Der Welt die nötige Würze verpassen

Feature | 20. April 2005 von admin 0

Die Wurzeln von Bandito’s reichen zurück ins Jahr 1994: Damals mixte Kian Macrae das erste Mal die köstliche Bandito’s Chilisauce auf dem Balkon seiner Johannesburger Wohnung. Im Rückblick war dies ein wenig aufregender Beginn für die neue, bald heiß begehrte Ware. Nach dem anfänglichen Verkauf auf Flohmärkten – die Saucen waren zu dieser Zeit noch in recycelten Tequila-Flaschen abgefüllt – avancierte das feurig-aromatische Produkt dank Mundpropaganda schon bald zum Verkaufsschlager.
Innerhalb kürzester Zeit startete Bandito’s Chile Company raketengleich durch. Bereits nach sechs Jahren hatte sich aus dem winzigen Ein-Mann-Betrieb ein dynamisches, international aufgestelltes Unternehmen entwickelt. Und die Erfolgsgeschichte geht weiter, denn ein Ende der Nachfrage nach den süchtig machenden Chiliprodukten ist nicht abzusehen. Seit kurzem unterstützt eine mySAP-All-in-One-Lösung Bandito’s, um den regionalen und internationalen Erfolg noch weiter anzuheizen.

Die Nachfrage schüren

Bei Bandito’s ist man stolz, dass die mexikanisch-angehauchten Saucen, Relishes und Snacks „südlich von Mexiko, in Afrika“ hergestellt werden. Der Glücksfall: Genau zur richtigen Zeit hat das Unternehmen mit seinen „scharfen“ Produkten einen bis dahin ungedeckten Bedarf entdeckt. Traditionelle Gerichte wie Barbecues (in Südafrika „braai“ genannt) bekommen durch die Bandito-Mischungen zusätzlichen Pep. Und die Erzeugnisse sammeln auch auf internationalen Nahrungsmittelmessen Preise und Auszeichnungen ein. Bestes Beispiel: der Preis als „Beste Habañero-Sauce“ auf der Fiery Food Show im australischen Brisbane.
„Sowohl lokal als auch international schnell zu wachsen ist eine spannende Erfahrung“, erklärt Macrae, heute Geschäftsführer von Bandito’s. „Um die neuen Herausforderungen dieser rasanten Expansion zu bewältigen, mussten wir unsere Geschäftsprozesse komplett verändern, angefangen vom Finanzbereich über die Materialwirtschaft bis hin zum Bestandsmanagement. Außerdem war eine bessere Koordination unserer Produktionspläne sowie die Rationalisierung der Verkaufs- und Distributionsstrategien notwendig.“
Bandito’s wurde durch ein Werbeplakat auf SAP-Mittelstandslösungen aufmerksam – jedem Anhänger der klassischen Werbung dürfte dabei warm ums Herz werden. Handelseinig wurde Bandito’s schließlich mit dem südafrikanischen IT-Dienstleister SCT Services – einem mySAP-All-in-One-Lösungspartner, der bereits einschlägiges SAP-Know-how bei maßgeschneiderten Lösungen für kleine und mittelständische Hersteller von Konsumgütern vorweisen konnte.
Hierzu Victor van der Watt, CEO von SCT Services: „Bandito’s erwies sich als eine echte Herausforderung. Wie so viele kleine Firmen kämpfte das Unternehmen mit den typischen Problemen: langsame und ungenaue manuelle Produktverfolgung, unzureichende Bestandskontrolle, schlecht integriertes und schleppendes Berichtswesen sowie monatliche Abrechnungen, die auf den letzten Drücker erfolgten.“

Keine Zeit zum Köcheln

Da Bandito’s über einen sehr schlanken Geschäftsbetrieb verfügt, war eine zügige, sorgfältig geplante Implementierung sehr wichtig, um Störungen in den Geschäftsabläufen so weit wie möglich auszuschließen. Aus diesem Grund führte SCT die Lösung in gerade einmal zehn Tagen ein – wichtig für ein kleines Unternehmen wie Bandito’s, das nicht über die materiellen und personellen Ressourcen für eine langwierige Umstellungsphase verfügt.
„SCT Services setzt Lösungen zunächst außerhalb des Kundenunternehmens auf und konfiguriert sie komplett vor“, kommentiert van der Watt. „Danach installieren wir vor Ort, leisten Support und schulen die Anwender, so dass der Kunde rasch von den Vorteilen der Lösung profitieren kann.“

Das volle Programm

Die integrierte mySAP-All-in-One-Lösung stellt unter anderem Module für die Produktionsplanung, für Finanzen und die Verwaltung, für die Warenwirtschaft sowie für den Verkauf und den Vertrieb bereit. Dank der neuen Transparenz in den Geschäftsabläufen kann Bandito’s seine Lieferketten- und Herstellungsprozesse nun mit größerer Präzision planen, als dies mit dem abgelösten Alt-System möglich war. Durch die mySAP-All-in-One-Lösung wurden die Abläufe bei Bandito’s schlanker und effizienter. Gleichzeitig ist das Unternehmen jetzt in der Lage, sein wachsendes Sortiment an Saucen, Relishes und Snacks in größeren Mengen zu vertreiben.
„Unsere Saucen sind nichts für zartbesaitete Naturen. Anscheinend gibt es aber eine Menge unerschrockener Gaumen mit „Nehmerqualitäten“. Und natürlich wollen wir bekömmliche, gesunde und ansprechende Produkte produzieren. SCT Services hat verstanden, dass Qualität zu unserem Unternehmenscredo zählt. Die mySAP-All-in-One-Lösung hilft uns nicht nur, unsere Produkte noch besser und schneller auf den Markt zu bringen. Wichtig ist, dass die Kunden mit unseren Saucen auch hundertprozentig zufrieden sind“, so Macrae.
Wer weitere Informationen über die Bandito’s Chile Company (und verführerische Rezepte) sucht, für den lohnt sich ein Besuch auf der Unternehmens-Webseite: www.banditos.co.za.
Nähere Informationen über SCT Services finden sich unter http://www.mysct.com/.

Christine Macfarlane

Christine Macfarlane

Leave a Reply