Produkthighlights 2010

Feature | 29. Dezember 2010 von Christiane Stagge 0

Rückblick: Die besten SAP-Produkte 2010 (Collage: grasundsterne)

Rückblick: Die besten SAP-Produkte 2010 (Collage: grasundsterne)

Das Jahr 2010 stand bei SAP ganz im Zeichen von mobilen Apps für iPhone und iPad, on-Demand-Software zum Mieten und In-Memory-Technologie. Aber auch neue Software-Releases gingen an den Start. So kam pünktlich zur CeBIT Business One 8.8 auf den Markt. Eine weitere Überraschung gab es zur TechEd im Herbst, auf der Vishal Shikka die neue Version der Technologieplattform SAP NetWeaver 7.3 ankündigte.

Alle Produkt-Highlights im Überblick:

Android_BusinessObjects_Exp1

Business One und Business ByDesign werden mobil

Business One und Business ByDesign für iPhone und iPad: Seit 2010 gibt es die Mittelstandssoftware auch als App im iTunes-Store. Wer sich in diesem Jahr Business One 8.8 zulegte, kann das Programm auch als App nutzen, siehe Artikel Business One auf iPhone.

Bereits im Januar auf der IBIS-Tagung in Würzburg zeigte Peter Lorenz, Executive Vice President SME Solutions A1, B1 und Business ByDesign, im kleinen Kreis, wie Business ByDesign auf dem iPhone funktioniert, siehe Artikel Business ByDesign wird mobil: So aktualisierten sich beispielsweise sämtliche Aufgaben, wenn man das Gerät kräftig schüttelte. Über das Touchscreen-Display lässt sich die Software zudem einwandfrei bedienen.

Mit der App lassen sich Accounts und Kontakte verwalten sowie Aktivitäten bearbeiten. Auch Aufträge kann der Nutzer unterwegs erstellen. Die App bieldet alle wichtigen Geschäftsprozesse eines Unternehmens wie beispielsweise Buchhaltung, Finanzwesen und Einkauf ab.

Hier finden Sie nähere Informationen inklusive Download:

Doch nicht nur die Apple-Geräte sind gefragt, auch Smartphones mit Android-Betriebssystemen sind im Kommen. So läuft BI-Software aus dem BusinessObjects Produktportfolio auch auf Android-Geräten. Näheres lesen Sie hier.

Business ByDesign gibt es in drei günstigen Startpaketen (Foto: Frank Völkel)

Business ByDesign gibt es in drei günstigen Startpaketen (Foto: Frank Völkel)

SAP Business ByDesign 2.5

Das FeaturePack 2.5 integriert in die Mietsoftware jetzt auch Nachrichtendienste und Services wie GoYellow und Map24. Durch das Browser Plug-In Microsoft Silverlight können auch Groupeware-Anwendungen sowie Office- und Sametime-Programme angebunden werden.

Seit Ende Juli gibt es die on-Demand-Software in drei Starterpaketen: Das CRM-Paket deckt die wichtigsten Marketingfunktionen ab und ist das Günstige von den Dreien: Es kostet 79 Euro im Monat pro Lizenz, wobei mindestens 10 Lizenzen gekauft werden müssen. Das ERP-Paket kostet einmalig 24.900 Euro bei 133 Euro im Monat. Für das Professional Service (PSP)-Starterpaket zahlen Anwender 34.900 Euro beziehungsweise 133 Euro Monatsmiete.

SAP verspricht, dass die Software schon ab drei Wochen produktiv genutzt werden kann. Hier können Sie alles noch einmal nachlesen.

Apps entwickeln in zwei Minuten mit SAP Gateway (Foto: Fotolia)

Apps entwickeln in zwei Minuten mit SAP Gateway (Foto: Fotolia)

Gateway

Apps entwickeln in zwei Minuten – Gateway macht es möglich. Gateway ist zwischen Business Suite und der Entwicklungsumgebung zwischengeschaltet. Dadurch können Entwickler Mini-Programme ohne ABAP-Kenntnisse coden. Gateway wurde auf der TechEd in Berlin vorgestellt.

Nähere Informationen finden Sie hier.

SAP HANA: Daten auf Speed

Wenn sich Daten statt auf der Festplatte im Arbeitsspeicher befinden, können Anwender viel schneller darauf zugreifen. Das macht Echtzeit-Analysen möglich. Lesen Sie hier alles über High Performance Analytic Appliance SAP HANA.

