigungsmanagement in die Hände der zuständigen Mitarbeiter legen.

Im Rahmen eines Halbtages-Workshops am 15. April werden die Vorteile von SAP NetWeaver ID Management im Vergleich mit der ZBV ausführlich erklärt. Überdies auf der Agenda: Themen rund um Architektur, Benutzeroberfläche und Einführung – jeweils erläutert anhand von praktischen Einsatzbeispielen. Interessenten können per E-Mail bei Walter Landolt weitere Informationen zum Workshop einholen.

Weitere Informationen:
Hier mehr über SAP NetWeaver Identity Management erfahren.

Tags: , ,

Leave a Reply