Berliner SAP-Geschäftsstelle wird zum Kunstwerk

Feature | 7. Februar 2005 von admin 0

Eigens für dieses Festival und zugeschnitten auf das SAP-Gebäude haben die Berliner Medienkünstler visomat inc. im Hauptstadtstandort von SAP eine außergewöhnliche Installation verwirklicht. „RAW DATA“ betont den maschinellen Charakter des modernen SAP-Bürogebäudes und lässt den Gebäudekomplex in Interaktion mit seiner Umgebung treten. Passanten können über die kostenfreie Telefonnummer 0800-729 3282 die Erscheinung der SAP-Repräsentanz verändern. Die Installation RAW DATA wird bis Jahresende im Gebäude zu sehen sein.
1988 als „Videofest“ entstanden, hat sich die transmediale mittlerweile als eines der bedeutendsten Kulturfestivals in Europa etabliert. Erfreut zeigt sich die Leitung der transmediale über die Unterstützung von SAP, ohne die ein solches Event in Berlin nicht durchzuführen wäre. Dass SAP neben der Ars Electronica in Linz vor allem das Berliner Festival unterstützt, zeigt die Bedeutung, die das Softwareunternehmen dem Hauptstadtstandort beimisst. „Auch Dank unseres Engagements für Kulturprojekte, insbesondere in der Medienkunst, haben wir uns schnell in die pulsierende Mitte Berlins integriert“, betont Torsten Koss, Repräsentant der Berliner SAP-Geschäftsstelle.
In Anwesenheit von transmediale-Schirmherrin Staatsministerin Dr. Christina Weiss fiel am Freitagabend um 19.00 Uhr der Startschuss für ein weiteres Highlight in der noch jungen Geschichte des SAP-Standorts. Gemeinsam mit den Berliner Medienkünstlern visomat inc. wurde ein neuer „Auftritt“ exklusiv für die Berliner Geschäftsstelle verwirklicht. visomat inc. ist bereits „Stammgast“ auf der transmediale und durch verschiedene Installationen und Veranstaltungen in der Berliner Kulturszene etabliert. Verständlich, dass vor dem Startschuss die Nervosität groß war: „Für uns war vor allem die Konzeption eine Herausforderung. Schließlich ist RAW DATA das umfassendste Projekt, das wir im Rahmen der transmediale je konzipiert haben“, erklärt Torsten Oetken von visomat inc.

Bei Anruf Veränderung des Bürohauses

Durch die Anwahl der kostenfreien Nummer können Farbe und Form der Installation und damit das Aussehen des Gebäudes geprägt werden. Wo vorher noch ein pulsierendes Magenta aufleuchtet, entsteht im nächsten Moment ein blaues Wärmebild des Gebäudekomplexes. Videosequenzen unterstützen Farbspiele und Fotografien. Das Gebäude wird interaktiv „bespielt“. Wer selber einmal ausprobieren möchte, wie sich mit einem Anruf ein Gebäude verändern lässt oder was passiert, wenn ein Bürohaus sich „medial öffnet“, sollte einfach im SAP-Gebäude in der Rosenthalerstraße 30 in Berlin vorbeikommen. „Mit RAW DATA unterstreichen wir unser Engagement für die Medienkunst. SAP ist ein wichtiger Sponsor dieser jungen Kunstrichtung und wir sind stolz, dass unsere neue Geschäftsstelle selbst zu einem Medienkunstwerk geworden ist“, kommentiert Torsten Koss.
Die transmediale.05 BASIC in Berlin läuft noch bis zum 8. Februar. Neben der Installation bei SAP gibt es dort viele weitere Ausstellungen und Veranstaltungen zu erleben. Mit ihrem reichhaltigen Programm ist die transmediale zu einem Forum künstlerischer Arbeiten und zu einer Plattform für Diskussionen über die Wechselwirkungen zwischen digitalen Medien, Kultur und Gesellschaft avanciert. Im Rahmen des Festivals wird aktuelle Medienkunst in ihren unterschiedlichen Formen und Facetten dargestellt. Die Installation RAW DATA wird bis Ende 2005 im Gebäude zu sehen sein. Die kostenfreie Telefonnummer von RAW DATA lautet: 0800-729 3282

Quelle: SAP AG

Leave a Reply