Vorschau: Sales OnDemand

Feature | 1. März 2011 von Christiane Stagge 0

Hoher Besuch: Bundeskanzlerin Angela Merkel am SAP-Stand. (Foto: Christiane Stagge)

Hoher Besuch: Bundeskanzlerin Angela Merkel am SAP-Stand. (Foto: Christiane Stagge)

Guttenberg tritt zurück – am frühen Morgen des CeBIT-Eröffnungstags gab es im Pressezentrum nur ein Thema. Statt Cloud, Smart Home, Security oder mobile Apps drehte sich alles um den Rücktritt des deutschen Verteidigungsministers. Noch bevor die Meldung an die Öffentlichkeit ging, klingelten die Handys an den Messeständen Sturm. Bundeskanzlerin Angela Merkel unterbrach ihren Eröffnungsrundgang und ließ einige Aussteller warten.

Doch am SAP-Stand verlief alles nach Plan: Pünktlich kurz nach zehn Uhr stattete die Kanzlerin Jim Hagemann Snabe einen Besuch ab. Merkel, sichtlich angespannt, aber hochkonzentriert, ließ sich vom SAP-Vorstand erklären, wie sich per Software eine Paketbombe orten lässt und Mitarbeiter mit Hilfe des Programms entsprechende Maßnahmen einleiten können.

Vorgestellt mit Screenshots: SAP Sales OnDemand

Doch nicht nur der Sicherheitssektor kam auf der CeBIT am SAP-Stand auf seine Kosten. Für den Vertrieb gibt es eine neue Lösung: Sales OnDemand. Das Besondere: Die Software ist browserbasiert, und wie bei Business ByDesign zahlt der Nutzer monatliche Gebühren, das Hosting liegt bei SAP. Das bedeutet, dass die Firma sich keine zusätzliche IT wie Serverschränke anschaffen muss.

In der Pressekonferenz zeigte Peter Lorenz, EVP (Executive Vice President) OnDemand/SME und Corporate Officer von SAP einige Funktionen: Ähnlich wie bei Twitter lassen sich im Startmenü sämtliche Feeds (Statusmeldungen) von Mitarbeitern anzeigen. In einer separaten Teamliste werden alle Kollegen angezeigt, die an dem Projekt arbeiten. Auch Kollaborationsfunktionen und Chatting sind möglich.

Ob Verkaufsanalysen, Prognosen, Leadgenerierung oder Kontaktmanagement: Sales OnDemand soll die wichtigsten Arbeitsprozesse bedienen, die bei einem Sales-Mitarbeiter ablaufen. Das Highlight: Sales OnDemand lässt sich auch mobil auf iPhone und iPad nutzen, wie Peter Lorenz den Zuschauern zeigte.

Geplant sind zudem weitere On-Demand-Anwendungen für Personalwesen und Reisekostenmanagement analog zu SAP Sourcing OnDemand, das bereits auf dem Markt ist. Die Lösung für das Vertrags- und Supplier Management, mit der der Nutzer in Echtzeit Informationen über seine Lieferkette erhält, soll in der neuen Version Wave 8 bis Ende März 2011 auf dem Markt sein.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: SAP STORE für ByDesign-Anwendungen

Auf der Pressekonfernez gab es eine erste Vorschau auf Sales on Demand (Foto: Christiane Stagge)

Auf der Pressekonferenz gab es eine erste Vorschau auf Sales OnDemand (Foto: Christiane Stagge)

Auch BI-Analysen sind mit der Software möglich (Foto: Christiane Stagge)

Auch BI-Analysen sind mit der Software möglich (Foto: Christiane Stagge)

SAP STORE für ByDesign

Auf das neue Release von SAP Business ByDesign 2.6 ist SAP besonders stolz: Schließlich habe es nur ein halbes Jahr gedauert, bis nach Business ByDesign 2.5 die neue Version 2.6 herauskam. Damit soll es nicht genug sein: Ein Store für SAP-Applikationen, den Lorenz vor einem Jahr im kleinen Kreis bereits angekündigt hat, soll zur SAPPHIRE NOW präsentiert werden.

Das Entwicklungs-Kit (SDK) gibt SAP in diesen Tagen heraus. Damit erhalten Partner die Möglichkeit, branchenspezifische Erweiterungen für SAP Business ByDesign zu entwickeln und diese im SAP STORE auf den Markt zu bringen. Mit den Add-ons können Kunden ihre Software um beliebige Funktionen erweitern.

Offen für weitere Hosting-Optionen

SAP setzt bei Business ByDesign auf Zuverlässigkeit und höchste Sicherheit. Die On-Demand-Software soll nicht nur für den Mittelstand, sondern auch für Großkonzerne interessant sein, denn Business ByDesign lässt sich auch in Konzerntöchtern einsetzen.

Den Wunsch von einigen Kunden, das Hosting von Business ByDesign den Konzernen selbst zu überlassen, möchte Lorenz vorerst noch nicht entsprechen. Dadurch, dass die Software auf den Servern in Walldorf läuft, garantiere man höchste Sicherheit. Was allerdings die Zukunft betrifft, so zeige sich die SAP gesprächsbereit und offen für neue Hosting-Optionen.

Business ByDesign 3.0 kommt im Juli 2011

Weiterhin kündigte Lorenz an, dass es alle sechs Monate ein neues Release von Business ByDesign geben solle. Mitte des Jahres soll version 3.0 auf den markt kommen. Das neue Release soll auf Android-Geräten laufen.

Für weitere Informationen zu Business ByDesign lesen Sie den Artikel: Business ByDesign Feature Pack 2.6

Funktioniert auch unterwegs: Sales OnDemand auf dem iPad. (Foto: Christiane Stagge)

Funktioniert auch unterwegs: Sales OnDemand auf dem iPad. (Foto: Christiane Stagge)

Tags: , , , , ,

Leave a Reply