Diagnose: Technisch gesund

Feature | 1. Dezember 2009 von Anna Simmers 0

Charite

Fällt das Stichwort Krankenhaus, denken viele zuerst an schier endlose Flure und gehetztes Personal in weißen Kitteln. Auch der typische Geruch nach Desinfektionsmitteln fällt einem sofort ein. Bei derlei Assoziationen fühlt sich mancher gleich unwohl. Und übersieht, dass er als Patient heute vielerorts mit modernster Medizin- und Informationstechnik umsorgt wird – so auch im Universitätsklinikum Charité in Berlin.

„An einem Universitätsklinikum wie der Charité unterstützt die Informationstechnik nicht nur die Krankenversorgung, sondern auch Forschung und Lehre“, erklärt Martin Peuker, stellvertretender IT-Leiter der Klinik. Ob Bettenbelegung, der Aufruf und die Begutachtung von Röntgenbildern oder das Drucken der Rezepte – ohne Informationstechnik geht hierbei heute nichts mehr. Zudem verfolgt die Charité das Ziel, ihre Arbeitsabläufe durch IT-Einsatz zu optimieren, um an geeigneter Stelle die Kosten zu senken. Die eingesparten Gelder sollen der Patientenbetreuung zugute kommen.

Weiterlesen in der aktuellen SAP SPECTRUM

Jetzt die aktuelle SAP SPECTRUM Ausgabe Dezember 2009 kostenlos downloaden.

Tags:

Leave a Reply