Die September-Top-Apps

3. September 2012 von Alexander Roth 0

1. Coresuite.com Mobile: ERP vom iPad aus ansteuern

2. My Report: Berichte mobil fertig machen

3. Maringo Project Tools: Übersicht über Projekte behalten

4. EBF.Connector: Datenquellen anzapfen

5. GoodReader for iPad: Etwas mehr als ein pdf

Geolokalisierung von Kunden, Interessenten und Lieferanten in coresuite mobile

1. Coresuite.com Mobile

ERP vom iPad aus ansteuern

Die App aus dem Hause Coresystems AG erlaubt den grundsätzlichen Zugriff auf ERP-Stammdaten vom iPad aus und bietet damit Unterstützung für eine Vielzahl von Geschäftsvorfällen, die im Büro Routine sind, aber unterwegs zur echten Herausforderung werden können. So etwa eine formvollendete Bestellung, Zugriff auf kürzlich geänderte Kundenkontaktdaten oder der Blick auf einen grafischen Report während eines Telefonats oder einer Präsentation. Aufgrund der bestehenden Standard-Schnittstellen zu verschiedenen standardisierten und namhaften ERP-Systemen wie von SAP und Microsoft ist das System nach Synchronisierung der ERP-Daten mit der coresuite.com Cloud rasch einsetzbar.

Durch die direkte Anbindung an die zentralen Unternehmenswendungen eignet sich coresuite mobile für unterschiedliche Anwender wie Geschäftsführer, Servicetechniker und Vertriebsmitarbeiter gleichermaßen. Lagerbestände und Vertriebs-Dashboards stehen ebenso zur Verfügung wie Analysen und Visualisierte Auswertungen oder Service-Abrufe und Geo-Lokalisierung.  Die SSL-Verschlüsselung der Datenübertragung verspricht Sicherheit und dank lokaler Speicherung von Daten auf dem Tablet kann auch im Funkloch weitergearbeitet werden.

Die App ist gratis und kann zu Testzwecken mit einem Demodatenbestand genutzt werden. Für die produktive Nutzung ist ein Accout der coresuit.com Cloud erforderlich. Mehr Informationen im App Store oder unter www.coresuite.com/de

Angesichts der Funktionsvielfalt empfiehlt sich für neue Anwender ein Blick auf das Schnellstart-Tutorial

2. My Report

Berichte mobil fertig machen

Der Name ist Programm: die App MyReport von SNC  ist ganz auf die Erstellung von Berichten und Dokumentationen ausgelegt: Arbeitsnachweise, Prüfberichte, Bestellungen, Messememos und andere Dokumente lassen sich mit diesem Tool einfach und schnell erstellen. Dabei wird der Anwender mit einer Reihe von mitgelieferten Standardvorlagen unterstützt, die entsprechend den jeweiligen Anforderungen anpassbar sind. Individuelle Vorlagen nach den Richtlinien des eigenen Corporate Design kann der Anwender entweder selbst erstellen oder als –kostenpflichtigen – Service vom Anbieter beziehen.

Erfassung von Berichten ist keine online Internet Verbindung notwendig, so dass die App unabhängig von der UMTS-Abdeckung und HotSpot-Verfügbarkeit eingesetzt werden kann. Die Synchronisierung der Daten mit der eigenen Firmensoftware sowie der Datenaustausch mit externen Partnern sind über verschiedene Schnittstellen möglich. Standardmäßig unterstützte Formate und Verfahren sind: Mail, FTP, XML, CSV, PDF, DOC und TXT. Verschlüsselte Dateiübertragung bei Import und Export trägt den Sicherheitsanforderungen von Unternehmen Rechnung.

Die Vollversion der App kostet 7, 99 Euro. Mehr Information und Gratis-Demoversion im App Store oder unter www.snc-it.com

3. Maringo Project Tools

Übersicht über Projekte behalten

Viel in Projekten unterwegs? Dann wird das Tablet mit einer Projekt-Management-App zum unentbehrlichen Begleiter. Projektmanagement mit dem iPad auf Basis von SAP Business One ermöglicht die App „Project Tools“ von Maringo. Die Lösung eignet sich besonders für Projektmanager im Anlagenbau- und Dienstleistungs-Sektor, wie beispielsweise in Ingenieurbüros, Beratungs- oder Software-Unternehmen. Zum Funktionsumfang gehören unter anderem Kunden- und Projektdatenverwaltung, Erfassung von Arbeitszeiten und Reisekosten, Unterstützung von Service- und Support-Abläufen sowie das Stellen und Genehmigen von Urlaubsanträgen und anderen Workflows. Berichte und Auswertungen wie Projektjournale oder Projektsaldelisten lassen sich anzeigen und bei Bedarf via E-Mail weiterleiten.

