Soccer team in a huddle

Blockchain: Eine neue Welt voller Möglichkeiten für kleine Unternehmen?

3. April 2017 von Darren Koch 4

Stellen Sie sich Folgendes vor: Sie sind Patient und können ihre elektronische Krankenakte mit Gesundheitswissenschaftlern oder Pharmaunternehmen teilen. Der Zeitraum dafür ist festgelegt, zum Beispiel die Dauer einer Behandlung oder Medikationsstudie.

Oder Sie arbeiten in der Versicherungsbranche und Blockchain-Technologie ist allgegenwärtig. Versicherer, Spediteure und Hersteller haben einen Überblick über Kriterien wie Risiko, Strecke, Wetter und Fahrzeugtyp und können so die Deckung der Transportversicherung verhandeln.

Verbraucher könnten Blockchain nutzen, um Eigentumsanteile an selbstfahrenden Autos zu verwalten. Bei Wahlen könnten die Bürger ihre Stimmen per Smartphone, Tablet oder Computer abgeben. Die Wahlergebnisse wären dann sofort überprüfbar. Im Gesundheitswesen könnten Patienten verschlüsselte Gesundheitsinformationen mit verschiedenen Anbietern teilen, ohne dabei eine Verletzung ihrer Privatsphäre zu riskieren.

Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit

Unternehmen jeder Größe bekommen den Innovationsdruck zu spüren. Aber die Digitalisierung bereitet großen Konzernen nicht so viel Kopfzerbrechen wie kleinen und mittleren Unternehmen. Kostengünstig wirtschaften möchten alle. Doch größere Firmen können für technische Upgrades etwas tiefer in die Tasche greifen, ohne gleich negative Auswirkungen befürchten zu müssen. Man muss kein Genie sein um zu erkennen, dass Unternehmen jeder Größe sich mit Innovationen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen können. Und die kleineren Firmen möchten mit den großen Wettbewerbern mithalten. Die Herausforderung besteht darin, dies trotz weniger zur Verfügung stehender Ressourcen zu schaffen.

Der Zusammenhang zwischen Wachstum und Innovation wird bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) besonders deutlich. Laut einer im Auftrag von SAP durchgeführten globalen IDC-Studie, ist Innovation für 40 Prozent der schnell wachsenden KMUs eine der wichtigsten Prioritäten. Bei den langsam wachsenden KMUs sind es weniger als 30 Prozent. Eine innovative Technologie, die KMUs zu Veränderungen verhelfen kann, ist Blockchain – eine Nischentechnologie, die rasant zur Mainstream-Anwendung aufsteigt.

Ohne zwischengeschaltete Mittelsmänner

Eine Blockchain ist ein digitales Protokoll für Transaktionen, das gleichzeitig auf vielen Rechnern eines Netzwerks gespeichert ist. Die einzelnen Transaktionen werden in Blöcken abgelegt, wobei jeder neue Block mit dem vorhergehenden zu einer Kette verbunden und verschlüsselt gespeichert wird. Jedes Konto und jeder Benutzer im Netzwerk wird identifiziert und mit bestimmten Sicherheitsparametern versehen. Diese Parameter, die von Algorithmen gesetzt und geprüft werden, ermöglichen den Benutzern sicheren Zugriff auf Informationen innerhalb des Journals, ohne dass eine zentrale Aufsicht notwendig wäre. Was bedeutet dies für kleine und mittlere Unternehmen? Erstens wären Transaktionen ohne Mittelsmänner, also ohne Banken oder Finanzdienstleister, möglich. Hohe Gebühren für internationale Überweisungen würden so der Vergangenheit angehören. Zweitens gäbe es mehr Transparenz, bessere Nachverfolgbarkeit und ein dauerhaftes, sicheres Journal.

Blockchain bietet einen eingebauten Vertrauensmechanismus, kombiniert mit der Finalität der Transaktionen für bessere Prozesse. Transaktionen können automatisch in Sekunden oder Minuten ausgeführt und genehmigt werden. Dadurch sinken die Kosten und die Effizienz wird gesteigert. Sobald ein Datenblock in das Blockchain-Journal geschrieben wurde, ist es außerordentlich schwierig, diesen zu ändern oder zu entfernen. Wenn jemand etwas hinzufügen möchte, führen die Teilnehmer im Netzwerk Algorithmen aus, um die vorgeschlagene Transaktion zu bewerten und zu überprüfen.

Keine Gebühren bei internationalen Transaktionen

Blockchain wird positive Veränderungsprozesse in Gang setzen. SAP hat in Zusammenarbeit mit der kanadischen Bank ATB Financial und dem Fintech-Startup Ripple Labs die erste internationale Blockchain-Zahlung von Kanada nach Deutschland getätigt. Für KMUs, die länderübergreifend tätig sind, könnte dieses Modell eine echte Alternative zu internationalen Banküberweisungen sein, die mit beträchtlichen Gebühren verbundenen sind. Die Dienstleistungen einer großen Bank oder eines Devisenhändlers mithilfe der Blockchain umgehen zu können, führt zu einer unmittelbaren Effizienzsteigerung. Der Währungstausch in Echtzeit wird den Umrechnungsprozess der Korrespondenzbank überflüssig machen. So kann das Geld schnell und ohne zusätzliche Gebühr umgewandelt und auf das Konto des Begünstigten überwiesen werden.

Obwohl viele Forschungs- und Entwicklungszentren an neuen Einsatzmöglichkeiten für Blockchain arbeiten, steckt die Technologie noch immer in den Kinderschuhen. Dennoch deuten Frühindikatoren darauf hin, dass sie KMUs dabei unterstützen kann, ihre eigenen Finanzgeschäfte besser zu steuern. Und das ist erst der Anfang. Wir sind noch nicht in der Blockchain-Ära angelangt, aber wir sind kurz davor. Seit der ersten Einführung im Jahr 2009 ist viel passiert. Für KMUs ist die Blockchain das nächste Glied in der Innovationskette.

Bildquelle: Shutterstock

Tags: , ,

Leave a Reply