Cloud-ERP für 19 Millionen Produkte

Feature | 7. Juni 2013 von Heather McIlvaine 0

Photo: iStock

Foto: iStockphoto

Das in Freiburg im Breisgau ansässige Familienunternehmen Heliotron Kerzen GmbH hat sich 1991 dem neuen Motto „Easy to candle“ verschrieben. Ziel ist es, sparsame und flexible Flüssigwachssysteme in der Anwendungsform als Kerze herzustellen, die das bestehende Angebot an Massivwachskerzen ergänzen.

Flüssigwachskerzen haben eine wesentlich längere Brenndauer als herkömmliche Kerzen: ein Behälter mit Flüssigwachs kann bis zu einem Monat brennen. Zudem tropfen die Kerzen nicht, und es entwickelt sich kein Rauch. Der Behälter verbirgt sich in einer dekorativen Tischleuchte, weshalb viele Kunden das System als sichere und preisgünstige Alternative zu herkömmlichen Kerzen schätzen. Heliotron konnte sich mit seinem innovativen Flüssigwachssystem als führender Anbieter auf dem Markt etablieren und verfügt über Niederlassungen in 25 Ländern.

Kerzenbestellungen per Tablet ins System geben

Maßgeblich zum Erfolg beigetragen hat das Bestreben des Kerzenherstellers, flexibel auf die Wünsche seiner Kunden einzugehen. Die Kunden können nicht nur aus vielfältigen Designs für Flüssigwachskerzen wählen (Leuchten, Einsätze und Gläser in unterschiedlichen Farben), sondern auch Sonderbestellungen aufgeben. Um die 19 Millionen Produktvarianten fehlerfrei konfigurieren und ausliefern zu können, benötigte das 1976 gegründete Familienunternehmen ein leistungsfähiges Softwaresystem. Das alte System war an seine Grenzen gestoßen: „Mit dem alten System verfügten wir nicht über die nötige Flexibilität und Transparenz und konnten unsere Geschäftsprozesse nicht ausreichend unterstützen“, berichtet Oliver Schneeberger, Geschäftsführer bei Heliotron.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Den Funktionsumfang auf Bedarf erweitern

Aus diesem Grund entschied sich der Kerzenhersteller 2010 für die Einführung von SAP Business ByDesign und profitiert seitdem von mehr Transparenz: „Die Daten stehen nun direkt nach ihrer Erfassung in Echtzeit zur Verfügung. Unsere Mitarbeiter sehen sofort, wenn eine Bestellung eingeht, wenn die Bestellung im Lager bearbeitet wird und wenn sie ausgeliefert wird“, erläutert Oliver Schneeberger. Ein weiteres Plus ist die größere Flexibilität: „Früher gingen die Bestellungen per Fax im Vertrieb ein und mussten dann manuell ins System eingegeben werden. Nun können unsere Mitarbeiter im Vertrieb Bestellungen unmittelbar nach dem Gespräch mit dem Kunden über ein Smartphone oder Tablet direkt in das System eingeben“, führt er weiter aus.

Heliotron nutzt das gesamte Funktionsspektrum von SAP Business ByDesign. Werden darüber hinaus zusätzliche Funktionen benötigt, kann das Familienunternehmen aus einer Vielzahl von Lösungen der SAP-Partner wählen. Infolge eines schnellen Anstiegs der Mitarbeiterzahlen benötigte das Unternehmen beispielsweise Unterstützung, um den Mitarbeitern weiterhin flexible Arbeitszeiten ermöglichen zu können. Während der Kernzeit muss jede Abteilung mit mindestens drei Mitarbeitern besetzt sein, doch außerhalb dieser Zeit können die Mitarbeiter ihre Arbeitszeit zwischen 7 und 23 Uhr flexibel einteilen. Mit dem vom SAP-Partner KABA entwickelten Zeiterfassungstool B-COMM ERP 4 – SAP Business ByDesign kann das Unternehmen sicherstellen, dass in der Kernzeit genügend Mitarbeiter in den einzelnen Abteilungen anwesend sind. Und da die Lösung in SAP Business ByDesign integriert ist, können direkt im ERP-System Berichte für das Zeitwirtschaftssystem erstellt werden.

Oliver Schneeberger,  Geschäftsführer von Heliotron: „Wir können den Funktionsumfang auf Bedarf erweitern“

Neben der größeren Transparenz und Flexibilität einer Cloud-basierten ERP-Lösung war SAP Business ByDesign für Oliver Schneeberger und seine Kollegen insbesondere aufgrund seiner umfassenden Integration interessant. „Früher waren bei uns viele isolierte Lösungen im Einsatz. Deshalb gefällt uns an SAP Business ByDesign vor allem, dass wir den Funktionsumfang bei Bedarf erweitern können und über ein zentrales System Zugriff auf die Daten haben“, erläutert Oliver Schneeberger.

Heliotron und SAP Business ByDesign ergeben ein ideales Team: Denn ein Hersteller, der seinen Kunden 19 Millionen Produktvarianten anbietet, darf durchaus auch von seinem ERP-System einiges erwarten.

Tags: , , , , ,

Leave a Reply