Fotos, etwa von Baufortschritten, zur Dokumentation von Mängeln oder als kreativer Input sind schnell gemacht – und mit der Project-Tools-App auch effizient zu verwalten.

Die App inklusive Zugriff auf einen Demoserver von Maringo ist gratis. Um die Maringo ProjectManagement App mit Produktivdaten zu verwenden, wird die ProjectManagement Lösung von Maringo basierend auf SAP Business One benötigt.

Weiter Informationen im App Store und unter www.maringo.de

4. EBF.Connector

Datenquellen anzapfen

Ein Tablet, viele Unternehmensanwendungen – das ist die Situation, an der mancher mobile Mitarbeiter fast verweifelt. Denn natürlich steckt die gerade benötigte Information immer in der Anwendung, für die man (noch) keine App installiert hat. Noch komplizierter wird es, wenn außer dem iPad noch ein Android-Handy oder Blackberry im Einsatz sind. Abhilfe schaffen hier Lösungen wie der EBF.connector. Sie docken nicht nur das iPad per App an unterschiedliche Datenquellen, wie beispielsweise IBM Lotus Notes, SAP, Microsoft Exchange oder SQL-Datenbanken wie MS-SQL, mySql oder Oracle an., sondern auch mobile Clients mit Android- oder BlackBerry-Betriebssystem. Dabei interagiert die jeweilige App mittels eines Servers mit den gewünschten Datenbanken oder Applikationen. Ob Adressdaten, Auftragsstatus, Präsentationen, Terminvereinbarungen oder Freigabeprozesse – das Anwendungsspektrum der Lösung ist breit gefächert. Der ebf.connector versorgt Sie, Ihre Vertriebsmitarbeiter und Projektmanager überall und jederzeit mit den aktuellsten Informationen.

Interessenten können die App auf dem vordefinierten Demoserver testen. Für den Produktivbetrieb ist die Installation einer Serverkomponente erforderlich.

App-Download via App Store, Android Market oder BlackBerry World,  Nähere Informationen unter www.ebf.de

Mit zahlreichen Ansichts- und Bearbeitungsoptionen verschafft GoodReader digitalen Dokumenten auf dem iPad eine neue Haptik.

5. GoodReader for iPad

Etwas mehr als ein pdf

Zugegeben: GoodReader ist nicht mehr neu und entspricht auch nicht unserer Anforderung, dass eine Business-App für deutsche User eine deutschsprachige Benutzeroberfläche bieten sollte. Andererseits erhält die App höchstes Lob auch von deutschen Fachmedien und Anwendern, wird in Rezensionen als „genial“ und „hervorragend“ bezeichnet – und ist im Kern, so scheint es auf den ersten Blick, doch nicht mehr als ein PDF-Viewer für das iPad. Grund genug also, sich den GoodReader einmal genauer anzusehen.  Tatsächlich zeigt sich schon auf den zweiten Blick, den nach dem Download und Starten der App: die von vielen Benutzern immer noch als „rau“ empfundene Oberfläche der meisten PDF Viewer für den Desktop bleibt dem  GoodReader-Benutzer erspart. So sind auch große Dokumente nicht nur bequem lesbar, sondern lassen sich auch einfach und schnell bearbeiten

Darüber hinaus unterstützt GoodReader die Verwaltung von verteilten Dokumenten durch die Möglichkeit zur Synchronisierung mit Web-Services wie Dropbox, SkyDrive, SugarSync und anderen.  Neben PDF-und Text-Dokumenten lassen sich mit der App auch Office-Dokumente sowie Dateien verschiedener Audio- und Video-Formate verwalten.

GoodReader for iPad kostet 3,99 Euro. Mehr Informationen im App Store und unter  www.goodreader.com

Tags: , , ,

Leave a Reply