Soccer team in a huddle

Der Marmelade auf der Spur

11. September 2012 von Linda Maier 0

Der Zentis Logistik Service, die Tochtergesellschaft des gleichnamigen Marmeladenherstellers, hat den IT-Spezialisten Inconso mit der Realisierung eines in SAP integrierten Container Logistik Systems (CLS) beauftragt. Ziel ist die Bündelung aller Informationen zur standort- und kundenübergreifenden Verfügbarkeit der Container und die Kontrolle der jeweiligen Containerinhalte und Chargen auf ihrem Weg von der Abfüllung bis zum Kunden.

Die Container auf dem Schirm haben

Keine leichte Sache. Die Rede ist von 500 bis 1000 Kilogramm schweren Mehrweg-Edelstahl-Containern, gefüllt mit verschiedenen Fruchtzubereitungen. Um deren Lebenslauf aus technischer sowie aus Qualitäts- und Kostensicht nachverfolgen zu können, wird jeder Container im ersten Schritt mit einer individuellen Seriennummer ausgestattet.

Auch bei der Lagerung in einem mit der Software SAP Logistic Execution System (LES) gesteuerten Warehouse setzt der Zentis Logistik Service bei vorwiegend belegloser Handhabung auf die Unterstützung von Transpondern und Barcodeetiketten. Und auf ein weltweit einheitliches CLS – was Inconso mit seiner langjährigen Erfahrung in Projekten mit SAP bei Logistikdienstleistern und im Transportmanagement nicht schwer fallen dürfte.

Tags:

Leave a Reply