Software aus dem Netz

Feature | 5. August 2009 von Christiane Stagge 0

Wie Strom aus dem Netz: Die Miet-Software SAP Business ByDesign gibt es nur auf Abruf. (Foto: Jupiterimages)

Business ByDesign ist eine Softwarelösung, die SAP speziell für mittelständische Unternehmen ab 25 Anwendern entwickelt hat. Aufwändiges Installieren und lange Implementierungszeiten gibt es nicht: Die Software wird über einen bestimmten Zeitraum gemietet und über den Internetbrowser bedient. Zusätzliche Kosten für einen Releasewechsel entstehen nicht.

BusinessByDesign ist in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien, China sowie in den USA verfügbar. Die Lösung wird bei SAP im Rechenzentrum betrieben, überwacht und gewartet.

Das kann Business ByDesign

Die on-Demand-Lösung deckt alle wichtigen Geschäftsprozesse eines Unternehmens ab. Mit der Software lassen sich abteilungsübergreifend neue Projekte anlegen, Kundenaufträge mit bestehenden Projekten verbinden, Kundendaten und offene Rechnungen oder Umsatzzahlen einsehen, die Arbeitszeit erfassen und Organigramme erstellen, woraus sich die Software automatisch Hierarchien und Genehmigungsprozesse ableitet. Über das Menü kann der Nutzer gleich den jeweiligen Ansprechpartner im Unternehmen, zum Beispiel den Vertriebsleiter, kontaktieren.

Dashboard von Xcelsius in SAP Business ByDesign.

Mehr Funktionen durch Feature Pack 2.0

Mit dem Feature Pack 2.0 (FP 2.0) packt SAP jetzt noch ein paar mehr Funktionen hinzu. Durch die Integration von Crystal-Reports Software und Instrumente von Xcelsius aus dem SAP BusinessObjects Portfolio werden Leistungsindikatoren und Kennzahlen für die Unternehmenssteuerung herausgearbeitet, wie zum Beispiel im Bereich Cash- und Liquiditätsmanagement oder Absatzplanung. Mit dieser neuen Funktion können Führungskräfte die Kennzahlen individuell nach ihren Erfordernissen anpassen.

CRM für Dienstleister

Für Dienstleister stehen jetzt im Modul Kundenbeziehungsmanagement (CRM) jetzt auch Funktionen wie Bestell- und Zahlungsprozesse (Oder-to-Cash), Beschaffungsprozesse (Procure-to-Play), Projekt- und Ressourcenmanagement, Zeit- und Aufgabenerfassung sowie Kundendienst und Instandhaltung zur Verfügung. Sollten Unternehmen nur die Features „Zeiterfassung“ und „Spesenabrechnung“ nutzen, fällt eine geringere Nutzungsgebühr an.

Lückenlose Wertschöpfungskette

Unternehmen aus der Fertigungsbranche können mit dem FP 2.0 die Wertschöpfungskette vom Lieferanten bis zum Kunden und von der Produktion bis zur Logistik noch besser überblicken. Dadurch werden Einkaufsprozesse automatisiert und Rückrufprozesse verringert. Der Anwender erkennt, ob in der Produktion oder Qualitätssicherung Probleme aufgetreten sind und kann im Falle eines Falles schneller eingreifen.

Mit Map24 und Co. die nächste Dienstreise planen.

Integration von Microsoft Outlook und Office

Mit dem Release des FP 2.0 werden jetzt auch Programme wie Microsoft Office und Outlook beziehungsweise Webservices wie Google, GoYello, Business Wire, Morningstar oder Map24 integriert. Damit kann der Anwender seine Geschäftsreise ohne umständliches Suchen planen, Firmenstandorte festlegen, Wirtschaftsnachrichten lesen oder Aktienkurse abrufen.

Kunden, die bereits SAP Business ByDesign nutzen, können sich die neuen Funktionen des FP 2.0 über die „What’s New“-Sektion im Menü herunterladen.

Tags: , , , ,

Leave a Reply