SAP HANA: Datenauswertung in Echtzeit

SAP HANA: Datenauswertung in Echtzeit

Neues Release: SAP NetWeaver 7.3 (Foto: Fotolia)

Neues Release: SAP NetWeaver 7.3 (Foto: Fotolia)

Achtung Update: NetWeaver 7.3

Technikchef Vishal Sikka präsentierte auf der TechEd die neue Version der Technologieplattform NetWeaver 7.3. Bei uns erfahren Sie alles über die neuen Funktionen und was Admins bei der Migration beachten müssen.

SAP NetWeaver 7.3

Exklusiv: Software SAP LT 1.0

SAP Landscape Transformation ist die Software, mit der SAP-Landschaften angepasst werden können. Insbesondere bei Firmenübernahmen kommen Unternehmen oftmals nicht drum herum, ihre IT-Systeme umzustrukturieren. Mit SAP LT lassen sich Transformationsszenarien planen.

Zum Artikel SAP LT 1.0

SAP LT 1.0

SAP LT 1.0

SAP Carbon Impact - die Software für den Umweltschutz (Screenshot: SAP AG)

SAP Carbon Impact - die Software für den Umweltschutz (Screenshot: SAP AG)

SAP Carbon Impact 5.0

Strom sparen, Müll reduzieren, CO2-Ausstoß minimieren – SAP Carbon Impact hilft dabei die Umwelt zu schützen. Anhand von vorkonfigurierten Dashboards berechnet die on-Demand-Software die Emissionswerte entlang der Warenkette und Logistik und listet das nachhaltigste Verkehrsmittel für die Dienstreise auf. Carbon Impact hilft nicht nur Unternehmen, die sich den grünen Stempel aufdrücken wollen, sondern auch Firmen wie Chemiewerken, gesetzliche Vorschriften zu erfüllen.

Alles über SAP Carbon Impact 5.0

SAP Crystal Presentation Design

Crystal Presentation Design ist die Business-Intelligence-Software für Jedermann. Mit ihr lassen sich über den Internet-Browser interaktive Grafiken und Dashboards aus Excel-Dateien erstellen. Auch Prognosen kann der Anwender treffen. Die Grafiken können wahlweise als Office-Dokument oder Adobe-PDF gespeichert werden.

Lesen Sie hier alles über Funktionen und Voraussetzungen.

Grafiken, Dashboards, Prognosen mit der BI-Software (Screenshot: SAP AG)

Grafiken, Dashboards, Prognosen mit der BI-Software (Screenshot: SAP AG)

SAP Business One 8.8

SAP Business One 8.8

Business One 8.8: SAPs Mini-ERP

Gleich beim Start des neuen Releases fällt die neue grafische Bedienoberfläche (GUI) auf. Die Software deckt Prozesse aus 70 Branchen ab. Hinzu kommen neue Features für das Finanzwesen, Buchhaltung und dem Kommissionieren.  Eine weitere Neuheit: BI-Funktionen aus dem BusinessObjects Produktportfolio beherrscht das Programm ebenfalls.

Lesen Sie hier alle Details.

Sybase: Mobile Software

2010 hat SAP Sybase gekauft und dabei jede Menge mobile Software ins Produktportfolio aufgenommen. Sybase Mobile Sales bietet ein abgespecktes SAP CRM auf dem iPhone. Seit Ende 2010 gibt es das Programm auch für Blackberry. Mit Sybase Mobile Workflow for SAP Business Suite können Anwender unterwegs auf Funktionen der Business Suite zugreifen.

Wenn Sie wissen möchten, welche Software für mobiles Banking anbietet und was sich hinter den namen Afaria undUnwired Platform verbirgt, lesen Sie hier weiter.

CRM auf dem iPhone - Sybase macht es möglich (Foto: Frank Völkel)

CRM auf dem iPhone - Sybase macht es möglich (Foto: Frank Völkel)

SAP StreamWork: Die Facebook-Software für das Büro (Collage: grasundsterne)

SAP StreamWork: Die Facebook-Software für das Büro (Collage: grasundsterne)

SAP StreamWork

Anfang des Jahres haben wir StreamWork noch unter den Namen Constellation getestet. Jetzt ist die Collaborationssoftware auch offiziell verfügbar. StreamWork bringt die Funktionen von Facebook ins Büro: Chatten, gemeinsam an Projekten arbeiten, Dokumente teilen und vernetzen. Die on-Demand-Software können Sie sogar testen. Erfahren Sie hier alle Details.

SAP Friend Network Optimizer

Das Soziale Netzwerk Facebook beherrscht jetzt auch SAP: Der Friend Network Optimizer ist eine Anwendung, mit der Nutzer ihre Facebook-Aktivitäten überprüfen und das Verhalten anderer Community-Mitglieder beobachten wollen. Die Anwendung gibt es kostenlos und basiert auf Crystal Reports. Wir haben sie ausprobiert.

Tags: , , , , , , , ,

Leave a Reply